Auftakt des Italiencups Boulder

Dritter Platz bei Damen und Herren für Südtirol

Montag, 12. Februar 2024 | 15:12 Uhr

Prato – 16 Südtiroler Athletinnen und Athleten nahmen am Auftakt des Boulder-Italiencups teil. Dabei erkletterten Leonie Hofer und Michael Piccolruaz jeweils den dritten Platz.

Im Kletterzentrum Cracy Center in Prato ging der erste Boulderbewerb des Italiencups über die Bühne. 175 Kletterinnen und Kletterer aus ganz Italien waren am Start, unter ihnen auch viele aus den Reihen der Nationalmannschaft. Ihnen ging es darum, ihre Fitness und Konzentration zu testen, da in den nächsten Wochen zahlreiche internationale Verpflichtungen anstehen. In Prato mit dabei waren auch 16 Teilnehmende aus Südtirol.

Leonie Hofer vom AVS-Passeier schaffte es auf den dritten Platz. Dies war ihr erster Podiumplatz im Italiencup bei einem Boulder. Die U18-Italienmeistern war die Jüngste am Podium, auf dem ersten Platz landete Federica Papetti (Rock Brescia) vor Giulia Medici (SSD Sport Promotion).

Ins Halbfinale der Damen schafften es auch Bettina Dorfmann und Matilda Liu‘ Moar, beide AVS Brixen, sowie Evi Niederwolfsgruber vom AVS Bruneck.

Bei den Herren ging der dritte Platz ebenfalls an einen Südtiroler: der 28-jährige Michael Piccolruaz aus Gröden überzeugte in Prato mit seiner Erfahrenheit und der mentalen und physischen Stärke. Der erste Platz ging an Pietro Biagini (Kundalini Milano), der zweite an Pietro Vidi (Arco Climbing).

Johannes Egger vom AVS Bruneck wurde Sechster und war somit auch im Finale mit dabei.

Die nächsten Termine im Boulder-Italiencup sind eng gesetzt: am 24. und 25. Februar in Ferrara und am 9. und 10. März in Brixen.

Ergebnisse Damen:
1. Federica Papetti, Rock Brescia ASD
2. Giulia Medici, S.S.D. Sport Promotion
3. Leonie Hofer, AVS Passeier

Ergebnisse Herren:
1. Pietro Biagini, Kundalini Milano
2. Pietro Vidi, Arco Climbing

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz