No Profit gewinnt Preis Tagliabue - Stuke und Sky Constellation siegen in den Hürdenprüfungen

Erfolg von L’Estran im Preis MIPAAF

Sonntag, 06. September 2020 | 19:15 Uhr

Meran – Hochklassiger Rennsport wurde heute Nachmittag in den Vorbereitungsprüfungen für die Herbstklassiker auf dem Meraner Pferderennplatz geboten. So siegte der Vorjahressieger des Großen Preises von Meran Südtirol L’Estran (A. Pollioni) sicher vor Quinze De La Rose (J. Faltejsek) im Gruppe 3 – Rennen um den Preis MIPAAF. Der Wallach aus dem Rennstall Aichner siegte überlegen vor dem Tschechen, während seine Stallgefährten Notti Magiche und Martinstar sowie Quick D’Avier durch Stürze ausschieden.

Unter den 3- jährigen im Preis Ettore Tagliabue sprang No Profit für seinen zurückgezogenen Stallgefährten Makito in die Bresche. Die von Gabriele Agus gerittene Stute aus dem Rennstall von Christian Troger hielt auf der Zielgeraden den tschechischen Favoriten Roncal (J. Faltejsek) in Schach.

Unter den älteren Hürdenspezialisten im Preis der Kurverwaltung setzte sich der tschechische Wallach Stuke (L. Matusky) durch. Er entschied ein packendes Finish gegen Live Your Life (R. Romano) und Piton Des Neiges (J. Faltejsek) zu seinen Gunsten.

Unter den vierjährigen Hürdlern siegte Sky Constellation. Der Wallach aus dem Rennstall von Christian Troger zeigte sein gewohnt starkes Finish und bezwang den lange Zeit führenden No Pasaran (J. Faltejsek) aus dem Rennstall der Familie Aichner. Platz 3 fiel an Normandy De La Vega.

Weitere Tagessiege fielen an Ivo, Manolo, Bonys und Big Riot.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz