Lustenau gewinnt Topspiel

Derby Ladino wird zum Spektakel

Sonntag, 24. Oktober 2021 | 07:59 Uhr

Der EHC Lustenau gewann das Topspiel der Alps Hockey League am Samstag gegen Hafro Cortina Hockey knapp mit 2:1 und verteidigte damit den vierten Tabellenplatz. Während das EC-KAC Future Team und die EK Zeller Eisbären ihren jeweils dritten Sieg in Serie feierten, entschied der HC Gherdeina das Derby Ladino gegen die Fassa Falcons für sich.

HC Gherdeina valgardena.it – SHC Fassa Falcons 7:5 (0:2,4:1,3:2)

Das Derby Ladino wurde einmal mehr ein richtiges Spektakel mit vielen Strafen auf beiden Seiten und zwölf Toren. Die Gäste aus Canazei gingen bereits in der dritten Minute durch Daniel Tedesco in Führung, Steven McParland erhöhte wenig später auf 0:2 – dabei blieb es bis zur ersten Pause. Doch im Mittelabschnitt drehten die Hausherren auf, angeführt von Liga-MVP Brad McGowan, der zwei Tore erzielte, drehte Gröden die Partie und hatte nach 40 Minuten eine 4:3-Führung. Nach Wiederbeginn schnürte McGowan einen Hattrick, wenig später zogen die Gastgeber auf 7:4 davon. Zwar gelang Tedesco in der Schlussminute ebenfalls sein dritter Treffer des Abends, es war aber nur mehr Ergebniskosmetik. Im 17. AHL-Duell gingen die Grödner, die fünf Treffer in Überzahl erzielten und sich auf Rang elf verbesserten, somit zum 13. Mal als Sieger vom Eis.

EC-KAC Future Team – Wipptal Broncos Weihenstephan 4:2 (1:0,1:0,1:2)

Vor der Begegnung gegen Sterzing stand der KAC bei fünf Siegen aus sieben Heimspielen. Mit diesem Selbstvertrauen gingen die Klagenfurter auch am Samstag ans Werk und Rok Kapel sorgte in der zehnten Minute im Powerplay für den einzigen Treffer im ersten Drittel. Erneut in Überzahl erhöhten die Kärntner im Mittelabschnitt durch Jannik Fröwis auf 2:0. Im letzten Drittel kamen die Broncos gleich zweimal auf ein Tor heran, am Ende feierte der KAC mit 4:2 den dritten Erfolg gegen Sterzing in Serie. Mit dem zugleich dritten Sieg in Serie verbesserten sich die Kärntner auf Rang sechs.

Vienna Capitals Silver – EK Die Zeller Eisbären 1:8 (0:3,1:4,0:1)

Die Eisbären starteten druckvoll in den ersten Spielabschnitt. Henrik Neubauer traf bereits nach 17 Sekunden gegen seinen Ex-Klub. Während Neuzugang Max Zimmermann im Tor der Eisbären bei seinem Debüt gute Paraden zeigte, erhöhten seine Vorderleute noch im ersten Abschnitt auf 3:0. Zwar gelang den Silver Caps – die das Spiel erstmals beim Kooperationsverein in Graz austrugen – kurz nach Wiederbeginn der erste Treffer, doch mit vier Toren binnen drei Minuten zogen die Salzburger auf 7:1 davon. Am Ende feierten die fünftplatzierten Zeller gegen das Schlusslicht mit 8:2 den dritten Sieg in Serie.

BEMER VEU Feldkirch – HC Meran/o Pircher 3:4 OT (1:0,1:3,1:0,0:1)

Feldkirch und Meran waren vor dem Spiel auf der Suche nach einem Erfolgserlebnis. Die VEU gewann von den vorherigen neun Partien nur eine, Meran musste sich zudem fünf Mal in Folge geschlagen geben. Durch einen schnellen Reinbacher-Treffer misslang auch der Auftakt in Feldkirch, aber der Liga-Neuling schlug mit drei Treffern im Mittelabschnitt zurück. Die Gastgeber konnten noch kurz vor der zweiten Pause durch Birnstill verkürzen, und gleich nach Wiederbeginn gelang Bolterle sogar der Ausgleich. Beim Stand von 3:3 ging es auch in die Verlängerung, die Oscar Ahlström mit seinem zweiten Treffer des Abends zugunsten der Gäste entschied.

EHC Lustenau – S.G. Cortina Hafro 2:1 (2:0,0:0,0:1)

Von Beginn an war Lustenau die tonangebende Mannschaft und setzte die Italiener unter Druck. Die erste Großchance hatte jedoch Cortina in der dritten Minute, doch Noah Lacedelli scheiterte an Lustenaus Keeper Eric Hanses. In der achten Minute nützten die Gastgeber durch Elias Wallenta die erste Überzahlmöglichkeit zur Führung. Nur knapp eine Minute später erhöhte Kevin Puschnik auf 2:0 für Lustenau, Cortina-Trainer Ivo Machacka nahm daraufhin ein Timeout. Es blieb dann lange bei diesem Ergebnis, auch weil sich beide Torhüter im Mittelabschnitt mehrmals auszeichnen konnten. Im letzten Drittel erwischten die Gäste aus Venetien einen Blitzstart. Einen Schuss von Enrico Larcher fälschte Riccardo Lacedelli nach nur 52 gespielten Sekunden unhaltbar ab. Cortina hatte nun die beste Phase und kam zu einigen Möglichkeiten. Doch EHC-Goalie Eric Hanses konnte mit tollen Paraden den Ausgleichstreffer verhindern. In den letzten zwei Minuten wurde der italienische Torhüter Marco de Filippo Roja durch einen sechsten Feldspieler ersetzt, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Steel Wings Linz – EC Bregenzerwald 2:6 (1:3,0:2,1:1)

Nach dem Sieg in Wien ging es knapp 24 Stunden später für den EC Bregenzerwald in Linz weiter. Die Steel Wings erwischten die Gäste kalt, bereits nach 37 Sekunden traf Isak Ekelund zur frühen Führung. Doch die Vorarlberger drehten die Partie noch im ersten Drittel mit drei Toren zu ihren Gunsten. Bregenzerwald blieb auch nach Wiederbeginn am Drücker und sorgte mit zwei weiteren Toren für die Vorentscheidung. Am Ende feierte der ECB, bei dem Fabian Ranftl und Waltteri Lehtonen jeweils einen Doppelpack erzielten, einen klaren 6:2-Erfolg. Damit ging auch das siebte direkte Duell an die Vorarlberger, die sich in der Tabelle auf Rang acht verbesserten.

Alps Hockey League:
Sa, 23.10.2021, 18.30 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – SHC Fassa Falcons 7:5 (0:2,4:1,3:2)
Referees: MOSCHEN, VIRTA, De Zordo, Rigoni
Goals 0:1 FAS Tedesco D. (02:50 / Mcparland S. / EQ), 0:2 FAS Mcparland S. (05:38 / Castlunger M. ,Tedesco D. / 5:3 PP), 1:2 GHE MC GOWAN B. (20:23 / Willeit C. ,Selan M. / EQ), 1:3 FAS Defrancesco M. (25:03 / Castlunger M. ,Iori D. / EQ), 2:3 GHE MC GOWAN B. (31:19 / Selan M. / 5:3 PP), 3:3 GHE Luisetti M. (32:18 / Messner L. ,Korhonen V. / PP), 4:3 GHE Selan M. (35:57 / Korhonen V. ,Willeit C. / 5:3 PP), 5:3 GHE MC GOWAN B. (42:38 / Korhonen V. / EQ), 5:4 FAS Tedesco D. (43:45 / Mcparland S. ,Pietroniro K. / EQ), 6:4 GHE Sullmann Pilser M. (52:41 / Korhonen V. ,MC GOWAN B. / PP), 7:4 GHE Luisetti M. (56:34 / Sölva M. ,Nocker P. / PP), 7:5 FAS Tedesco D. (59:24 / Castlunger M. / SH)

Sa, 23.10.2021, 19.00 Uhr: EC-KAC Future Team – Wipptal Broncos Weihenstephan 4:2 (1:0,1:0,1:2)
Referees: KUMMER, PODLESNIK, Holzer, Puff
Goals 1:0 KFT Kapel R. (09:01 / Witting M. ,Fröwis J. / PP), 2:0 KFT Fröwis J. (36:54 / Witting M. ,Kapel R. / PP), 2:1 WSV Lorraine J. (41:52 / Salo N. ,Hasler L. / EQ), 3:1 KFT Sunitsch M. (50:11 / Sablattnig T. ,Brodnik N. / PP), 3:2 WSV Cianfrone B. (55:30 / Oberdorfer H. ,Lorraine J. / EQ), 4:2 KFT Kraus N. (60:00 / Tavzelj A. / EQ)

Sa, 23.10.2021, 19.15 Uhr: Vienna Capitals Silver – EK Die Zeller Eisbären 1:8 (0:3,1:4,0:1)
Referees: HEINRICHER, OREL, Reisinger, Voican
Goals 0:1 EKZ Neubauer H. (00:17 / Schernthaner J. ,Widen F. / EQ), 0:2 EKZ Berger H. (13:24 / Tschernutter J. ,Neubauer H. / PP), 0:3 EKZ Egger M. (14:34 / Sinegubovs A. ,Kreuzer P. / PP), 1:3 VCS Draschkowitz C. (22:32 / Nilsson Andersson A. / PP), 1:4 EKZ Frandl A. (33:02 / Putnik P. ,Vojta D. / EQ), 1:5 EKZ Berger H. (35:19 / Sinegubovs A. ,Kreuzer P. / EQ), 1:6 EKZ Sinegubovs A. (35:55 / Kreuzer P. ,Berger H. / EQ), 1:7 EKZ Putnik P. (36:06 / Ban D. ,Neubauer H. / EQ), 1:8 EKZ Widen F. (48:38 / Putnik P. ,Schernthaner J. / EQ)

Sa, 23.10.2021, 19.30 Uhr: BEMER VEU Feldkirch – HC Meran/o Pircher 3:4 OT (1:0,1:3,1:0,0:1)
Referees: HOLZER, LAZZERI, Bedana, Spiegel
Goals 1:0 VEU Reinbacher T. (06:49 / Stanley D. ,Trastasenkovs A. / EQ), 1:1 HCM Ahlström V. (20:38 / Borgatello C. ,Stolyarov G. / PP), 1:2 HCM Ahlström O. (26:34 / Ahlström V. ,Dellagiacoma F. / EQ), 1:3 HCM Borgatello C. (36:36 / Ahlström V. ,Ahlström O. / EQ), 2:3 VEU Birnstill S. (38:18 / Payr J. ,Trastasenkovs A. / PP), 3:3 VEU Bolterle P. (41:35 / Reinbacher T. ,Subotic S. / EQ), 3:4 HCM Ahlström O. (63:42 / Ahlström V. ,Borgatello C. / EQ)

Sa, 23.10.2021, 19.30 Uhr: EHC Lustenau – S.G. Cortina Hafro 2:1 (2:0,0:0,0:1)
Referees: BENVEGNU, SCHAUER, Da Pian, Rinker
Goals 1:0 EHC Wallenta E. (07:02 / Koczera P. ,Connelly B. / PP), 2:0 EHC Puschnik K. (08:30 / Koczera P. ,Wallenta E. / EQ), 2:1 SGC Lacedelli R. (40:52 / Sanna M. ,Larcher E. / EQ)

Sa, 23.10.2021, 20.00 Uhr: Steel Wings Linz – EC Bregenzerwald 2:6 (1:3,0:2,1:1)
Referees: BRUNNER, LEHNER, Legat, Moidl
Goals 1:0 SWL Ekelund U. (00:37 / Tiley A. / EQ), 1:1 ECB Metzler P. (03:10 / Pilgram G. ,Lipsbergs R. / EQ), 1:2 ECB Lehtonen W. (11:26 / Lipsbergs R. ,Nyqvist J. / EQ), 1:3 ECB Lehtonen W. (17:39 / Tröthan R. ,Lipsbergs R. / PP), 1:4 ECB Ranftl F. (20:58 / Schlögl R. ,Zwerger J. / EQ), 1:5 ECB Auer J. (26:40 / Hyyppä P. ,Metzler M. / EQ), 1:6 ECB Ranftl F. (48:25 / Schlögl R. ,Zwerger J. / EQ), 2:6 SWL Freunschlag S. (58:07 / Gaffal P. ,Reder S. / EQ)

Von: mk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Derby Ladino wird zum Spektakel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lex
Lex
Superredner
1 Monat 13 Tage

Derby Ladin müsste es auf Ladinisch heißen.

wpDiscuz