Liganeuling HC Pustertal gleich zweimal gefordert

Erstes Saisonduell zwischen Bozen und Wien am Freitag

Donnerstag, 02. Dezember 2021 | 16:57 Uhr

Bozen – Erstmals in dieser Saison kommt es zur Halbfinal-Neuauflage der vergangenen Saison, zwischen dem HCB Südtirol Alperia und den spusu Vienna Capitals. Die Südtiroler setzten sich einer spannenden und ausgeglichenen Serie mit 4:2-Siegen durch. Mit Spannung wird auch diese Partie erwartet, da es die erste Begegnung der Südtiroler ohne Doug Mason als Head Coach sein wird. Im PULS 24-Livespiel kehrt der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie gegen den EC-KAC, nach fast einmonatiger Pause, aufs Eis zurück. Zudem stehen am Freitag vier weitere Spiele der 23. Runde auf dem Programm. Bereits am Samstag wird die 24. Runde mit zwei Begegnungen eingeläutet.

bet-at-home ICE Hockey League | 03.12.2021:
Fr, 03.12.2021, 19.15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – HC Pustertal
Referees: OFNER, STERNAT, Nothegger, Seewald. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Sowohl der EC Red Bull Salzburg als auch der HC Pustertal kassierten am letzten Spieltag eine knappe Niederlage nach Shootout bzw. Overtime. Für die Red Bulls war es der erste Misserfolg nach zuvor drei Siegen in Serie. In der Tabelle belegen sie den zweiten Platz. Pustertal ist Tabellenschlusslicht. Die Südtiroler erlebten zuletzt aber einen Aufschwung. Von den vergangenen fünf Spielen holten sie drei Siege. Auswärts konnten die „Wölfe“ allerdings keines der vergangenen neun Spiele gewinnen. Auch das erste Saisonduell in Salzburg ging verloren (1:2-OT). Zudem entschied RBS auch das erste Duell beider Teams in Bruneck nach Overtime für sich (4:3-OT). Bei Salzburg werden zahlreiche Spieler wieder zurück ins Lineup kehren. Neben Peter Hochkofler, Mario Huber, Jakub Borzecki und Nicolas Wieser freut sich v.a. JP Lamoureux nach drei Monaten Verletzungspause wieder auf die Rückkehr als Goalie-Backup auf die Spielerbank. Auch Aljaž Predan ist wieder einsatzbereit. Lediglich Vincent LoVerde (krank) wird fehlen, Paul Huber und Kilian Zündel (nicht ganz fit) sind fraglich.

Fr, 03.12.2021, 19.15 Uhr: EC GRAND Immo VSV – Dornbirn Bulldogs
Referees: BULOVEC, TRILAR, Muzsik, Snoj. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Während sich die Dornbirn Bulldogs weiterhin in einer Talfahrt befinden, kein einziger Sieg aus den vergangenen neun Spielen, befindet sich der EC GRAND Immo VSV in sehr guter Form. Die Villacher gewannen die vergangenen drei Spiele allesamt und haben momentan den wichtigen sechsten Tabellenplatz inne, der eine fixe Playoff-Teilnahme versichert. Die Bulldogs sind als Tabellenelfter momentan außerhalb der Pre-Playoff-Plätze. Mit bereits 77 Toren hat Villach aktuell die zweitbeste Offensive der Liga. Mit Scott Kosmachuk trägt auch der aktuelle Liga-Top-Torschütze das Trikot der „Adler“ (13 Tore). Dornbirn wiederum hat bereits 75 Gegentreffer kassiert. Lediglich Graz hat noch mehr Tore erhalten (80). EC GRAND Immo VSV-Head Coach Rob Daum muss gegen Dornbirn weiterhin auf die Rekonvaleszenten Maximilian Rebernig sowie Yannick Pilloni verzichten. Beide Spieler haben jedoch bereits mit den ersten Eis-Trainingseinheiten begonnen und steigen kommende Woche ins Mannschaftstraining ein. Nico Brunner kehrt nach überstandener Verletzung wieder ins Lineup zurück, ebenso wie Alexander Rauchenwald.

Fr, 03.12.2021, 19.15 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – Tesla Orli Znojmo
Referees: HRONSKY, RENCZ, Konc, Vaczi. >> PPV-LIVESTREAM <<
Mit zuletzt vier Niederlagen in Serie rutschte Hydro Fehérvár AV19 vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz ab. Der Tabellenneunte, Tesla Orli Znojmo, gewann zwei der vergangenen fünf Spiele. Zuletzt fertigten die Tschechen Bozen mit 10:2 ab. Fehérvár und Znojmo standen sich in dieser Saison noch nicht gegenüber. Die vergangenen vier Duelle entschieden alle die Ungarn für sich.

Fr, 03.12.2021, 19.15 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – Moser Medical Graz99ers
Referees: FICHTNER, SMETANA, Gatol, Riecken. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Als Tabellenzehnter sind die Moser Medical Graz99ers aktuell das letzte Team, das für die Pre-Playoffs qualifiziert ist. Die Steinbach Black Wings Linz folgen zwei Plätze dahinter. Von den vergangenen fünf Partien konnten beide Teams zwei Siege einfahren. Auswärts tun sich die 99ers schon seit längerem sehr schwer. Von zehn Auswärtsspielen in dieser Saison konnten sie nur eines gewinnen. Linz wiederum ist eines der schwächsten Heimteams, mit vier Siegen aus elf Begegnungen. Auf Seiten der Black Wings ist Brian Lebler momentan der Man-to-Watch. Der österreichische Nationalspieler hat bereits dreizehn Saisontore zu Buche stehen. In sieben der vergangenen acht Spielen erzielte der 33-Jährige zudem immer mindestens einen Punkt. G99-Head Coach Jens Gustafsson kann in Linz fast auf das komplette Lineup setzen, nur Mike Zalewski wird auf Seiten der Grazer fehlen. Michael Schiechl steht dafür wieder in den Startlöchern. Der Stürmer war zuletzt krank, hat sich nun aber wieder fit gemeldet und gibt in Linz sein Comeback.

Fr, 03.12.2021, 19.30 Uhr: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – EC-KAC
Referees: HUBER, NIKOLIC M., Sparer, Wimmler. | >> PULS 24 <<
Im PULS 24-Livespiel trifft der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie auf den EC-KAC. Für Innsbruck wird es das erste Spiel seit dem 7. November sein. Die Tiroler waren daraufhin aufgrund gesundheitlicher Vorsichtsmaßnahmen nicht mehr im Einsatz. Die Klagenfurter haben seit dem letzten Spiel der „Haie“ sechs Partien absolviert und auch fünf davon gewinnen können. In der Tabelle belegt der Titelverteidiger den fünften Platz. Innsbruck, das acht der vergangenen zehn Spiele für sich entscheiden konnte, ist Tabellendritter. Aufgrund der zuletzt starken Ergebnisse wurde auf Seiten der Tiroler der Vertrag mit Head Coach Mitch O´Keefe vorzeitig um zwei Saisonen verlängert. Das freitägige Duell ist bereits die vierte und damit letzte Begegnung zwischen dem HC Innsbruck und dem EC-KAC im Grunddurchgang: Während die ersten beiden Spiele klar an die Rotjacken gingen (6:2 zu Hause und 6:3 auswärts), konnten die Haie die letzte Partie, ausgetragen Ende Oktober in Klagenfurt, mit 4:1 für sich entscheiden. Die Personalsituation bei den „Rotjacken“ bleibt weiterhin angespannt. Neben den Langzeitausfällen Kele Steffler, Paul Postma, Nick Petersen und Dennis Sticha fehlen in Innsbruck unverändert auch Andrej Tavželj, Johannes Bischofberger und Samuel Witting. Zudem wird Thomas Hundertpfund die Reise nach Tirol krankheitsbedingt nicht mitmachen. Ein Einsatz von Steven Strong, der im Heimspiel gegen Fehérvár am Sonntag nach einem Stockschlag ins Krankenhaus gebracht werden musste, ist ungewiss.

Fr, 03.12.2021, 19.45 Uhr: HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC K., Pardatscher, Rigoni. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Für den HCB Südtirol Alperia wird das Heimspiel gegen die spusu Vienna Capitals das erst Spiel ohne Head Coach Doug Mason sein. Die Südtiroler und der Kanadier beendeten nach den zuletzt durchwachsenen Leistungen die gemeinsame Zusammenarbeit. Mit ausschlaggebend war wohl auch die deutliche 2:10-Klatsche in Znojmo am vergangenen Sonntag. Bis auf weiteres wird die Mannschaft vom bisherigen Assistant Coach Fabio Armani geleitet. Dieser wird tatkräftig von der Bozner Legende Alexander Egger unterstützt, der bisher als Assistant Videocoach im Mitarbeiterstab der „Foxes“ tätig war. Gegen die Capitals, die einen Südtirol-Trip vor sich haben, kommt es zur Neuauflage des Halbfinals der vergangenen Saison. Damals setzte sich Bozen mit 4:2-Siegen durch. Seitdem gab es kein Duell zwischen beiden Teams. In der Tabelle liegen die Vienna Capitals, die drei der vergangenen fünf Spiele gewinnen konnten, unmittelbar vor Bozen auf Platz sieben. Auf Seiten von Bozen werden Marco Insam und Simon Pitschieler weiterhin fehlen. Neuzugang Daniel Ciampini trainiert zwar bereits mit der Mannschaft, ein Einsatz am Freitag ist aber ungewiss. Bei den Capitals entspannt sich die Personalsituation in der Defensive etwas. Matt Prapavessis ist wieder fit und beim Roadtrip mit an Bord. Charlie Dodero fehlt hingegen weiterhin verletzungsbedingt. Zudem gaben die Bundeshauptstädter bekannt, dass der US-Amerikaner Corey Tropp zukünftig nicht mehr Teil des Teams sein wird. Alle Infos dazu hier.

bet-at-home ICE Hockey League | 04.12.2021:
Sa, 04.12.2021, 17.00 Uhr: HC Pustertal – spusu Vienna Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Mantovani, Martin. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Bereits am Samstag um 17.00 Uhr sind die spusu Vienna Capitals erneut gefordert. Nach dem Gastspiel in Bozen am Freitag, treffen die Bundeshauptstädter am Samstag in Bruneck auf den HC Pustertal. Der Liganeuling ist am Freitag noch in Salzburg gefordert. Beide Teams duellierten sich in dieser Saison bereits zwei Mal in Wien. In beiden Begegnungen waren die Capitals siegreich (3:0 & 4:3-OT).

Sa, 04.12.2021, 19.45 Uhr: HK SZ Olimpija – Dornbirn Bulldogs
Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Hribar, Snoj. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Der am Freitag spielfreie Tabellenführer HK SZ Olimpija bekommt es am Samstag mit den Dornbirn Bulldogs zu tun. Die Vorarlberger sind am Freitag zu Gast in Villach. Ljubljana, das in der ICE eine Siegesserie von zwei Spielen hat, gewann auch der erste Saisonduell mit den Bulldogs (4:3). Der Game-Winner von Jaka Sodja fiel erst 40 Sekunden vor Spielende.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Erstes Saisonduell zwischen Bozen und Wien am Freitag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

das wird kein leichtes Spiel…go Foxes!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 19 Tage

…sie haben gegen den coach gespielt und sind ihn nun los…dann wird’s jetzt wohl besser gehn…

wpDiscuz