Salzburgs Stapelfeldt erwartet enge Serie - KAC gegen Pustertal im zweitenHalbfinale Favorit

Eishockey: Final-Revanche Salzburg – Bozen als ICE-Halbfinal-Hit

Montag, 18. März 2024 | 11:10 Uhr

Im Schlager des ICE-Eishockey-Semifinales kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresfinales. Meister Red Bull Salzburg empfängt am Dienstag im ersten Spiel der “best of seven”-Serie den HCB Südtirol, der gegen die “Bullen” im Titelkampf 2023 mit gesamt 3:4 das Nachsehen hatte. Die zweite Halbfinal-Paarungen lautet KAC gegen Pustertal, die Klagenfurter haben im ersten Match Heimrecht.

Bei Salzburg-Verteidiger Paul Stapelfeldt ist die Erinnerung an die packenden Final-Duelle vor einem Jahr noch frisch. “Wir wissen, was auf uns zukommt. Die letztjährige Finalserie hätte kaum knapper sein können. Es sind immer sehr kampfbetonte und enge Spiele. Und auch hoch emotional”, erklärte der 25-Jährige.

Die Salzburger schlossen den Grunddurchgang an der dritten Stelle ab, acht Punkte vor den viertplatzierten Bozenern. In den vier Kräftemessen beider Club in der Regular Season gab es jeweils Heimsiege mit drei Toren Unterschied. “Zuhause beginnen zu können, ist schon einmal ein gutes Omen für uns. Wir haben in dieser Saison daheim gegen Bozen immer gut performt, da wollen wir am Dienstag anschließen”, betonte Stapelfeldt.

Im zweiten Semifinale gilt Rekordmeister KAC gegen den HC Pustertal als klarer Favorit. Die Klagenfurter waren nach dem Grunddurchgang Erster, während es für die “Wölfe” nur zu Rang acht reichte. Allerdings gingen die ersten beiden Saisonduelle an Pustertal, danach setzte sich zweimal der KAC durch, zuletzt mit 7:1 in Bruneck.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 1 Tag

…Villach hat halt wichtige Füchse ins Spital befördert…zum Glück für Salzburg…

wpDiscuz