Am Sonntag entscheidendes Spiel gegen Ferencvarosi

Continental Cup: Ritten schießt Txuri Urdin mit 10:1 vom Eis

Samstag, 19. Oktober 2019 | 22:22 Uhr

Klobenstein – Nach dem 2:1-Auftaktsieg im Penaltyschießen am Freitag in der zweiten Runde des Continental Cups gegen AHL-Ligakonkurrent Laibach, hat Italienmeister Ritten heute den spanischen Champion Txuri Urdin San Sebastian mit 10:1-Toren vom Eis geschossen. Die „Buam“ brauchen morgen im dritten und zugleich letzten Spiel gegen den ungarischen Meister Ferencvarosi aber unbedingt einen Sieg in der regulären Spielzeit, um das Halbfinal-Ticket zu lösen.

Im heutigen Spiel gegen die Basken gönnte Coach Janne Saavalainen Stammgoalie Kevin Lindskoug, der gestern gegen Laibach ein bärenstarkes Match absolvierte, eine Verschnaufpause. An seiner Stelle hütete Backup Hannes Treibenreif den Kasten der Rittner. Den besseren Start erwischten aber die Gäste, die bereits nach 3.44 Minuten überraschend in Führung gingen. Petr Machacek nutzte einen Abwehrschnitzer von Andreas Lutz eiskalt zum 1:0 aus. Die „Buam“ erholten sich aber prompt von diesem Gegentreffer und kamen in der 16.17 Minute zum Ausgleich. Der Kalterer Torgarant stellte mit einem präzischen Schuss auf 1:1. Mit diesem Zwischenstand gingen beide Teams im Mitteldrittel

Im zweiten Spielabschnitt tobte sich der Italienmeister ordentlich aus. Gleich nach Wiederanpfiff brachte Verteidiger Radovan Gabri die Hausherren mit einem satten Schuss von der blauen Linie erstmals in Führung, kurz darauf nutzte Julian Kostner einen Torwartfehler eiskalt zum 3:1 aus. Torschütze Kostner hätte dann sogar auf 4:1 erhöhen können, sein Schuss knallte aber nur an den Innenpfosten. Der vierte Treffer fiel in der 35.34 Minute: San Sebastian-Schlussmann Ander Alcaine zeichnete sich zwei Mal hervorragend auf Simon Kostner aus, beim Nachschuss von Matt Lane war der spanische Goalie aber chancenlos. 13 Sekunden vor der zweiten Drittelpause war es dann wieder der US-Amerikaner Lane, der die gesamte Abwehr von San Sebastian alt aussehen ließ und zum 5:1 einnetzte.

Das Spiel war natürlich schon entschieden, doch die Rittner hatten immer noch nicht genug. 36 Sekunden nach Wiederbeginn schraubte Frei das Ergebnis auf 6:1. Danach bediente Lane den aufgerückten Randy Gazzola, der zum 7:1 abstaubte. Der Italienmeister führte die Spanier regelrecht vor: Gazzola erzielte kurz darauf mit seinem persönlichen Doppelpack das 8:1. In der 49. Minute trug sich auch der Grödner Simon Kostner in die Torschützenliste ein. Den Schlusspunkt zum 10:1 setzte zwei Minuten vor Ende wieder Gabri. Für die Rittner war es der höchste Sieg überhaupt im Continental Cup.

18-20 OCTOBER 2019
CONTINENTAL CUP
SECOND ROUND – ARENA RITTEN
GAME 04
RITTNER BUAM (ITA) – TXURI URDIN (ESP)

Am Sonntag entscheidendes Spiel gegen Ferencvarosi

Txuri Urdin San Sebastian und Laibach haben somit keine Chance mehr, das Halbfinalticket zu lösen. Beide Teams kämpfen morgen Nachmittag um 14 Uhr um den dritten Tabellenplatz. Wesentlich spannender wird das Abendspiel um 18 Uhr zwischen Tabellenführer Ferencvarosi TC und Ritten. Mit einem Sieg oder eine Niederlage im Overtime würden sich die Ungarn für das Halbfinale qualifizieren, die Saavalainen-Truppe muss hingegen in der regulären Spielzeit gewinnen.

Rittner Buam – Txuri Urdin San Sebastian 10:1 (1:1, 4:0, 5:0)

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Kevin Lindskoug); Ryan Obuchowski-Randy Gazzola, Andreas Lutz-Marco Marzolini, Christoph Vigl-Radovan Gabri; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Stefan Quinz-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Manuel Öhler

Coach: Janne Saavalainen

Txuri Urdin San Sebastian: Ander Alcaine (Iker Etxeberria); Michal Klepac-Unai Calvo, Pablo Zaballa-Joseba Aizaguirre, Aitor Martin-Ander Arraras, Alvaro Gil Iturralde-Diego Jose Valero; Luis Gimenez-Petr Machacek-Patrick Fuentes, Juan Munoz-Imanol Lasuen-Mikel Mendizabal, Gabor Matyas-Pablo Alberdi-Borja Cabra, Luis Sokolov-Borja Aizpurua, Francisco Senac

Coach: Inigo Domec

Schiedsrichter: Pierre Dehaen, Christoph Sternat (Piero Giacomozzi, Antonio Piras)

Tore: 0:1 Petr Machacek (3.44), 1:1 Alex Frei (16.17), 2:1 Radovan Gabri (23.53), 3:1 Julian Kostner (25.06), 4:1 Matt Lane (35.34), 5:1 Matt Lane (39.47), 6:1 Alex Frei (40.36), 7:1 Randy Gazzola (42.35), 8:1 Randy Gazzola (45.23), 9:1 Simon Kostner (48.11), 10:1 Radovan Gabri (57.21)

Strafen: Rittner Buam 2 – Txuri Urdin San Sebastian 10

2. Runde Continental Cup, Gruppe D in Klobenstein

Freitag, 18. Oktober

Ferencvarosi TC – Txuri Urdin San Sebastian 6:0 (3:0, 2:0, 1:0)

Rittner Buam – HK Olimpija 2:1 n.P. (1:0, 0:1, 0:0, 0:0)

Samstag, 19. Oktober

Ferencvarosi TC – HK Olimpija 3:2 (2:2, 1:0, 0:0)

Rittner Buam – Txuri Urdin San Sebastian 10:1 (1:1, 4:0, 5:0)

Sonntag, 20. Oktober

14.00 Uhr: Txuri Urdin San Sebastian – HK Olimpija

18.00 Uhr: Rittner Buam – Ferencvarosi TC

Tabelle

1. Ferencvarosi TC 6 Punkte/2 Spiele (9:2)

2. Rittner Buam 5/1 (12:2)

3. HK Olimpija 1/2 (3:5)

4. Txuri Urdin San Sebastian 0/2 (1:16)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Continental Cup: Ritten schießt Txuri Urdin mit 10:1 vom Eis"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Universalgelehrter
30 Tage 12 h

klassenunterschiede schlimmer wie in
der alps

wpDiscuz