Olimpija gewinnt mit 3:0

Foxes lassen in Ljubljana drei wichtige Punkte liegen

Sonntag, 14. Januar 2024 | 21:36 Uhr

Bozen – Nach dem Lichtblick von Fehervar ist der HCB Südtirol Alperia in der Hala Tivoli gegen HK SZ Olimpija in eine weitere Niederlage geschlittert. Mit einer durchwachsenen Vorstellung kassierten die Foxes gegen einen gut eingestellten Gegner eine indiskutable 3:0 Schlappe, die direkte Qualifikation für die Playoff wird dadurch nicht einfacher.

Das Match.

Coach Glen Hanlon stand der gesamte Kader zur Verfügung, im Tor gab Sam Harvey sein Debüt.

Sam Harvey war zu Beginn der Begegnung gleich im Mittelpunkt, zuerst bei einem Wraparound von Leskinen und anschließend bei einem Schuss aus dem hohen Slot von Gooch. Beim ersten Powerplay des Matches zugunsten von Olimpija hatten die Weißroten zwei lupenreine Chancen zur Führung: bei der ersten setzte Mantenuto nach Doppelpass mit Frigo die Scheibe neben das Gehäuse, bei der zweiten scheiterte Gazley allein vor Horak. Bozen konnte seinerseits bei einer Überzahl keine Bäume ausreißen, kurz darauf scheiterte Frank mit einer Direktabnahme am slowenischen Goalie. Nach einer ruhigeren Phase bediente Magovac von hinter dem Tor seinen Linienpartner Zajc im Slot, der unbehindert einnetzten konnte, Bozen antwortete mit einem Onetimer von Ford, der durch einen Rückpass von Frigo freigespielt wurde, die Scheibe ging am Tor vorbei. In der letzten Minute des Startdrittels legten die Hausherren eine Schippe zu: Querpass von Pance zur Mitte, Mehle übernahm direkt und brachte die Scheibe im zweiten Versuch an Harvey vorbei.

HCB

Torloses zweites Drittel, aber wie viele Chancen ließen die Foxes ungenutzt! Frigo, Thomas, Mantenuto, Valentine, Gazley, Alberga, abermals Thomas, alle Abschlüsse waren entweder zu ungenau, zu hastig oder scheiterten an einem starken Horak, auch ein weiteres Powerplay konnten Frank & Co. nicht nutzen. Allerdings riskierten die Weißroten mehrmals bei pfeilschnellen Kontern der Hausherren, zum dritten Mal zu kapitulieren: Harvey holte mehrmals die Kastanien gegen Pance, Zajc, Mehle und Predan aus dem Feuer.

Nach einer Einzelaktion von Gooch, der an Harvey scheiterte, vergaben die Gäste durch Ford, der aus aussichtsreicher Position daneben zielte, und Miceli, der an Horak scheiterte, die nächsten Möglichkeiten. Harvey hielt seine Mannen bei einem Powerplay durch eine Rettungstat gegen Gooch im Spiel, dann überstanden die Foxes eine doppelte Überzahl von Olimpija schadlos. Im Anschluss war auch etwas Pech im Spiel, denn Parlett traf nur die Stange. Fünf Minuten vor Spielende besiegelte Pance mit dem dritten Treffer für die Hausherren die Bozner Niederlage.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Frank & Co. kehren zum kommenden Wochenende wieder in die heimische Sparkasse Arena zurück: am Freitag, 19. Jänner, ist Fehervar zu Gast, während am Samstag Red Bull Salzburg Gegner der Weißroten ist.

HK SZ Olimpija – HCB Südtirol Alperia 3:0 (2:0 – 0:0 – 1:0)

Die Tore: 14:06 Miha Zajc (1:0) – 19:26 Ziga Mehle (2:0) – 55:27 Ziga Pance (3:0)

Schiedsrichter: Smetana/Trilar – Bärnthaler/Gatol

PIM: 4:8

Torschüsse: 28:39

Zuschauer: 1430

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Foxes lassen in Ljubljana drei wichtige Punkte liegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Kinig
1 Monat 15 Tage

Das war zu wenig, um ein Spiel zu gewinnen. Schade, der direkte Einzug in die Playoffs rückt weiter weg, ist noch aber aus eigener Kraft erreichbar. #goFoxes

wpDiscuz