Zwei Gutachter

Fall Schwazer: Die Suche nach dem Fremdurin

Dienstag, 03. Januar 2017 | 12:00 Uhr

Bozen/Kalch – Ob die Urinprobe, die Alex Schwazer am 1. Jänner 2016 in Kalch abgegeben hat, nachträglich manipuliert wurde, sollen Marco Vincenti, Chemie-Professor an der Universität Turin, und Oberst Gianpietro Lago, Chef des Labors der Carabinieri-Sondereinheit RIS in Parma, im Auftrag des Gerichts beantworten. Dies berichtet das Tagblatt Dolomiten. Die positive Doping-Probe hatte Schwazers Comeback bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio verhindert.

Alex Schwazer hat im zweiten Dopingfall immer wieder seine Unschuld beteuert und von einem Komplott gesprochen. Bei der Urinprobe, die er vor einem Jahr abgegeben hat, wurden bei einer zweiten Untersuchung Spuren von synthetischem Testosteron gefunden. Verteidiger Gerhard Brandstätter hatte sofort eine Eingabe bei der Bozner Staatsanwaltschaft hinterlegt. Es besteht der Verdacht, dass Schwazer das Dopingmittel heimlich zugeführt oder dass die Probe nachträglich manipuliert wurde.

Diese beiden Hypothesen sollen nun von den beiden Fachleuten geklärt werden. Mittels DNA-Analyse soll Lago herausfinden, ob der belasteten Urinprobe nachträglich Fremdurin beigemengt wurde, oder nicht. Mittels chemischer Analyse hingegen soll Professor Vincenti untersuchen, ob das in Schwazers Urinprobe gefundene synthetische Testosteron den Weg durch seinen Magen oder seine Blase genommen hat oder ob der Fremdstoff möglicherweise nachträglich beigemengt wurde.

Wo die Urinprobe untersucht werden soll, die Staatsanwalt Giancarlo Bramante im Rahmen eines internationalen Rechtshilfeersuchens in jenem Labor in Köln beschlagnahmen ließ, wird bei der Verhandlung vor Richter Walter Pelino am 17. Jänner festgelegt. Bei diesem Termin erfolgt auch die offizielle Beauftragung der beiden Experten.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Fall Schwazer: Die Suche nach dem Fremdurin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
Tratscher
16 Tage 19 h

langsam nervt es!

geggo82
Neuling
16 Tage 16 h

Einfach nicht lesen…..und vor allem nicht kommentieren……oder interessierts dich doch?

enkedu
Superredner
16 Tage 15 h

@geggo82 I spend ihm mein Urin, wenn er will 😂

Mikeman
Superredner
16 Tage 18 h

fängt der …….. schon wieder an,wer verdient damit  etwa schon wieder ???

l OneManArmy l
Grünschnabel
16 Tage 18 h

nehmen wir an er wäre wirklich unschuldig…
würdes du der welt nicht auch beweisen das du dich gebessert hast nach dem 1. mal?

chiccolino
Tratscher
16 Tage 14 h

@l OneManArmy l noa ischa et unschuldig wennas schu amo gitun hot.

TF1
Grünschnabel
16 Tage 18 h

ando
was glaubst Du wie Alex generft war und ist

Tante Mitzi
Grünschnabel
16 Tage 15 h

a so ein Theater, des interessiert niemanden mehr, einmal gedopt gehört lebenslang gesperrt

Obelix
Grünschnabel
16 Tage 13 h

@Tante Mitzi, wer ohne Fehler der werfe den ersten Stein.

Blitz
Grünschnabel
16 Tage 17 h

Gerechtigkeit ist das Zauberwort!!

Obelix
Grünschnabel
16 Tage 15 h

Meine ganz persönliche Meinung ist dass man den Alex Schwarzer dieses Mal  aufs Kreuz gelegt hat. Der hat in ein Dpoing-Vespennest gestochen und wurde dafür abserviert. Also sollte man ihm schon die Möglichkeit geben seine Unschuld zu beweisen. Eigendlich müssten die Gerichte eindeutig seine Schuld beweisen, nicht umgekehrt er seine Unschuld.

00
Grünschnabel
16 Tage 18 h

Wor do net amaol wos mitn Schnitzl zu Sylvester?😜😀

iwoasolls
Grünschnabel
16 Tage 14 h

ias wearts fix noar leschtig mit den schwazer!

Mikeman
Superredner
16 Tage 14 h

…. wenn man einmal mit Dreck am Stecken erwischt wird (oder war das anders ?) braucht man nie mehr versuchen was zu beweisen 😃,man sollte sich aus dem Staub machen und fertig.

wuestenblume
Superredner
16 Tage 17 h

…eine Geschichte ohne Ende….

rasputin
rasputin
Tratscher
16 Tage 12 h

Hoffentlich wird da nicht mein steuergeld verschwendet…

wpDiscuz