Asiago gewinnt den Klassiker mit 4:3

Foxes gehen im Odegar unter

Freitag, 21. Oktober 2022 | 23:02 Uhr

Bozen – Nach fast zehn Jahren „Abstinenz“ fand heute im Odegar Stadion der Klassiker zwischen Supermercati Migross Asiago und HCB Südtirol Alperia statt, das war auch zugleich Klassenprimus gegen Tabellenletzten. Nach einem abwechslungsreichen Match war die Kaltblütigkeit vor dem Tor und die Verwertung der Strafminuten ausschlaggebend für den Sieg von Asiago. Zu Beginn des mittleren Abschnittes waren die Foxes bereits mit drei Toren in Rückstand, krönten zu Beginn des Schlussabschnittes die Aufholjagd und kassierten 17 Sekunden vor dem Schlusspfiff den spielentscheidenden Treffer von Salinitri. Frank & Co. haben durch diese Niederlage die Tabellenführung an Linz abgegeben.

Das Spiel. Coach Glen Hanlon konnte wieder Colin Hults nach seiner Sperre einsetzen, während Matt Frattin und Diego Glück, der vorab einige Spiele mit dem HC Gröden bestreiten wird, noch pausierten, Starting Goalie war Sam Harvey.

HC Asiago/Vito De Romeo

Die Foxes waren im ersten Abschnitt komplett von der Rolle: 0:2 Rückstand und mehrere Undiszipliniertheiten sprechen für sich und das Ergebnis hätte durchaus auch höher für die Hausherren ausfallen können. Die weißrote Defensive ließ sich zwei Mal durch blitzschnelle Breaks von Asiago überraschen, beim dritten Mal klingelte es im Tor der Gäste: Finoro veredelte einen Querpass von Mcshane zur Führung. Nur eine Minute später setzte Salinitri durch einen präzisen Schuss aus dem Slot in die hohe Ecke noch einen drauf, Bozens Defensive hatte ihm zu viel Spielraum gewährt. Die Weißroten hatten eigentlich nur zwei Chancen durch McClure, für den Rest waren sie vorwiegend mit Verteidigungsaufgaben beschäftigt, um vier Powerplays von Asiago zu neutralisieren.

Die Zuschauer im Odegar sahen im zweiten Abschnitt eine ganz andere Bozner Mannschaft, die Asiago sofort in die Zange nahm. Allerdings hatten die Hausherren gleich zu Beginn in doppelter Überzahl den dritten Treffer durch einen Blueliner von Gazzola erzielt. Nach vier Minuten gelang den Foxes der erste Treffer: Gazley holte sich die Scheibe hinter dem Tor von Fazio, bediente McClure im Slot, der Volley übernahm. Glück für die Weißroten kurz darauf, als Marchetti bei einem schnellen Konter nur das Metall oberhalb der Kreuzecke traf. Nach knapp acht Minuten langte Mike Halmo zu: Dalhuisen schickte Gazley auf die Reise, dieser legte für den Kanadier auf, der mit einem millimetergenauen Schuss in die lange Ecke den Anschlusstreffer erzielte. Die beste Chance auf den Ausgleich hatte Bozen gegen Ende des Drittels in doppelter Überzahl: das Powerplay war jedoch zu ungenau und die Abschlüsse zu hastig, Asiago rettete sich über die Runden. Bei einer weiteren Überzahl in der Schlussminute bombardierten die Foxes den von Fazio gehüteten Kasten, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Bozen im Angriff auch im Schlussdrittel und es dauerte ganze drei Minuten, bis Alberga mit einem Schuss aus dem Bullykreis Fazio durch die Beinschoner erwischte und die Aufholjagd erfolgreich beendete. Gazley und Culkin hatten im Anschluss die Chance auf den Führungstreffer, dann wurde Asiago wieder stärker und Harvey musste sein ganzes Können gegen den allein durchgebrochenen Gazzola aufbringen, auf der Gegenseite verwehrte Fazio mit einem Big Save Gazley nach einem unwiderstehlichen Slalom von Halmo den Torjubel. Vier Minuten vor Spielende vergab Stevan eine Riesenchance allein vor Harvey, auf der Gegenseite konnten die Weißroten eine Überzahl nicht verwerten. Dies rächte sich 17 Sekunden vor dem Schlusspfiff: einen blitzschnellen 2:1 Konter, ausgeführt von Finoro und vollendet von Salinitri, brachte den überraschenden Sieg des Letzten gegen den Ersten.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Am Sonntag, 23. Oktober, mit Spielbeginn um 18:00 Uhr bietet sich Frank & Co. in der Sparkasse Arena im Big Match gegen den Erzrivalen KAC die Chance auf Wiedergutmachung.

Supermercati Migross Asiago – HCB Südtirol Alperia 4:3 (2:0 – 1:2 – 1:1)

Die Tore: 13:34 Giordano Finoro (1:0) – 14:20 Anthony Salinitri (2:0) – 20:35 PP2 Randy Gazzola (3:0) – 23:32 Brad McClure (3;1) – 27:31 Mike Halmo (3:2) – 42:42 Domenic Alberga (3;3) – 59:43 Anthony Salinitri (4:3)

Schiedsrichter: Benvegnu/Soraperra – Fleischmann/Rigoni

PIM: 10:8

Torschüsse: 12:32

Zuschauer: 1800

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Foxes gehen im Odegar unter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
passwort
passwort
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

miserable Vorstellung 👎

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 4 Tage

die Foxes auf der Achterbahn, beunruhigend. und unerklärlich, wieso sie auswärts so schwach auftreten

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 4 Tage

…Überheblichkeit tut selten gut…

wpDiscuz