Alps Hockey League: Sechs Spiele am Mittwoch

Bregenzerwald gegen Gröden am Dienstag

Montag, 24. Oktober 2022 | 16:33 Uhr

Bozen – Die Alps Hockey League startet mit einem Spiel am Dienstag und sechs Partien am Nationalfeiertag in die neue Woche. Dabei peilen der EK Die Zeller Eisbären und der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel bereits den sechsten Sieg in Serie an. Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice kann bereits das neunte Spiel in Folge gewinnen. Die Slowenen sind bei den Rittner Buam SkyAlps zu Gast. Alle Spiele werden im PPV-Livestream übertragen.

Alps Hockey League | 25.10.2022:
Di, 25.10.2022, 19.30 Uhr: EC Bregenzerwald – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: STEFENELLI, VIRTA, Müller, Spiegel. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Im einzigen Spiel am Dienstag kommt es zum Duell zwischen dem EC Bregenzerwald und dem HC Gherdeina valgardena.it. Gröden befindet sich nach starkem Saisonbeginn aktuell in der Krise. Kein einziges der vergangenen vier Spiele konnten die Südtiroler für sich entscheiden. In der Tabelle rutschten sie auf Platz neun ab und liegen somit auch hinter Bregenzerwald, dass zwar die vergangenen beiden Spiele verloren hat, davor aber vier Siege aus fünf Spielen feierte. Die „Wälder“ liegen auf Platz acht und haben einen Punkt mehr als die „Furie“. In dieser Saison standen sich beide Teams noch nicht gegenüber. Vergangene Spielzeit trafen sie in den Pre-Playoffs aufeinander. In einer spannenden Serie setzte sich Gröden im Entscheidungsspiel knapp mit 3:2 durch.

Alps Hockey League | 26.10.2022:
Mi, 26.10.2022, 18.00 Uhr: EK Die Zeller Eisbären – Steinbach Steel Wings Linz
Referees: KAINBERGER, OREL, Pötscher, Wucherer. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Den Spieltag am Nationalfeiertag eröffnen der EK Die Zeller Eisbären und die Steinbach Steel Wings Linz. Mit fünf Siegen in Serie befinden sich die „Eisbären“ aktuell in bestechender Form. Am vergangenen Samstag ließen sie Liganeuling Unterland beim 6:1-Heimsieg keine Chance. Vor heimischem Publikum mussten sie sich in dieser Saison erst einmal geschlagen geben. Die Steel Wings wiederum warten noch auf den ersten Auswärtssieg und zudem auf den ersten Sieg im Oktober. In allen bisherigen sechs Spielen gingen sie als Verlierer vom Platz. Mit Zell am See duellierten sich die Oberösterreicher vergangene Saison vier Mal. Beide Teams waren je zwei Mal siegreich.

Mi, 26.10.2022, 19.30 Uhr: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Red Bull Hockey Juniors
Referees: HOLZER, RUETZ, Huber, Rinker. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel ist mit Sicherheit eines der Überraschungsteams der Saison. Die Tiroler liegen auf Tabellenplatz sechs und halten bei einem Winning-Streak von fünf Spielen. Dabei setzten sie sich unter anderem gegen Gröden, Ritten und Lustenau durch. Die Red Bull Hockey Juniors starteten ebenfalls überzeugend in die Saison, mit sieben Siegen aus dreizehn Saisonspielen und Tabellenplatz vier. Beide Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt. Überragend auf Seiten der „Adler“ war zuletzt Joonas Niemelä. Der Finne traf in den vergangenen vier Spielen allesamt, drei Mal sogar doppelt oder dreifach. Mit insgesamt neun Saisontoren liegt der 25-Jährige in der Torschützenliste auf Platz fünf.

Mi, 26.10.2022, 20.00 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – HC Meran/o Pircher
Referees: BENVEGNU, BRUNNER, Moidl, Reisinger. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Der HC Meran/o Pircher kam nach dem völlig verpatzten Saisonstart zuletzt besser in Schwung, mit zwei Siegen in den vergangenen drei Partien. Zudem verstärkten sie sich in der Defensive mit dem Kanadier Stephen Desrocher, der erstmals in Europa auflaufen wird. Bisher spielte der 26-Jährige in der OHL, USport und ECHL. Die Wipptal Broncos Weihenstephan holten zuletzt zwei Siege am Stück und liegen in der Tabelle auf dem guten siebenten Platz. Gegen Meran konnten sie eines der bisherigen zwei AHL-Duelle gewinnen.

Mi, 26.10.2022, 20.00 Uhr: Rittner Buam SkyAlps – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: LEGA, PINIE, Bedana, Brondi. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Das Aufeinandertreffen zwischen den Rittner Buam SkyAlps und HDD SIJ Acroni Jesenice ist in der Alps Hockey League normalerweise ein absolutes Top-Duell. In dieser Saison sind die Vorzeichen aktuell jedoch andere. Jesenice liegt mit 27 Punkten an der Tabellenspitze, Ritten hält bei 15 Punkten und ist Tabellenzehnter. Zuletzt kamen die „Buam“ aber immer besser in Form, mit drei Siegen in den vergangenen vier Spielen. Jesenice ist in der AHL bereits seit acht Spielen ohne Niederlage. Nur zum Saisonauftakt bei Unterland mussten sie sich geschlagen geben. Mit bereits 46 erzielten Toren stellen die Slowenen die beste Offensive. Sowohl Zan Jezovsek als auch Eric Pance halten bei jeweils 19 Punkten und führen somit gemeinsam die Top-Scorer-Wertung an. In der vergangenen Saison standen sich beide Teams im Halbfinale gegenüber. Jesenice setzte sich mit 3:1-Siegen durch.

Mi, 26.10.2022, 20.30 Uhr: Hockey Unterland Cavaliers – SHC Fassa Falcons
Referees: Schauer, Soraperra, Fleischmann, Hesina. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Liganeuling Unterland kam nach dem famosen Saisonstart zuletzt etwas aus dem Tritt, mit vier Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen. In der Tabelle liegen sie weiterhin auf dem starken fünften Platz. Der SHC Fassa Falcons ist Tabellenzwölfter und war in zwei der vergangenen sechs Spielen siegreich, beide Male mit 2:1 nach Overtime. Auswärts tun sich die „Falcons“ im Jahr 2022 enorm schwer. In elf Spielen gelang ihnen kein einziger Sieg nach regulärer Spielzeit. Nur zu Saisonbeginn in Lustenau waren sie nach Overtime erfolgreich. Der letzte volle Erfolg in der Fremde datiert vom 29. Dezember 2021 beim EC Bregenzerwald.

Mi, 26.10.2022, 20.30 Uhr: S.G. Cortina Hafro – EC-KAC Future Team
Referees: BULOVEC, GIACOMOZZI, Jeram, Telesklav. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Weiterhin in ausgezeichneter Form befindet sich S.G. Cortina Hafro. Die Italiener punkteten in zehn von elf Saisonspielen. Mit nur einem Punkt Rückstand auf Jesenice liegen sie in der Tabelle auf Platz zwei. Anders die Situation beim EC-KAC Future Team, dass nur zwei der vergangenen zehn Spiele gewinnen konnte und in der Tabelle auf Platz elf liegt. Beide Teams sind sich seit dem 18. November 2021 nicht mehr gegenüber gestanden. Damals, wie insgesamt in elf von zwölf AHL-Duellen, setzte sich Cortina durch.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz