4:3-Erfolg in der Steffl Arena gegen Vienna

Das weißrote Foxes-Herz schlägt wieder zu

Dienstag, 10. Januar 2023 | 23:32 Uhr

Bozen – Mit einer geschlossenen mannschaftlichen Vorstellung kehrte der HCB Südtirol Alperia in der Steffl Arena von Wien mit einem knappen 4:3 Erfolg gegen die spusu Vienna Capitals auf die Erfolgsstraße zurück. Nach dreimaliger Führung holten die Hausherren die Bozner jedes Mal ein, im Schlussabschnitt gelang ihnen dann nach dem vierten Führungstreffer von Miceli nicht mehr die Aufholjagd. Bozen hat sich nun wieder bis auf zwei Punkte an Tabellenprimus Innsbruck genähert und Salzburg auf Distanz gehalten.

Das Match. Coach Glen Hanlon musste neben den verletzten Dalhuisen, Glück und Kasslatter auch auf den für 5 Spieltage gesperrten Mike Halmo verzichten, ins Tor kehrte wieder Sam Harvey zurück.

Flottes erstes Drittel auf Augenhöhe, auch vom Ergebnis her, mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Das Match wurde nach drei Minuten von einem Schuss aus kurzer Distanz von Prokes eröffnet, Harvey war gleich hellwach. Beim ersten Powerplay zugunsten der Gäste hielten die Österreicher den Gegner mit einem guten Penalty Killing in Schach. In Minute zwölf brachen die Foxes den Bann: die Scheibe gelangte von McClure zu Mantenuto, der für Culkin auflegte und dieser überwand Starkbaum mit einem Slasphot aus mittlerer Distanz. Bozen versuchte gleich mit Hults und Frank nachzusetzen, dann erhöhten die Hausherren die Schlagzahl und der Ausgleichstreffer lag in der Luft: Finkelstein legte für Zimmer auf, der aus vollem Lauf abzog und Harvey keine Abwehrmöglichkeit ließ.

©Leo Vymlatil

Auch der mittlere Abschnitt war ein Spiegelbild des ersten: Ausgeglichenheit auf dem Eis und im Ergebnis. Wieder gingen die Foxes in Führung: Culkin legte von hinter dem Tor maßgerecht für Frank im Slot auf, Direktabnahme und Scheibe im Wiener Kasten. Die Antwort der Hauherren kam abermals postwendend: Sheppard zog aus spitzem Winkel ab, Harvey war die Sicht verstellt und der Wiener Ausgleich war Tatsache. Anschließend gab es feine fünfminütige Verschnaufpause, da das Tor der Gäste umkippte und ausgetauscht werden musste. Das Spiel flaute durch diese Unterbrechung etwas ab, nach einer Chance für Zimmer gingen die Foxes zum dritten Mal durch eine sehenswerte Kombination in Führung: von Frank kam die Scheibe wie eine Schnur zu Thomas, der quer für den an der langen Ecke lauernden Mitch Hults weiterleitete, Volleyabnahme und Puck im Tor. Abermals glichen die Capitals aus: einen Distanzschuss von Rotter stocherte Sheppard aus nächster Distanz in den Bozner Kasten. Die Foxes konterten sofort durch Frigo, Starkbaum wehrte mit etwas Glück ab, dann entwischte Mantenuto allein im Breakaway und der Wiener Torhüter versperrte ihm gekonnt den Weg. Zeitgleich mit der Sirene brachte Harvey einen gefährlichen Schuss von Sheppard unter Kontrolle.

Nach einer vergebenen Möglichkeit von Kainz, brachte Miceli die Weißroten zum vierten Mal in Führung und diesmal hielt diese bis zum Schlusspfiff; die Vorarbeit dazu leistete Gazley, der den Italo-Kanadier mit einem millimetergenauen Zuspiel von hinter dem Tor im Slot anspielte. Thomas konnte Starkbaum mit einem Wraparound nicht überraschen, auf der Gegenseite lenkte Harvey bei einem 1:1 Konter von Gregoire die Scheibe an die Querlatte ab. Im Gegenzug hatte Thomas ebenfalls bei einer 1:1 Situation die endgültige Entscheidung auf dem Schläger, Starkbaum verwehrte ihm diese. Für die Foxes, die den Gegner immer besser in den Griff bekamen, wurde es zwei Minuten vor Spielende nochmals brenzlig, als sich Hults eine Bankstrafe wegen Spielverzögerung einhandelte. Trotz der Herausnahme ihres Goalies und einer 6:4 Überzahl retteten die Talferstädter den knappen Vorsprung über die Runden.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Am Freitag, 13. Jänner, geht es für Frank & Co. abermals auf Reisen, diesmal nach Linz zu den Black Wings (19:15 Uhr).

spusu Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia 3:4 (1:1 – 2:2 – 0:1)

Die Tore: 12:31 Ryan Culkin (0:1) – 16:58 Maxwell Zimmer (1:1) – 20:45 Daniel Frank (1:2) – 21:49 James Sheppard (2:2) – 31:44 Mitch Hults (2:3) – 36:20 James Sheppard (3:3) – 45:37 Angelo Miceli (3:4)

Schiedsrichter: Hronsky/Siegel – Durmis/Riecken

PIM: 2:4

Torschüsse: 30:32

Zuschauer: 3150

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Das weißrote Foxes-Herz schlägt wieder zu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
21 Tage 10 h

Bravo Foxes goooo !
Trotz fehlender guter Spieler 👍

Doolin
Doolin
Kinig
21 Tage 8 h

…weiss-rotes 🦊 Foxes ❤ Herz macht Ausfälle von Schlüsselspielern wie Dalhuisen und Halmo wieder wett…Daniel Frank lässt es wieder krachen…

wpDiscuz