Tennis

BNL Open St. Ulrich: Hofer muss sich Torelli im Finale geschlagen geben

Sonntag, 19. März 2017 | 16:16 Uhr

St. Ulrich – Am Sonntagvormittag musste sich Verena Hofer in der Tennishalle Runggaditsch in St. Ulrich bei den BNL Open 2017 Beatrice Torelli (2.3) aus Sassuolo in zwei Sätzen mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Beide Finalistinnen sind für die Vor-Qualifikation der Internazionali d´Italia Anfang Mai in Rom qualifiziert.

Hofer und Torelli standen sich bereits vor vier Jahren im Finale der U16-Italienmeisterschaft in Turin gegenüber. Damals behielt die Grödnerin mit 6:4, 7:6(6) die Oberhand, heute revanchierte sich Torelli für diese Niederlage.

Torelli erwischte den besseren Start und nahm Hofer prompt den Aufschlag ab. Kurz darauf zog die 19-Jähre aus Sassuolo sogar auf 4:0 davon. Beim Stande von 1:5 musste Hofer einen Satzball abwehren. Anschließend ließ Torelli bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen und verwertete nach einer knappen halben Stunde ihren zweiten Satzball zum 6:2.

Im zweiten Spielabschnitt zog Torelli dank eines Breaks auf 3:0 davon. Hofer steckte aber nicht auf, holte sich ein Break und verkürzte auf 2:3. Im Gegenzug sicherte sich Torelli aber ein weiteres Break und nutzte nach 60 Minuten den ersten Matchball zum 6:2-Endstand. Neben einen Startplatz für die Vor-Qualifikation Anfang Mai bei den Internazionali d´Italia in Rom, kassiert die Grödnerin auch noch 1.680 Euro Preisgeld. Hofer war schon im Vorjahr bei der Vor-Qualifikation in Rom dabei.

Derzeit findet das Männer-Finale zwischen dem Topgesetzten Viktor Galovic (2.1) und Francesco Salviato (2.3) statt.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz