Beachvolley Landesmeisterschaften 2017

Bruneck als Zentrum der Südtiroler Beach-Szene

Donnerstag, 17. August 2017 | 11:35 Uhr

Bruneck – Am vergangenen Wochendende fanden die Beachvolleyball-Landesmeisterschaften 2017 in Bruneck statt, womit sich die Rienzstadt, dank der Organisation des SSV Bruneck Volley, ein weiteres Mal als Zentrum der Südtiroler Beachvolleyballszene bewies. So kämpften nicht nur die Südtiroler Beachvolleyball-Elite, sondern auch der Nachwuchs um die Titel der Landesmeister/der Landesmeisterinnen.

Dass Beachvolleyball auch in unserem Land immer populärer wird, zeigt die hohe Zahl der eingeschriebenen Teams: rund 92 Mannschaften zeigten bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ihr Können. Davon baggerten 51 Teams – aufgeteilt auf die Kategorien Herren, Damen, U15M und U16W – am Samstag und 41 Nachwuchsteams am Sonntag um den Sieg.

Samstag

Im Finale der Herren standen sich die Brunecker Lokalmatadoren Gröber/Kargruber und die jungen Sterzinger Ellemunt/Mayr gegenüber. Letztere konnten das hart umkämpfte Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden. Den dritten Platz erspielten sich Pixner/Götsch, die sich im kleinen Finale gegen Huber/Somvi durchsetzten.

Auch bei den Damen ging der Titel an ein Sterzinger Duo: Bacher/Erlacher konnten sich im Finale klar gegen Wurz/Gallmetzer durchsetzen. Der dritte Platz ging an Pavone/Bachmann, welche gegen Recla/Pescoller als Siegerinnen hervorgingen.

Der Sieg in der Kategorie U15M ging an das Brunecker Team Hanni/Schieder, die ihre Gegner Ladurner/Zago in zwei Sätzen besiegten. Der dritte Platz ging an Plankensteiner/De Martin.

In der zweiten Jugendkategorie (U16W) holten sich Sacchetto/Weithaler den Titel, welche sich im Finale gegen Schöpfer/Riedmüller durchsetzten. Der dritte Platz ging wiederum an ein Brunecker Team: Schifferegger/Garoscio.

 

Die Ergebnisse vom Samstag, 12. August

Herren:

1° Lukas Ellemunt/Daniel Mayr

2° Markus Gröber/Martin Kargruber

3° Markus Pixner/Filip Götsch

4° Kevin Huber/Alexander Somvi

Damen:

1° Verena Bacher/Sabine Erlacher

2° Victoria Wurz/Marion Gallmetzer

3 °Elisa Pavone/Anika Bachmann

4° Elisabeth Recla/Anna Sophie Pescoller

U15M:

1° Theo Hanni/Simon Schieder

2° Felix Ladurner/Alessandro Zago

3° Lukas Plankensteiner/ Marc De Martin

4° Philipp Paris/Alex Waldner

U16F:

1° Josephine Sacchetto/Lea Weithaler

2° Maja Schöpfer/Gaia Riedmüller

3° Lotte Forer/Maren Senn

4° Susanna Schifferegger/Milly Garoscio

 

Sonntag

Auch am Sonntag schenkten sich die Teams nichts und zeigten, trotz ihrer jungen Jahre, Beachvolleyball vom Feinsten. In den Kategorien U18W, U17M, U14W und U13M spielten die Nachwuchsmannschaften um den Tagessieg.

In der Kategorie U18W ging der Sieg an Gasser/Bachmann, welche im Juli für die Region Südtirol beim „Trofeo delle regioni“ in Casal Velino spielten. Sie setzten sich in zwei Sätzen gegen Berger/Marcher durch. Die Bronzemedallie ging an Debelyak/Plattner, die im kleinen FInale auf Micheletti/Florian trafen.

Im Finale der Kategorie U17M konnten sich die Hausherren und Favoriten Hanni/Seeber gegen Gasser/Tereziu durchsetzen. Auch Hanni/Seeber zeigten in Casal Velino ihr Können.

Der dritte Platz ging an Walzl/Hofer aus Bozen.

Den Sieg bei den U14 Damen holte sich Weissensteiner/Spiess, die sich in zwei Sätzen gegen Di Stasi/Bacher durchsetzten. Das kleine Finale konnten Cologna/Schöpfer für sich entscheiden.

Die jüngsten Spieler durften sich in der Kategorie U13M messen. Dabei setzten sich De Martin/Astner deutlich gegen Hintner/Natoli durch. Das Duo Bachmann/Mair sicherten sich den dritten Platz.

 

Die Ergebnisse vom Sonntag, 13. August:

U18F:

1° Nora Gasser/Anika Bachmann

2° Anna Berger/Magdalena Marcher

3° Katrin Debelyak/Stefanie Plattner

4° Johanna Micheletti/Lena Florian

U17M:

1° Peter Seeber/Theo Hanni

2° Johannes Gasser/Kristi Tereziu

3 °Peter Walzl/Tobias Hofer

4° Isaak Seeber/Simon Schieder

U14F:

1° Hanna Weissensteiner/Katharina Spiess

2° Nicole Di Stasi/Alessia Bacher

3° Emma Cologna/Maja Schöpfer

4° Giulia Ortù/Verena Weissensteiner

U13M:

1° Marc De Martin/Maximilian Astner

2° Dennis Hintner/Alex Natoli

3° David Bachmann/Manuel Mair

4° Diego Steger/Simon Bachmann

Von: ao

Bezirk: Pustertal