Match am Sonntag im Drusus-Stadion

FCS will gegen Fano den vierten Heimsieg in Serie

Freitag, 14. Februar 2020 | 16:27 Uhr

Bozen – An diesem Wochenende steht der 26. Spieltag der Serie C-Meisterschaft (Gruppe B) an. Der FC Südtirol, der aus den letzten drei Heimspielen die vollen Punkte mitnehmen konnte, empfängt im heimischen Drusus-Stadion den Tabellenneunzehnten Fano. Der Anpfiff zum Match erfolgt um 15.00 Uhr.

Nach dem unglücklichen Fehltritt in Fermo, wollen die Weißroten sofort wieder auf die Siegerstraße zurückfinden, um weiterhin im Spitzenfeld mitmischen zu können. Die Mannschaft von Coach Stefano Vecchi liegt zurzeit mit 45 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Zwischen dem Zweitplatzierten Reggiana und dem Tabellensechsten Feralpisalò liegen aktuell nur acht Punkte. Das erklärte Saisonziel von Gegner Fano ist der Klassenerhalt. Die „Granata“ belegen aktuell den 19. Tabellenplatz, welcher am Ende der Saison einen Playout-Platz bedeuten würde.

Neben den verletzten Gianluca Turchetta und Niccolò Romero, muss Coach Vecchi am Sonntag auch auf den gelbgesperrten Fabian Tait verzichten. Auch der Einsatz von Simone Mazzocchi und Nicolò Gigli ist noch fraglich. Mittelfeldspieler Emanuele Gatto wird hingegen wieder im Aufgebot stehen.

Der Gegner

Alma Fano Juventus, besser bekannt als Fano, ist ein im Jahr 1906 gegründeter Fußballverein aus der Provinz Pesaro und Urbino. Der Club entstand auf Initiative des Lateinprofessors Guido Nolfi und hieß ursprünglich Fanum Fortunae. Fano’s Vereinsfarbe ist ein Dunkelrot bzw. „Granata“, was zugleich auch als Übernahme der Mannschaft gilt. Das Team aus den Marken spielt seit 2016 ununterbrochen in der Serie C und trägt ihre Heimspiele im Raffaele Mancini-Stadion aus. Begonnen hat Fano die diesjährige Saison unter Coach Gaetano Fontana. Aufgrund der nicht zufriedenstellenden Resultate, entschied sich die Vereinsführung Anfang Dezember für einen Trainerwechsel. Die Wahl fiel dabei auf den ehemaligen FCS-Coach Marco Alessandrini.

Zurzeit liegt Fano mit 18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz: vier Siege, sechs Unentschieden und vierzehn Niederlagen, so die Zwischenbilanz. Im Rückrundenauftakt (12. Januar 2020) gewannen die Amarantroten mit 2:1 gegen Padova und setzten so ein starkes Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Auf jenen Erfolg folgten zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Aktueller Top-Torjäger des Teams ist Riccardo Barbuti mit sieben Treffern. Drei davon erzielte der 27-jährige aus Sassuolo per Elfmeter. Kapitän von Fano ist der erfahrene Gianluca Carpani. Der 26-jährige Mittelfeldspieler verbrachte Großteiles seiner Profikarriere bei Ascoli, wo er es im Triennium 2015-2018 auf insgesamt 71 Einsätze und vier Treffer in der Serie B brachte.

Die „Ex“ des Spiels

Lediglich Fano-Coach Marco Alessandrini trifft im Drusus-Stadion auf einen seiner ehemaligen Vereine. Der 65-jährige Übungsleiter saß von November 2008 bis Mai 2009 auf der Trainerbank der Weißroten.

Die Bilanz

In der Serie C kam es bisher zu sieben Begegnungen zwischen den beiden Teams. Das erste Aufeinandertreffen fand im August 2016 im Drusus-Stadion statt. Die Gesamtbilanz fällt – mit fünf Siegen und zwei Unentschieden – zu Gunsten des FC Südtirol aus.

Das erste der beiden Duelle in dieser Saison gewann der FCS mit 2:0. Die Torschützen zum Sieg in Fano waren Gianluca Turchetta und Matteo Rover.

Der Schiedsrichter

Die Leitung des Spiels wurde Matteo Gualtieri aus Asti anvertraut. Als Assistenten sind Pietro Lattanzi aus Mailand und Gabriele Bertelli aus Busto Arsizio im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz