Am Wochenende Viertelfinale gegen Frankreich

Davis-Cup: Seppi im Einzel gegen Pouille

Donnerstag, 05. April 2018 | 16:20 Uhr

Genua – Am Donnerstagmittag wurde am „Palazzo San Giorgio“ in Genua die Paarung für das Viertelfinale des Davis-Cup-Matches zwischen Gastgeber Italien und Titelverteidiger Frankreich ausgelost. Der Kalterer Tennisprofi Andreas Seppi (ATP 62) wird im Einzel gegen den Weltranglisten-11. Lucas Pouille spielen.

Bereits morgen, Freitag, beginnt um 11.30 Uhr auf den Sandplätzen im Stadion „Valletta Cambiaso“ von Genua das Davis-Cup-Viertelfinale mit dem Match zwischen dem 34-jährigen Südtiroler und Frankreichs Nummer 1 Lucas Pouille. Seppi und die aktuelle Nummer 11 der Welt standen sich bisher noch nie gegenüber. Der Kalterer feiert in Ligurien nach seiner Injektion an der Hüfte sein Comeback. Seppi hat in seiner Karriere insgesamt 42 Davis-Cup-Partien für Italien absolviert. 36 Mal war er im Einzel im Einsatz, sechs Mal im Doppel. Seine Bilanz fällt positiv aus, mit 22:20 Siegen. Nach Seppi ist dann Italiens Nummer 1 Fabio Fognini gefordert. Der „Azzurro“ bekommt es mit Jeremy Chardy (ATP 80) zu tun.

Am Samstag, 7. April steht um 14 Uhr das Doppel auf dem Programm. Hier hat Italien die Paarung Bolelli-Lorenzi gemeldet, Kapitän Barazzutti wird aber erst kurz vor dem Match entscheiden, wer spielt. Am Sonntag stehen schließlich die letzten beiden Einzel-Matches auf dem Programm. Dabei trifft Fognini um 11.30 Uhr auf Pouille, während Seppi das Viertelfinale gegen Chardy abschließen wird. Zwei Mal standen sich der Kalterer und Chardy gegenüber: Seppi gewann 2015 bei den Australian Open, zwei Jahre zuvor behielt der Franzose, immer in Melbourne, die Oberhand.

Beide Nationen spielten insgesamt zehn Mal gegeneinander, wobei Italien fünf Mal als Sieger vom Platz ging. Die Franzosen gewannen nur einmal in Italien, und zwar 1927 in Rom. Im letzten Aufeinandertreffen vor 22 Jahren verloren die „Azzurri“ in Nantes knapp mit 2:3. Der letzte Sieg der Italiener datiert hingegen aus dem Jahre 1977, als man die Franzosen im „Foro Italico“ von Rom mit 4:1 bezwingen konnte. Beim ersten direkten Duell 1925 setzte sich Frankreich in Paris mit 5:0 durch.

Italien – Frankreich, Viertelfinale, Genua

Freitag, 6. April 2018, 11.30 Uhr
Andreas Seppi (ITA) – Lucas Pouille (FRA)
Fabio Fognini (ITA) – Jeremy Chardy (FRA)

Samstag, 7. April 2018, 14.00 Uhr
Simone Bolelli/Paolo Lorenzi (ITA) – Pierre-Hugues Herbert/Nicolas Mahut (FRA)

Sonntag, 8. April 2018, 11.30 Uhr
Fabio Fognini (ITA) – Lucas Pouille (FRA)
Andreas Seppi (ITA) – Jeremy Chardy (FRA)

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz