36. Ausgabe am Samstag, 16. Februar und Sonntag, 17. Februar

Gsieser Tal Lauf: Vorbereitungen auf Hochtouren

Montag, 03. Dezember 2018 | 23:05 Uhr

Gsies – Der Gsieser Tal Lauf ist der Klassiker schlechthin, wenn es um Volkslangläufe geht. Es ist der größte Lauf in ganz Südtirol, der zweitgrößte in Italien. In den vergangenen Jahren gingen durchschnittlich mehr als 2.000 Teilnehmer aus rund 40 Nationen an den Start. Seit der Erstausgabe 1984 waren es exakt 64.131 Finisher. Besonders bemerkenswert: Noch nie musste der Gsieser Tal Lauf bisher abgesagt werden. Sämtliche 35 Ausgaben des Rennens konnten bisher durchgeführt werden.

Auch bei der 36. Ausgabe des Rennens wird sich das Gsieser Tal wiederum im Ausnahmezustand befinden. Während am Samstag das Klassik-Rennen über 42 bzw. 30 Kilometer stattfindet, messen sich die Langläufer am Sonntag beim Freistil-Rennen über 42 bzw. 30 km. Am Samstag findet zudem der Mini Gsieser statt, der erstmals auch Teil der Südtiroler Rennserie um die Volksbanktrophäe ist. Auch diesmal wieder ist der Gsieser Tal Lauf Teil der Euroloppet-Serie sowie der „Gran Fondo Master Tour“. Zahlreiche internationale Stars werden deshalb auch bei der 36. Ausgabe erwartet. Dennoch richtet sich der Lauf seit jeher an die ambitionierten Hobbyathleten, die in Scharen zum Volkslauf strömen.

Newspower

Bei der Vollversammlung, die kürzlich in St. Martin Gsies stattfand, wurde der Lauf der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Gsieser Bürgermeister Kurti Taschler und sein Amtskollege von Welsberg-Taisten, Albin Schwingshackl, durften sich dabei über die ersten frisch gedruckten Broschüren freuen.

Hinter der Veranstaltung steht ein ganzes Tal. Rund 500 freiwillige Helfer aus 17 Vereinen sind am Wochenende des Gsieser Tal Laufs im Einsatz. Das Rennen am Sonntag wird live auf Rai Sport übertragen. Start und Ziel befinden sich in St. Martin Gsies. Dort gibt es auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm, viel Unterhaltung sowie Speis und Trank.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz