Häcki-Gross gewinnt Damen-Einzel

Erster Schweizer Sieg in Antholz

Freitag, 19. Januar 2024 | 16:37 Uhr

Antholz – Die Biathlon-Weltcupwoche in Antholz wurde am Freitag mit dem 12,5 km-Einzel-Wettkampf der Damen fortgesetzt. Die Schweizerin Lena Häcki-Gross sorgte für einen Sensation, sie feierte die in der Südtirol Arena ihren ersten Weltcupsieg überhaupt.

Nicht die Gesamtweltcupführende Ingrid Landmark Tandrevold, auch nicht Lisa Vittozzi oder Lokalmatadorin Dorothea Wierer – die Siegerin des Damen-Einzels in Antholz heißt Lena Häcki-Gross. Die 28-Jährige aus der Schweiz überraschte die gesamte Konkurrenz mit einem überragenden Auftritt, schoss kein einziges Mal daneben und gewann die 12,5 Kilometer mit der Siegerzeit von 36:49 Minuten. Für Häcki-Gross ist es der erste Weltcupsieg überhaupt. Die Schweizerin bestreitet zwar heuer eine tolle Saison, trotzdem trauten ihr nur wenige im heutigen Einzelbewerb eine derart überragende Vorstellung zu. Es ist auch der erste Schweizer Triumph in Antholz.

Mit 20,2 Sekunden Rückstand und zwei Schießfehlern reihte sich die französische Gesamtweltcup-Sechste Julia Simon auf Platz 2 ein. Das Podest komplettierte ihre Teamkollegin Lou Jeanmonnot (+31,4 Sekunden). Knapp am „Stockerl“ vorbeigeschrammt ist hingegen Vanessa Voigt: Die Deutsche blieb am Schießstand fehlerfrei, musste sich aber mit 37.2 Sekunden Rückstand mit Platz vier begnügen.

Wierer knapp aus den Top Ten

Eine gute Leistung zeigte auch Lokalmatadorin Dorothea Wierer. Die 33-jährige Rasnerin – sie feierte heute in Antholz nach einem Monat Rennpause ihr Comeback – belegte bei ihrem Heimweltcup mit nur einem einzigen Fehlschuss und 2:07,5 Minuten Rückstand auf Siegerin Häcki-Gross den 14. Schluss-Rang. Am Schießstand überzeiugte Wierer mit einer soliden Leistung, war in der Loipe aber ein wenig zu langsam. Gleich hinter der Südtirolerin reihte sich Teamkollegin Lisa Vittozzi (drei Schießfehler) auf Platz 16 ein.

Lokalmatadorin Rebecca Passler belegte hingegen Rang 26. Mit der fünftbesten Laufzeit (bei fünf Schießfehlern) landete Michela Carrara auf Platz 30, Samuela Comola und Weltcup-Debütantin Sara Scattolo mussten sich mit den Rängen 68 und 87 zufrieden geben.

Der morgige Samstag steht ganz im Zeichen der Staffel-Bewerbe. Die Beginnzeit für das Single-Mixed wurde auf 12:55 Uhr festgelegt, jene der Mixed-Staffel auf 14.45 Uhr.

Biathlon Weltcup Antholz

12,5 km Einzelrennen Damen

1. Lena Häcki-Gross (SVI) 36.49,0 Minuten (0 Fehler)
2. Julia Simon (FRA) + 20,2 (2)
3. Lou Jeanmonnot (FRA) + 31,4 (1)
4. Vanessa Voigt (GER) + 37,2 (0)
5. Juni Arnekleiv (NOR) + 41,1 (1)
6. Karoline Offigstad Knotten (NOR) + 52,2 (1)
7. Janina Hettich-Walz (GER) + 1.13,9 (2)
8. Franziska Preuss (GER) + 1.23,1 (2)
9. Ida Lien (NOR) + 1.25,3 (2)
10. Elvira Oeberg (SWE) + 1.55,8 (2)
11. Jessica Jislova (CZE) + 1.57,9 (0)
12. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) + 1.58,1 (3)
13. Anastasiya Merkushyna (UKR) 2.00,0 (1)
14. Dorothea Wierer (ITA) 2.07,5 (1)
15. Gilonne Guigonnat (FRA) + 2.14,9 (2)
16. Lisa Vittozzi (ITA) 2.15,0 (3)

26. Rebecca Passler (ITA) + 3.27,4 (3)
30. Michela Carrara (ITA) + 3.34,7 (5)
68. Samuela Comola (ITA) + 6.38,0 (5)
87. Sara Scattolo (ITA) + 8.38,5 (9)

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz