Perkmann und Stuefer beim Berglauf Terlan-Mölten ganz vorn

Buglisi-Schwestern überzeugen in Como

Sonntag, 22. April 2018 | 21:20 Uhr

Como – Bei Mariano Comense in Como fand am Sonntag der dritte Durchgang der Geher-Italienmeisterschaft statt, an der auch die Meraner Schwestern Valeria und Sara Buglisi teilnahmen. Beide schafften es aufs Podest.

Fidal BZ/Valeria Buglisi-Sara Buglisi

Valeria Buglisi gewann sogar den U16-Wettbewerb über 3 km mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 15:29 Minuten. Die 15-jährige Meranerin hatte im Ziel 12 bzw. 41 Sekunden Vorsprung auf Elisabetta Ippoliti und Vittoria Di Dato. Valerias Schwester, Sara Buglisi, kam im U18-Bewerb über 10 km auf den zweiten Rang. Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad musste sich die Geherin vom Sportclub Meran in 25.15 Minuten nur Martina Casiraghi aus Bergamo um 18 Sekunden geschlagen geben.

Heuer werden die nationalen Titel nach fünf Bewerben vergeben. Die erste Etappe fand am 28. Jänner in Grosseto statt, am 4. März wurde der 2. Durchgang in Rom ausgetragen, die beiden letzten Bewerbe sind die Italienmeisterschaft auf der Bahn sowie am 21. Oktober der Wettkampf in Reggio Emilia.

Dei Tos gewinnt bei den Männern

Leonardo Dei Tos, der für den Athletic Club Bozen 96 startet, bestritt heute in Mariano Comense das Männer-Rennen der Allgemeinen Klasse über 10 km. Der Geher aus Vittorio Veneto, der in fünf Tagen seinen 26. Geburtstag feiert, setze sich in guten 42.58 Minuten durch.

Perkmann und Stuefer beim Berglauf Terlan-Mölten ganz vorn

Terlan/Mölten – Bereits zum 29. Mal wurde am Sonntag der Berglaufklassiker vom Etschtaler Ort hinauf auf den Tschöggelberg ausgetragen. Die Herausforderung der 9,2 Kilometer mit 1050 Höhenmetern nahmen 80 Bergläufer an, wobei die Siege an die beiden Sarner Hannes Perkmann und Sandra Stuefer gingen.
Bei den Männern setzte sich wie so oft Hannes Perkmann durch. Der 25-jährige Sarner vom Sportler Team, der sich schon im Vorjahr behaupten konnte, gewann in 48.43 Minuten und verwies Florian Zeisler um fast vier Minuten auf Rang 2. Das Podest komplettierte ein weiterer Sarner, Hannes Rungger, der im Ziel bereits 4.10 Minuten Rückstand auf den überragenden Perkmann hatte. Rang 4 ging an den Trientner Stefano Anesi in 54.15 Minuten.

Bei den Frauen war Titelverteidigerin Petra Pircher aus Laas nicht am Start. Der Sieg ging an Sandra Stuefer der Lauffreunde Sarntal in 1:02.54 Stunden. Etwas mehr als eine Minute später reihte sich die Trientnerin Elektra Bonvecchio ein, aufs Podest schaffte es auch die Lanaerin Edeltraud Thaler (1:04.07 Stunden). Im Vorjahr wurde Thaler noch vor Bonvecchio Zweite, heuer tauschten die beiden Läuferinnen die Plätze.

29. Berglauf Terlan – Mölten

Ergebnisse Männer:
1. Hannes Perkmann (Sportler Team) 48.43 Minuten
2. Florian Zeisler 52.33
3. Hannes Rungger (Sportler Team) 52.55
4. Stefano Anesi (Quercia Trentingrana) 54.15
5. Josef Fritz 54.53
6. Thomas Holzer (Runcard) 55.34
7. Tobias Geiser (Telmekom Team Südtirol) 55.39
8. Henry Hofer (Lauffreunde Sarntal) 56.47
9. Martin Cox 57.01
10. Alex Holtz (Full Sport Meran) 57.14

Ergebnisse Frauen:
1. Sandra Stuefer (Lauffreunde Sarntal) 1:02.54 Stunden
2. Elektra Bonvecchio (Atletica Trento) 1:04.07
3. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) 1:05.09
4. Barbara Vasselai (Lauffreunde Sarntal) 1:14.22
5. Mara Battisti (Atletica Valle di Cembra) 1:15.15
6. Laura Riffesser (Südtirol Team Club) 1:15.20
7. Gertraud Moser (Lauffreunde Sarntal) 1:19.05
8. Alessandra Lazzeri (Athletic Club 96 Bozen) 1:21.22
9. Federica Ragona (Runcard) 1:23.07
10. Maria Dalmomego 1:25.09

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz