6:1 Erfolg im Odegar-Stadion

Foxes ringen Asiago im „Großen Klassiker“ nieder

Dienstag, 03. Januar 2023 | 23:17 Uhr

Bozen – Letzter „Großer Klassiker” der Regular Season im Odegar Stadion zwischen dem Supermercati Migross Asiago und dem HCB Südtirol Alperia. Nach einem überfallartigen Start der Hausherren übernahmen die Weißroten das Kommando und ließen in der Folge nichts mehr anbrennen. Für die Ausgeglichenheit im Team von Coach Glen Hanlon spricht die Tatsache, dass sich sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintrugen. Einziger Wermutstropfen für die Weißroten war eine Verletzung von Mike Dalhuisen, der das Spielfeld gestützt verlassen musste. Da auch Innsbruck das Heimspiel gegen Villach nach anfänglichem Rückstand gewann, bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten.

Das Match. Foxes in derselben Aufstellung wie in der Begegnung gegen Vorarlberg, also ohne Glück und Kasslatter (beide verletzt) und Amorosa (Turnover).

Fantini Serena

Fulminanter Start der Hausherren und Harvey musste bereits nach 15 Sekunden sein ganzes Können aufbieten, um gegen Salinitri zu bestehen, Marchetti und Casetti erspielten sich weitere Chancen. Nach fünf Minuten gaben die Weißroten erste Lebenszeichen mit Hults und Thomas. Nach neun Minuten brachte Dalhuisen mit einem Hammer aus der Distanz, der vom Magnabosco unglücklich abgelenkt wurde, die Gäste in Führung. Kurz darauf zündete Salinitri den Turbo, ließ seinen Gegenspieler einfach stehen und wurde nur durch einen Big Save von Harvey gestoppt. Dann fiel Dalhuisen nach einem regulären Check von Magnabosco unglücklich auf und musste vom Feld getragen werden. Beim ersten Powerplay der Begegnung zugunsten der Gäste erzielte Miceli mit einem Rebound nach Schuss von McClure den zweiten Treffer für die Talferstädter, während Saracino kurz vor Drittelende den Anschlusstreffer für Asiago auf dem Schläger hatte, Harvey blieb Sieger.

Foxes in Überzahl zu Beginn des mittleren Abschnittes, die Asiago sofort unter Druck setzten, Vallini bewahrte sein Team mit zwei starken Paraden vor dem dritten Treffer. Nach Ende der Unterzahl übernahmen die Hausherren das Kommando, Finoro und Mc Shane scheiterten an Harvey, dann legte Salinitri von hinter dem Tor für Castlunger im Slot auf, der aus unmöglicher Position den Bozner Schlussmann überraschte. Eine schnelle Puckstafette zwischen McClure und Valentine brachte Gazley allein vor Vallini, dann rettete der Goalie von Asiago abermals im Spagat gegen Halmo, der nach herrlichem Doppelpass mit McClure frei vor ihm zu Schuss kam. Frank sorgte anschließend für den dritten Bozner Treffer: Miglioranzi zog die Scheibe vor das Tor der „Stellati“, der Kapitän scheiterte beim ersten Versuch, beim Rebound klappte es dann doch. Asiago gab sich nicht auf und konterte zuerst mit Misley, dann warf sich Miglioranzi bei einem 2:1 Gegenstoß von Asiago in den entscheidenden Querpass und klärte die heikle Situation.

Gleich nach Beginn des letzten Drittels gab es bei den Hausherren einen Torhüterwechsel: Fazio kam für den angeschlagenen Vallini. Die Foxes hielten den Gegner geschickt vom eigenen Drittel fern und suchten ihrerseits die vorzeitige Entscheidung. Mantenuto und Thomas vergaben gute Möglichkeiten, dann staubte Mitch Hults eine vor dem Gehäuse freiliegende Scheibe nach einem Blueliner von Valentine ab. Thomas veredelte einen Doppelpass mit Frank, es war der schönste Treffer des Abends, den Schlusspunkt setzte Frigo mit einem haltbaren Schuss aus dem Bullykreis.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Nun wartet Alles mit Spannung auf das Spitzenduell mit Innsbruck in der Sparkasse Arena von kommendem Freitag, 6. Jänner, die Begegnung wird um 19:45 Uhr angepfiffen.

Supermercati Migross Asiago – HCB Südtirol Alperia 1:6 (0:2 – 1:1 – 0:3)

Die Tore: 08:33 Mike Dalhuisen (0:1) – 15:08 PP1 Angelo Miceli (0:2) – 25:53 Martin Castlunger (1:2) – 35:12 Daniel Frank (1:3) – 50:43 Mitch Hults (1:4) – 52:58 Christian Thomas (1:5) – 56:17 Luca Frigo (1:6)

Schiedsrichter: Bajt/Zrnic – Rigoni/Zgonc

PIM: 10:4

Torschüsse: 18:41

Zuschauer: 3028

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Foxes ringen Asiago im „Großen Klassiker“ nieder"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 5 Tage

…die Foxes in Fahrt sind nicht zu stoppen…

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 4 Tage

“ringen nieder” klingt nach knappem Ergebnis, wo die eine Mannschaft zum Schluss doch noch den Siegtreffer erzielen konnte.
6:1 und Schussverhältnis von 41:18 klingt eher nach “locker vom Hocker”.

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 4 Tage

Grossartig Foxes 👏👍

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 4 Tage

sehr gut Foxes, weiter so

wpDiscuz