Foxes unterliegen den Capitals im Penaltyschiessen mit 3:2

Bozen verliert gegen Vienna

Samstag, 12. Dezember 2020 | 20:56 Uhr

Bozen – Spitzenspiel in der Eiswelle zwischen dem Tabellenprimus HCB Südtirol Alperia und Verfolger spusu Vienna Capitals. Beide Teams wurden ihrer Rolle gerecht und es entwickelte sich bis zur letzten Minute ein Match auf hohem Niveau, das erst im Penaltyschiessen entschieden wurde. Die Capitals legten im ersten Drittel mit Nissner vor, Bozen überholte den Gegner im mittleren Abschnitt durch Tore von Pietroniro und Miceli, Loney erzielte den Ausgleich im Schlussabschnitt und den entscheidenden Penalty.

Das Match. Zu den langzeitverletzten Tauferer und Irving gesellte sich auch Mike Halmo, seinen Platz nahm heute Ivan Deluca ein. Beide Teams legten zu Beginn ein Höllentempo vor, die Defensive hatte über die Offensive die Oberhand, so waren die Tormöglichkeiten sehr sparsam gesät. Durch einen technischen Fehlern erhielten die Foxes eine Bankstrafe, die von den Capitals postwendend genutzt wurde: eine schöne Kombination zwischen Wukovitz, Campbell und Nissner schloss letzterer mit einem Onetimer ab. Auf der anderen Seite konnten die Hausherren bei einem Powerplay nicht punkten, kurz darauf feuerte Fournier freistehend aus dem hohen Slot ab, Pickard holte sich die Scheibe. In der Folge hatten die Gäste abermals eine Überzahl zur Verfügung, die Weißroten legten ein starkes Penaltykilling hin. Kurz vor der ersten Sirene erhitzten sich die Gemüter auf dem Spielfeld und im Viererpack wanderten je 2 Spieler pro Team auf die Strafbank.

HCB/VANNA ANTONELLO

Im mittleren Abschnitt drehten die Foxes das Match durch zwei Tore von Pietroniro und Miceli. Nach einer Chance von Daniel Frank, Pickard konnte im letzten Augenblick noch abwehren, erzielte Neuzugang Pietroniro nach drei Minuten den Ausgleich: der Italo Kanadier zog aus dem hohen Slot ab und die Scheibe kullerte ins Tor, der Torhüter der Gäste machte dabei nicht den sichersten Eindruck. Deluca hatte die nächste Gelegenheit für Bozen, auf der anderen Seite blieb Fazio gegen Richter und Cijan Sieger. Das Spiel wurde nun etwas härter und hatte fast schon Playoff Charakter. In Überzahl riskierten die Foxes den Rückstand und konnten sich bei ihrem Torhüter bedanken, der McPhee mit einem Big Save stoppte. Zwei Minuten vor Drittelende gingen die Weißroten in Führung: Robertson zog ab und Miceli gab der Scheibe die entscheidende Richtungsänderung.

Vienna begann den Schlussabschnitt in Überzahl, die Foxes gewährten dem Gegner keinen Schuss, im Gegenteil, Catenacci ließ im Konter seinen Gegenspieler einfach stehen und scheiterte mit einem Backhander an Pickard. Bozen erarbeitete sich weitere Möglichkeiten durch Youds, Deluca und Bardaro. Dann bekamen die Gäste Überhand und erzielten den Ausgleich, der sich abgezeichnet hatte: nach einem Bullygewinn feuerte Loney aus dem Hinterhalt, Fazio war ohne Chance. Nun wollten die Foxes die Entscheidung in der regulären Spielzeit erzwingen, Gazley, Robertson, Bardaro und Alberga scheiterten an Pickard. So ging es in die Verlängerung, wo zuerst der Bozner Goalie drei Mal entscheidend abwehrte, bis sich Gazley die große Chance eröffnete: Catenacci spielte ihn mit einem Querpass herrlich frei, er traf aber die Scheibe und das leere Tor nicht. Im Penaltyschiessen erzielte Loney das entscheidende Tor und sicherte den Capitals den Zusatzpunkt.

Das nächste Spiel für Bernard & Co. findet am kommenden Dienstag, 15. Dezember, in der Eiswelle gegen den KAC statt. Spielbeginn ist um 19,45 Uhr mit Direktübertragung auf Video33.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals 2:3 PS (0:1 – 2:0 – 0:1 – 0:0 – 0:1)

Die Tore: 07:24 PP1 Benjamin Nissner (0:1) – 23:14 Matteo Pietroniro (1:1) – 37:43 PP1 Angelo Miceli (2:1) – 51:18 Ty Loney (2:2) – 65:00 PS Ty Loney (2:3)

Schiedsrichter: Bulovec/Piragic – Miklic/Zgonc
Zuschauer: hinter verschlossenen Türen

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz