Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis mit Kaufoption von Venedig

Der FC Südtirol verpflichtet Luca Fiordilino

Donnerstag, 19. Januar 2023 | 16:19 Uhr

Bozen – Luca Antonio Fiordilino wechselt zum FC Südtirol. Der 26-jährige Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis – bis zum Ende der laufenden Saison – mit anschließender Kaufoption vom FC Venedig.

Fiordilino wurde am 25. Juli 1996 in Palermo geboren. Aufgewachsen in Casteldaccia, hat er das Fußballspielen im rosa Dress von Palermo erlernt. Heute ist der 1.78 Meter große und 72 Kilo schwere Mittelfeldspieler ein feiner Techniker mit einer überdurchschnittlichen Spielübersicht.

Nach den Jugendjahren in Palermo wechselte er im Sommer 2015 zu Cosenza in die Serie C, um dort seine erste Meisterschaft im Erwachsenenfußball zu bestreiten (32 Ligaeinsätze). Die darauffolgende Spielzeit bestritt er – immer auf Leihbasis – mit dem damaligen Drittligist Lecce. Wie in Cosenza stand er auch bei den Gelb-Roten aus Apulien regelmäßig in der Startelf (25 Meisterschaftsspiele). 2017 erhielt Fiordilino die Chance, sein Können bei Palermo in der Serie B unter Beweis zu stellen (14 Ligaeinsätze). Die Rosa-Nero kämpften sich ins Playoff-Finale, mussten sich aber letztendlich Frosinone geschlagen geben. Auch in der Saison 2017/18 lief Fiordilino für seinen Heimatverein Palermo auf (16 Serie B-Matches).

Nachdem Palermo im Sommer 2019 Insolvenz anmelden musste, unterzeichnete Fiordilino einen Dreijahresvertrag mit Venedig. Der heute 26-Jährige zählte auf Anhieb zu den Stammkräften der „Löwen“ und bestritt in seiner ersten Saison 35 Serie B-Matches. In der darauffolgenden Spielzeit feierte er mit Venedig die lang ersehnte Rückkehr in die Serie A. Fiordilino absolvierte dabei 37 Ligaspiele (vier Treffer) und drei Playoff-Matches.

Fiordilino wurde für den Serie A-Kader bestätigt und bestritt so im Vorjahr 15 Erstligamatches. In der diesjährigen Hinrunde kam er für Venedig in 14 Serie B-Begegnungen zum Einsatz.

Insgesamt kann Fiordilino 15 Serie A-, 119 Serie B- und 58 Serie C-Matchs vorweisen.

Fiordilino wird beim FC Südtirol die Rückennummer sechs tragen.

Der FC Südtirol hat die wichtigsten Aussagen seines ersten Interview zusammengefasst:

„Der erste Eindruck ist großartig, das Trainingszentrum ist wunderschön. Ich bin wirklich überglücklich, Teil dieser Familie zu werden. Ich bin ein Mittelfeldspieler, der gerne den Ball spielt und zirkulieren lässt.“

„Mir hat man schon im Voraus gesagt, dass ich in der Mannschaft super Jungs antreffen werde. Für mich ist das das Allerwichtigste. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich die Gelegenheit, mit zwei meiner ehemaligen Venedig-Trainern über den FC Südtirol zu sprechen. Sowohl Zanetti, als auch Javorcic erzählten mir von den hervorragenden Infrastrukturen. Sie haben mir bestätigt, dass man sich hier in jeder Hinsicht wohl fühlt.“

„Ich stelle mich dem Trainer und der Mannschaft zur Verfügung und will dazu beitragen, unser Ziel – den Klassenerhalt – schnellstmöglich unter Dach und Fach zu bringen. Es erfüllt mich mit großer Freude, ab sofort Teil dieser Realität zu sein.“

„Ich habe den FC Südtirol in der ersten Saisonhälfte verfolgt und kann mit Gewissheit sagen, dass es sich um eine äußerst hartnäckige Mannschaft handelt. Meines Erachtens ist die diesjährige Serie B eine der schwierigsten Meisterschaften der vergangenen Jahre. Wir werden alles geben und nichts unversucht lassen, um frühestmöglich unser Ziel zu erreichen.“

Der FCS heißt Luca Antonio Fiordilino herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg in Südtirol.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Der FC Südtirol verpflichtet Luca Fiordilino"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Kinig
16 Tage 10 h

FC auswärts

thomas
thomas
Kinig
16 Tage 9 h

interessante Verstärkung

wpDiscuz