FORST verlängert Partnerschaft

Die Südtiroler Sporthilfe schüttet fast 93.000 Euro an Fördergeldern aus

Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 09:47 Uhr

Algund – Südtirols Nachwuchssportler sorgen nicht nur auf lokaler Ebene, sondern zum Teil bereits auf der internationalen Bühne für Furore. Das ist auch deshalb möglich, weil die Südtiroler Sporthilfe diesen Talenten finanziell unter die Arme greift. Am Dienstagabend wurden 127 Wintersportlern im Sixtuskeller der Spezialbierbrauerei FORST Förderschecks in Höhe von 92.900 übergeben. Zudem wurde direkt im Anschluss der Vertrag mit dem Gastgeber, einem der wichtigsten und langjährigen Premium-Partner der Sporthilfe, um zwei weitere Jahre verlängert.

Helmut Moling

Unter die Ehrengäste des exklusiven Events mischten sich nicht nur die zahlreichen heimischen Talente, sondern auch Vertreter aus der Politik, der Wirtschaft und dem Spitzensport. So ergriffen etwa Landesrat Arnold Schuler, Gastgeberin Cellina von Mannstein von der Spezialbierbrauerei FORST, der ehemalige Weltcup-Skirennläufer Peter Fill und der Präsident der Südtiroler Sporthilfe, Giovanni Podini, das Wort und richteten ihre Glückwünsche an die jungen Südtiroler Sportler.

Nach der Verteilung der Sporthilfe-Shirts begann der gelungene Abend mit einer Brauereibesichtigung, bei der alle Anwesenden einen Einblick in die Produktionsgeschicke des langjährigen Premium-Partners der Sporthilfe erhielten. „Ihr Sportlerinnen und Sportler habt einen großen Stellenwert, nicht nur in Südtirol, sondern auch in unserem Betrieb“, unterstrich Cellina von Mannstein und verkündete mit Stolz: „Deshalb ist es uns auch eine große Freude, dass wir den Vertrag mit der Südtiroler Sporthilfe um zwei weitere Jahre verlängern werden.“ Direkt im Anschluss an die Scheckübergabe ließ von Mannstein ihren Worten Taten folgen und gemeinsam mit Giovanni Podini wurde ein neuer Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet, der die Verlängerung der Premium-Partnerschaft besiegelt.

Das Oberschulzentrum Mals wird für seinen Beitrag gewürdigt

Im Sixtuskeller begann wenig später der offizielle Teil der Veranstaltung. Nach einer kurzen Begrüßung der Ehrengäste wurde auf die kürzlich abgehaltene Sporthilfe Gala zurückgeblickt. „Was uns besonders stolz macht, ist die Zahl 90 Prozent. Denn 90 Prozent aller Südtiroler Sportler, die einmal internationale Erfolge feiern, wurden von der Südtiroler Sporthilfe unterstützt. Das liegt uns am Herzen“, betonte Podini vor den jungen Talenten.

Danach traten Cellina von Mannstein und Peter Fill auf die Bühne, um über ihre gemeinsame Zusammenarbeit zu sprechen und den Jungsportlern Auskunft über die homogene Kollaboration zwischen Sponsor und Sportler zu geben. „Ein Geben und ein Nehmen“, nannten es die beiden. Vor allem eine Aussage Fills überraschte die aufmerksam zuhörenden Jugendsportler. „Nicht FORST ist zu mir gekommen, sondern ich zu ihnen. Ich habe mich mit der Marke assoziiert, habe mich angeboten und ihnen klargemacht, dass ich der richtige Sportler für ein Sponsoring bin“, erklärte der zweimalige Sieger des Abfahrtsweltcups. Daraus entwickelte sich eine professionelle Zusammenarbeit, die von großem Erfolg geprägt ist. „Traut euch, auch selbst einmal den ersten Schritt zu machen. Dass die Sponsoren zu einem kommen, passiert nicht so schnell“, gab der zweifache WM-Medaillengewinner den Jungspunden mit auf den Weg.

Höhepunkt des Abends war die feierliche Scheckübergabe, bei welcher zunächst 39 Sportler des Oberschulzentrums in Mals mit Schecks in der Höhe von 28.100 Euro belohnt wurden. 13.100 Euro kommen aus den Fördergeldern der Südtiroler Sporthilfe, außerdem hat sich auch die Stiftung Sparkasse für ein Sponsoring entschieden und rund 15.000 Euro zur Verfügung gestellt, die von Stiftungsvertreterin Ingrid Hofer überreicht wurden.

64.800 Euro für Südtirols Wintersport-Talente

Nach der Würdigung für die Malser Oberschüler waren Südtirols Wintersport-Asse dran. 88 waren es an der Zahl, die von der Südtiroler Sporthilfe unterschiedlich große Förderschecks erhielten, um sich auch in Zukunft ohne finanzielle Sorgen auf ihre Sportlerkarriere konzentrieren zu können. Summiert man alle Beiträge, dann kommt man auf den stolzen Betrag von 64.800 Euro, der an die jungen Skifahrer, Rodler, Biathleten & Co. ging.

Abschließend bedankte sich Präsident Giovanni Podini noch bei all den anwesenden Sportlern, Ehrengästen, Sponsoren und Gastgeberin Cellina von Mannstein. Bei einem gemütlichen Umtrunk konnten die Sportlerinnen und Sportler unter sich ein paar Worte austauschen und hatten dabei die Möglichkeit, das FORST 0,0 für sich zu entdecken, welches perfekt auf die Bedürfnisse der von Natur aus sportlichen Athleten abgestimmt ist.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz