Foxes wollen mit den Fans im Rücken die Top Five erreichen

Gegen Znojmo geht es um alles oder nichts

Samstag, 25. Januar 2020 | 12:53 Uhr

Bozen – Endspurt in der ersten Hälfte der Regular Season der Erste Bank Eishockey Liga. Morgen findet mit Anpfiff um 17.30 Uhr mit dem Spiel in der Eiswelle zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem HC Orli Znojmo das wohl wichtigste Match der bisherigen Saison statt.

Es fehlen noch 60 Minuten und bisher haben nur drei Teams die direkte Teilnahme an den Playoff 2020 in der Tasche: Salzburg, Vienna und der KAC. Für Bozen. Graz, Villach und Znojmo hingegen geht es in diesem Endspurt um das Eingemachte, denn nur zwei dieser vier Teams können die direkte Qualifikation für die Top Five schaffen. Für die restlichen zwei führt der Weg zusammen mit Linz, Fehervar, Innsbruck und Dornbirn in zehn beinharten Begegnungen durch das „Fegfeuer“, um einen der letzten drei Plätze für die Teilnahme an den Playoff zu ergattern.

Die vier Anwärter liegen vor der letzten Runde in der Tabelle eng beieinander: Foxes und 99ers (spielen gegen die Bulldogs) mit je 63, Villach mit 62 (spielt in Salzburg) und Znojmo mit 61 Punkten. Das Spiel gegen die Tschechen ist daher ein direktes K.o.-Duell: die Weißroten müssen unbedingt den Sieg mit zwei bzw. drei Punkten einfahren, um sich aus eigener Kraft zu qualifizieren, dürfen sich aber auf keinen Fall eine Niederlage mit null Punkten leisten.

Die drei vorangegangenen Saisonmatches wurden allesamt von den Weißroten gewonnen: mit 4:2 und 3:1 in der Nevoga Arena und mit einem klaren 9:0 in der Eiswelle. Die Tschechen sind aber ein starkes Team, denn sie haben am Freitag abends Graz nach einer Aufholjagd besiegt und dadurch die Chancen auf die direkte Qualifikation aufrechterhalten. In den Reihen der Mannschaft von Coach Frycer spielt außerdem mit Anthony Luciani der Top Scorer der Liga, der bisher in 39 Spielen hervorragende 53 Punkte (16+37) erzielt hat.

In diesem Spiel treffen auch die zwei schlechtesten Powerplay der Meisterschaft aufeinander (10,2 Prozent für den HCB, der in den letzten Spielen einen leichten Aufwärtstrend verzeichnet hat und Znojmo mit 11,7 Prozent), anders schaut es hingegen im Penaltykilling aus, wo die Foxes mit 84,1 Prozent in der Spitzengruppe liegen und in Goalie Leland Irving (92,4 Prozent Fangquote und bereits 6 Shutouts in der laufenden Saison) eine Bank haben.

Coach Greg Ireland wird auf Kapitän Anton Bernard verzichten müssen, er hat sich nämlich eine Rippenverletzung zugezogen.

Bozen rechnet für dieses Match mit Playoff Charakter mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Fans. Die Stadionkassen öffnen um 15.30 Uhr, die Tickets können aber auch Online erworben werden. Info unter www.hcb.net.

Sonntag, 26. Jänner 2020, um 17.30 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia vs HC Orli Znojmo

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Gegen Znojmo geht es um alles oder nichts"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Da können Foxes den ” 7 ” Gang einschalten…🤪🤪🤪

Gönnen es ihnen
go Foxes goooo !!!!!!

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 2 Tage

…die 🦊 Füchse schaffen das…

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

das wird ein heisser Tanz. go Foxes!

wpDiscuz