Prominenter Neuzugang für Bregenzerwald

Eishockey: Cortina nur knapp an Sensation vorbei

Freitag, 13. November 2020 | 11:42 Uhr

Bozen – S.G. Cortina Hafro verpasste gegen den HC Gherdeina valgardena.it die große Überraschung, die 2:6-Hinspielniederlage im Return-2-Play noch zu drehen nur knapp. Das Duell wurde erst im Shooutout, zugunsten von Gröden entschieden. Phil Pietroniro traf vierfach für Cortina. Ein deutlicher 5:2-Sieg gelang dem SHC Fassa Falcons im Return-2-Play-Hinspiel bei Migross Supermercati Asiago Hockey. Im einzigen Spiel der „Phase 2“ feierte der EHC Lustenau einen hart umkämpften 3:1-Auswärtssieg bei den Wipptal Broncos Weihenstephan. Bis 55 Sekunden vor Spielende stand es noch 1:1 unentschieden. Ein Transfer wurde vom EC Bregenzerwald vermeldet. Der KHL-erfahrene Roberts Lipsbergs wechselt von Dinamo Riga nach Vorarlberg. Für die Letten stand der 26-Jährige 137 Mal auf dem Eis.

Viererpack von Pietroniro für Cortina zu wenig

S.G. Cortina Hafro schnupperte an der Sensation gegen den HC Gherdeina valgardena.it. Im Return-2-Play-Rückspiel zwangen sie die Südtiroler ins Shootout und dass, obwohl Cortina das Hinspiel mit 2:6 verloren hat. Der Start ins Rückspiel hätte für die Hausherren nicht besser verlaufen können. Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Phil Pietroniro das 1:0 für den SGC. Es war das erste von vier Toren für den 26-jährigen Italiener an diesem Abend. Bis zum 2:0 dauerte es bis zur 28. Spielminute. In Spielminute 40 verkürzte Brad McGowan zum 1:2 für Gröden. Im letzten Drittel gelang Cortina noch drei Tore, das letzte erst 35 Sekunden vor Spielende, wodurch das Duell in die Verlängerung ging. In der zehnminütigen Overtime konnte kein Team für die Entscheidung sorgen. Im anschließenden Shootout war es Michael Sullmann Pilser, der den entscheidenden Penalty verwandelte und schlussendlich doch noch Gröden den Sieg im Duell bescherte.

Fassa legt gegen Asiago vor

Aufgrund eines klaren 5:2-Auswärtssieges des SHC Fassa Falcons gehen sie am kommenden Donnerstag als klarer Favorit in das Return-2-Play-Rückspiel gegen Migross Supermercati Asiago Hockey. Unglaubliche fünf der sieben Tore wurden im Powerplay erzielt. Martin Castlunger brachte die Gäste aus Fassa in der siebenten Spielminute mit 1:0 in Führung. In Spielminute 14 gelang den Hausherren durch ein Tor von Daniel Mantenuto der Ausgleich. Knapp vor Ende des ersten Drittels schlug Joseph Mizzi das erste Mal zu. Der Rechtsaußen steuerte auch die Tore zum 3:1 und 4:1 für Fassa bei. Alex Frei verkürzte in Spielminute 41 noch auf 2:4. Das letzte Tor des Abends erzielte wieder Fassa, durch Daniel Tedesco. Es war erst der zweite Sieg von FAS über ASH in der Alps Hockey League.

Lustenau mit Last-Minute-Sieg bei Sterzing

Dem EHC Lustenau gelang ein Last-Minute-Sieg bei den Wipptal Broncos Weihenstephan. Bis 55 Sekunden vor Spielende stand die Partie 1:1 unentschieden, ehe Dominic Haberl zum 2:1 für die Vorarlberger traf. Janne Laakkonen erhöhte 24 Sekunden vor Spielende auf 3:1. Für Lustenau war es der erste Sieg nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie. Den besseren Start in die Partie erwischte Wipptal. Drittel Nummer eins endete mit 16:8 Schüssen aufs Tor zugunsten des WSV. Lediglich ein Schuss fand allerdings den Weg ins Tor. Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang dem EHC, dank Oscar Bejmo der Ausgleich. Dieser hielt bis 55 Sekunden vor Spielende, ehe der EHC Lustenau noch doppelt traf und somit alle drei Punkte aus dem Wipptal entführte.

KHL-erfahrener Spieler für den EC Bregenzerwald

Der 26-jährige Lette Roberts Lipsbergs wechselte von Dinamo Riga zum EC Bregenzerwald. Für Dinamo stand Lipsbergs in den vergangenen vier Saisonen auf dem Eis. In 137 Spielen kam der Angreifer auf 24 Punkte (7G/17A). Seinen ersten Einsatz beim ECB soll der 180cm große Lipsbergs bereits am Samstag gegen die Red Bull Hockey Juniors erhalten.

ECB-Headcoach Markus Juurikkala freut sich auf den Neuzugang: „Roberts ist ein hart arbeitender, offensiv talentierter Spieler. Obwohl er erst 26 ist bringt er Erfahrung und Routine aus den höchsten Ligen mit, die sehr wichtig sein werden. Er hat einen guten Charakter und ist eine großartige Ergänzung für unsere Truppe.“

Alps Hockey League:
R2P:
Migross Supermercati Asiago Hockey – SHC Fassa Falcons 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)
Referees: GIACOMOZZI, MOSCHEN, Fleischmann, Piras.
Goals ASH: 1:1 Mantenuto D. (14./PP1 Frei A. – McParland S.), 2:4 Frei A. (41./PP1 Mantenuto D. – Gellert A.)
Goals FAS: 0:1 Castlunger M. (8./PP1 Iori D. – Hermansson M.), 1:2 Mizzi J. (19./PP1 Hermansson M. – Tedesco D.), 1:3 Mizzi J. (29./PP1 Castlunger M. – Hermansson M.), 1:4 Mizzi J. (36. Schiavone D. – Constantin S.), 2:5 Tedesco D. (58. Schiavone D. – Eastman D.)

S.G. Cortina Hafro – HC Gherdeina valgardena.it 5:2 SO (1:0, 1:1, 3:0, 0:0, 0:1)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Bedana, Mantovani.
Goals SGC: 1:0 Pietroniro P. (2. Cordiano M. – Alvera T.), 2:0 Pietroniro P. (28./PP1 Zanatta L. – Cazzola M.), 3:1 Pietroniro P. (54./PP1 Giftopoulos R. – Cazzola M.), 4:1 Vallazza R. (58.), 5:1 Pietroniro C. (60. Giftopoulos R. – Adami F.)
Goals GHE: 2:1 McGowan B. (40. Wilkins M. – Smith J.), 5:2 Sullmann Pilser M. (SO)

Phase zwei:
Wippal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)
Referees: BENVEGNU, EGGER, Cristeli, De Zordo.
Goal WSV: 1:0 Soraruf D. (17. Valentini R. – Gooch T.)
Goals EHC: 1:1 Bejmo O. (22. Haberl L.), 1:2 Haberl D. (60. Oberscheider D.), 1:3 Laakonen J. (60. Connelly B. – Grabher Meier M.)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz