Doch er zeigt Größe

Falsche Schiedsrichterentscheidung quält Sinner

Samstag, 13. April 2024 | 17:59 Uhr

Von: mk

Monte Carlo – Jannik Sinner muss auf seinen ersten Sieg bei einem Masters-1000-Finale auf Sand noch warten: Am Samstag verlor der 22-Jährige in Monte Carlo das Halbfinale gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas auf äußert unglückliche Art und Weise, berichtet SportNews.bz. Zuerst wurde der Sextner Opfer einer falschen Schiedsrichterentscheidung, dann kamen auch noch physische Probleme hinzu.

Der Südtiroler startete mit angezogener Handbremse ins Match und konnte nicht sein Spiel aufziehen, während Tsitsipas mit der Vorhand enormen Druck erzeugte.

Sinner führte mit 3:1 im dritten Satz und hatte die Chance aufs Doppelbreak. Tsitsipas riskierte seinen zweiten Aufschlag und hatte damit Erfolg. Der Sextner sah sich die Marke daraufhin noch einmal an und signalisierte der Stuhlschiedsrichterin, der Ball sei im Aus gewesen. Das Hawkeye, das bei Sandplatzturnieren nur für TV-Zuschauer verwendet wird, bestätigte kurz darauf diese Aussage. Trotzdem wurde der Einwand nicht gelten gelassen.

Auf X, vormals Twitter, nahm Sinner noch einmal zur entscheidenden Szene Stellung: Dabei kommt seine Enttäuschung zum Ausdruck, aber auch Charakterstärke.

Nach einem langen Ballwechsel im dritten Satz begann er plötzlich, das Bein zu dehnen, und zeigte ein schmerzverzerrtes Gesicht. Der Physiotherapeut behandelte Sinner auf Kniehöhe, konnte das Problem allerdings nur bedingt lindern. Der Sextner konnte seinen Vorsprung infolgedessen nicht verteidigen und verlor nach 2.39 Stunden mit 4:6, 6:3 und 4:6.

Während Tsitsipas im Finale am Sonntag entweder gegen Novak Djokovic oder Casper Ruud um seinen dritten Monte-Carlo-Titel kämpft, steht für Sinner erst am 22. April in Madrid das vierte Masters-1000-Turnier des Jahres an.

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Falsche Schiedsrichterentscheidung quält Sinner"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 11 Tage

Jetzt ist also die Schiedsrichterin Schuld, weil der Sinner wegen Muskelschmerzen aufgegeben hat. Eine seltsame Logik.

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Nichname, du hast wohl die ganzen Spiele verfolgt ? 🤣🤣 und trotz verlorenem Spiel nagt der Neid und die Missgunst?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Nichname:
Artikel durchgelesen? Es geht vor allem um die verblüffende Fehlentscheidung der Schiedsrichterin. Der Ball war deutlich im Aus was das 2. Break zum 4-1 bedeutet hätte. Mit Hawk Eye wäre das nicht passiert…

hage
hage
Superredner
1 Monat 11 Tage

Wer sagt denn das? Dennoch ist es eine falsche Entscheidung gewesen….

krokodilstraene
1 Monat 11 Tage

selbst durch die rosarote Südtiroler Brille gesehen, hat er das Spiel nicht wegen dieses einen Schiedsrichterfehler verloren!
Soviel Ehrlichkeit sollte man als Schreiber schon noch haben ☝️
.
Kopf hoch, man kann nicht immer gewinnen.
Jetzt gilt es wieder fitt zu werden, hoffentlich ist die Verletzung nicht zu lästig 💪

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@kroko super auf den punkt gebracht, gratuliere.

ohne den spöttischen faden neidbeigeschmack einiger anderer schreiber die es dem jungen nicht gönnen wollen oder können. was auch immer.

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Krokodilstränen, das stimmt! Korrekter Kommentar.

Elchavo1988
Elchavo1988
Neuling
1 Monat 11 Tage

Wie bitte?? 🤣 Ob man im entscheidenden Satz mit Doppelbreak führt oder nicht ist praktisch spielentscheidend. Sogar sein Gegner hat das bereits zugestanden. Aber er kann dennoch mit sich zufrieden sein.

krokodilstraene
1 Monat 10 Tage

@….

…und wenn war es Janniks Fehler, den Ball überhaupt weiter zu spielen!
Hätte er das nicht getan, hätte sich die Schiedsrichterin natürlich – wie übich – den Ballabdruck angesehen und richtig entschieden!
Nachdem eine Ball zu Ende gespielt worden ist, kann ein Aufschlag gar nicht mehr kontrolliert werden.
Das hat Jannik selbst eingesehen und auch so kommentiert und angenommen!

Alle, die hier etwas anderes behaupten und schlau sein wollen, sollten sich die Regeln mal etwas genauer durchlesen:
Immer nur auf dem Karren des Siegers sein wollen ohne auch nur irgendetwas selbst zu leisten, ist ein wenig billig!!!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 11 Tage

Und zuletzt noch Pech , sowas aber auch GRINS!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 11 Tage

Ist dich lustig! Sinner quält ne Schiedsrichter Endscheidung? QUÄLEN, echt jetzt..? Was täte man bei Fußball Mannschaften? Echt urig, das ist Sportler Leben. Mal läuft es für und manchmal gegen einen. Nur weils Sinner ist… GRINS!

Panado
Panado
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Grins, grins

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Wahnsinn wie der spielt, seit sinner verfolge ich die tenniswelt, er ist einfach ein cooler typ👍👍weiterhin viel spass am siegen

Shout_It_Out_Loud
Shout_It_Out_Loud
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Und wenn er kein (geborener!) Südtiroler wäre, sondern einfach nur ein monegassisches Supertalent, dann auch?

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Shout_It_Out_Loud ja dann auch noch….. auch wenn er dir keine Steuern zahlt 😆

Shout_It_Out_Loud
Shout_It_Out_Loud
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@Ex Queen Also ICH verfolge ihn, weil er ein symphatisches, bodenständiges Talent ist und NICHT weil er “Südtiroler” ist. Es sollte schon um sportliche Glanzleistungen gehen und nicht um patriotische Identifizierung jeglicher Art 🤨

Alex93
Alex93
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Noch nie konnte einer alles Gewinnen.Das ist auch so wie in Privatleben. Es gibt gute aber auch schlechte Zeiten.So etwas kann ihn nur stärker machen,außer er gibt auf.So ist es bei Ðoković auch gewesen!Kopf hoch Sinner und weiter so!

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
1 Monat 11 Tage

Macht nichts Jannik, man kann nicht immer topfit sein.

Tiroler25
Tiroler25
Superredner
1 Monat 11 Tage

Kein Melloni besuch

wpDiscuz