"Wozu sind denn dann Kriege da?"

Friedensbotschaft von der Jugend im ASV Feldthurns

Freitag, 04. März 2022 | 19:33 Uhr

Feldthurns/Desenzano – „Auch wir fragen uns, wozu Kriege da sind“, schreibt die U15-Mannschaft im ASV Feldthurns. Mit dieser Friedensbotschaft sendet sie vom Trainingslager aus Desenzano an Gardasee ein kleines Zeichen in die Welt und bekundet Solidarität mit allen vom Krieg Betroffenen.

Dabei bedient sich das Team der Worte von Pascal Kravetz und Udo Lindenberg:

Keiner will sterben, das ist doch klar.
Wozu sind denn dann Kriege da?
Herr Präsident, du bist doch einer von diesen Herren,
du musst das doch wissen. Kannst du mir das ‘mal erklären?
Keine Mutter will ihre Kinder verlieren
und keine Frau ihren Mann.
Also, warum müssen Soldaten losmarschieren,
um Menschen zu ermorden? Mach mir das mal klar.

„Give peace a chance!“, erklärt die Mannschaft.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Evi
Universalgelehrter
2 Monate 21 Tage

Auch schön.

wpDiscuz