Stefan Kraft hat in Zakopane eine große Chance

Genesener Kraft in Zakopane auf Rekordjagd

Freitag, 19. Januar 2024 | 05:02 Uhr

Weltcup-Spitzenreiter Stefan Kraft will nach der witterungsbedingten Absage in Szczyrk am Sonntag auf der Großschanze von Zakopane für weitere Höhenflüge sorgen. Der sechsfache Saisonsieger ist nach einer überstandenen Erkrankung zwar noch leicht angeschlagen, der rekordträchtige 109. Podestplatz sollte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen.

“Wenn ich so weiterspringe, wird er früher oder später passieren”, sagte der in 13 Bewerben des Winters zehnmal auf dem Podium gelandete Salzburger am Donnerstag zur APA – Austria Presse Agentur. Derzeit hält er den Rekord an Weltcup-Podestplätzen noch gemeinsam mit dem nicht mehr aktiven Finnen Janne Ahonen.

Krafts überstandene Erkrankung sollte kein Hindernis mehr sein. “Die Nase ist leicht zu, ich bin ein bisschen hustig. Ich fühle mich sonst aber vollfit. Es sind noch ein bisschen die Nachwehen, aber ich bin seit gestern ein bisschen über den Berg”, erklärte Kraft. Den Ruhetag vor der Qualifikation am Freitag in Zakopane nehme er aber natürlich gern an, um sich wieder voll aufzuladen.

Am polnischen Schauplatz geht vor dem Sonntag-Einzel am Samstag der erste Teambewerb der Saison in Szene. “Ich freue mich jetzt richtig darauf. Das ist auf alle Fälle eine Generalprobe für den Team-Bewerb bei der Skiflug-WM, das werden wir uns in Zakopane mal anschauen”, meinte der Weltrekordhalter im Hinblick auf die Titelkämpfe in der kommenden Woche am Kulm.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz