HCB Südtirol Alperia stärkt Defensive

Ein Hochkaräter für die Verteidigung der Foxes: Nick Plastino

Dienstag, 08. September 2020 | 20:33 Uhr

Bozen – Volltreffer für den HCB Südtirol Alperia, der den Italo-kanadischen Verteidiger Nick Plastino nach drei Saisonen bei Ambrì-Piotta in die Talferstadt gelotst hat.

Der 34-jährige aus Sault Sainte Marie, Ontario, ist der klassische Spieler, der keiner besonderen Vorstellung bedarf. Plastino (180 cm x 90 kg) ist der komplette Verteidiger schlechthin, stark sei es in der Defensive wie auch in der Offensive dank seiner überdurchschnittlichen technischen und taktischen Fähigkeiten, die besonders im Powerplay zur Geltung kommen.

Sein Name ist den Eishockeyexperten in Italien nicht neu. Die ersten Schritte auf dem Eis machte der Kanadier in den Jugendmannschaften seines Heimatlandes, 2007 zog es ihn nach Europa zu Asiago, wo er vier Saisonen verweilte und zu einem Leistungsträger heranreifte. Mit dem Team aus dem Veneto gewann er zwei Italienmeisterschaften in Folge (2010 und 2011), sammelte dabei insgesamt 124 Punkte in 209 Spielen und wurde auch ins Blue Team einberufen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in der ECHL kehrte er nach Europa zurück und heuerte in Schweden an: dort spielte er für zwei Saisonen in der Allsvenskan, während er 2013 in der ersten schwedischen Liga bei Orebro unter Vertrag kam. Im Jahr darauf wechselte er nach Norwegen zu den Stavanger Oilers: dort war er mit 49 Punkten (15+34) in 57 Spielen der beste Verteidiger seines Teams, gewann die Meisterschaft und spielte erstmals in Champions Hockey League, wo er in sechs Matches weitere fünf Punkte beisteuerte. 2015 wechselte er abermals Mannschaft und landete in der Liiga: im Trikot von Tappara entpuppte er sich wieder als Leistungsträger, gewann die finnische Meisterschaft, erzielte 33 Punkte in 73 Spielen und war bester Passgeber der Playoffs. 2016 folgte ein Jahr in der KHL im Trikot von HC Slovan Bratislava: seine dortige Ausbeute waren weitere 26 Punkte aus 60 Spielen. Im Jahr darauf wechselte er in die Schweiz zu HC Ambrì-Piotta, wo er in drei Saisonen 87 Punkte in 166 Spielen zwischen Meisterschaft, Champions Hockey League, Swiss Cup und Spengler Cup reüssierte.

CHL/Burik

Mit diesem außerordentlichen Curriculum im Gepäck schickt sich Plastino nun an, auch in der Talferstadt Spuren zu hinterlassen. „Ich freue mich und fühle mich geehrt, Teil der Bozner Familie zu sein”, erklärt er, „ich hatte letzten Sommer die Gelegenheit, mit Coach Greg Ireland ein Gespräch zu führen. Er erzählte mir von den Zielen des HCB und legte mir nahe, dass ich den Foxes behilflich sein könnte. Mir wurde über den Verein, die Stadt und die Fans nur Gutes vermittelt, wir haben ein hervorragendes Team mit talentierten Spielern, die sich gegenseitig ergänzen. Für mich gibt es nur ein Ziel: den Gewinn der Meisterschaft. Ich bin mir sicher, dass ich viel dazu beitragen kann und erwarte es kaum, alle kennenzulernen und zu beginnen. Nach all den Unannehmlichkeiten aufgrund des Covid ist es fantastisch, wieder Hockey spielen zu können”.

Weitere Einzelheiten über Nick Plastino unter: https://www.eliteprospects.com/player/12845/nick-plastino

CHL verschiebt den Saisonstart auf November: https://www.hcb.net/de/chl-verschiebt-den-saisonstart-auf-november/

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Ein Hochkaräter für die Verteidigung der Foxes: Nick Plastino"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

supergail!!!

wpDiscuz