Alps Hockey League

Hockey Unterland übernimmt zweiten Platz

Freitag, 18. November 2022 | 08:58 Uhr

In der Donnerstagsrunde der Alps Hockey League konnten die Hockey Unterland Cavaliers mit ihrem sechsten Sieg am Stück den zweiten Tabellenplatz übernehmen. Die Red Bull Hockey Juniors fielen, trotz OT-Erfolg gegen die Rittner Buam, auf Rang drei zurück. Der S.G. Cortina Hafro feierte indes einen Comeback-Win gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel, die bereits einen 3-Tore-Vorsprung hatten. Das Duell der beiden AHL-Nachzügler entschieden die Steel Wings Linz knapp für sich.

EC-KAC Future Team – Steinbach Steel Wings Linz 1:2 (0:0,1:1,0:1)

Im Duell der beiden Nachzügler der Alps Hockey League gelang den Steinbach Steel Wings Linz ein 2:1 Erfolg gegen das EC-KAC Future Team. Bereits im ersten Abschnitt präsentierten sich die Gäste aus Linz deutlich gefährlicher, konnten sich allerdings noch nicht mit der Führung belohnen. Im zweiten Abschnitt dauerte es dann aber keine drei Minuten, ehe die Gäste in Führung gingen. Die Hausherren erhöhten nun aber den Druck und erkämpften sich den Ausgleich. Für den Gamewinner sorgte schließlich Kilian Rappold in der 54. Minute. In der Tabelle konnten die Linzer damit mit den Klagenfurtern gleichziehen. Die Oberösterreicher absolvierten allerdings um vier Spiele weniger.

Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam SkyAlps 5:4 OT (2:2,0:1,2:1,1:0)

Die Red Bull Hockey Juniors verpassten zwar die Chance mit Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice gleichzuziehen, feierten aber einen harterkämpften Overtime-Sieg gegen die Rittner Buam. In einem ausgeglichenen Startdrittel legte aber zunächst Ritten doppelt vor, ehe die Juniors binnen 81 Sekunden nachzogen. Im zweiten Abschnitt hatte Ritten mehr vom Spiel und belohnte sich mit der Führung nach 40 Minuten. Ein Doppelschlag von Nikolaus Heigl brachte im finalen Abschnitt aber dann den Vorteil für die Juniors, doch Ritten rettete sich in Überzahl doch noch in die Verlängerung, in der Philipp Krening für die Entscheidung der Salzburger sorgte. Durch den Punkteverlust rutschten die Salzburger zwar vom zweiten auf den dritten Platz, konnten aber gleichzeitig den Rückstand auf den Tabellenführer auf einen Punkt verkürzen.

Wipptal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau 1:2 (0:0,1:0,0:2)

Der Negativtrend der Wipptal Broncos Weihenstephan geht auch nach der aufgelösten Zusammenarbeit mit Head Coach Jussi Tupamäki weiter. Der EHC Lustenau feierte einen 2:1 Comeback-Sieg durch ein effizientes Schlussdrittel. Nach einem torlosen Startdrittel gingen zunächst die Broncos in Führung. Die Gastgeber schienen auch im finalen Abschnitt mehr vom Spiel zu haben, die Tore erzielten aber die Gäste. Nach dem Ausgleich in der 54. Minute sorgte Philipp Koczera etwas mehr als 100 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.

Hockey Unterland Cavaliers – HC Gherdeina valgardena.it 5:1 (1:0,3:0,1:1)

Die Hockey Unterland Cavaliers konnten ihre Winning-Streak auch gegen den HC Gherdeina verlängern. Seit sechs Spielen ist der Newcomer der Alps Hockey League bereits ungeschlagen. Wie bereits das erste Saisonduell ging auch Aufeinandertreffen Nummer zwei mit 5:1 eindeutig an die Cavaliers. Im ersten Abschnitt bot Gherdeina aber noch Paroli. Drei Tore im Mitteldrittel brachten dann aber die Entscheidung. Mit diesem Erfolg eroberten die Cavaliers den zweiten Tabellenplatz und liegen nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenführer – der allerdings um drei Spiele weniger bestritt.

S.G. Cortina Hafro – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 6:5 (1:2,2:3,3:0)

Der S.G. Cortina Hafro und der EC Die Adler Kitzbühel lieferten sich das torreichste Aufeinandertreffen an diesem Spieltag. Kitzbühel agierte in den ersten 30 Minuten deutlich effizienter und erspielte sich – unter anderem durch zwei Tore von Lewis Hook einen 5:2 Vorsprung bis zu diesem Zeitpunkt. Dann zündeten aber die Hausherren den Turbo und glichen bis zur 55. Minute aus. In der Verlängerung sorgte schließlich Luca Barnabo für die Entscheidung zugunsten von Cortina.

HC Meran/o Pircher – EK Die Zeller Eisbären 2:1 (1:0,0:0,1:1)

Nach vier Siegen der EK Die Zeller Eisbären gegen den HC Meran/o Pircher setzte sich am Donnerstag erstmals wieder Meran durch, die nach zwei Niederlagen wieder voll anschreiben konnten. Die Gastgeber gingen Früh in dieser Begegnung in Führung und verwalteten diese auch bis ins dritte Drittel. Dort sorgte allerdings Daniel Ban für den Ausgleich. Meran hielt aber den weiteren Vorstößen der Eisbären stand und David Trivellato sorgte in der 54. Minute für die Entscheidung.

Alps Hockey League, 17.11.2022:

EC-KAC Future Team – Steinbach Steel Wings Linz 1:2 (0:0,1:1,0:1)
Referees: BAJT, MEIXNER, Kanyo, Pötscher.
Goals KFT: 1:1 KFT Unterluggauer N. (35:43 / Slivnik L. ,Theirich M. / EQ)
Goals SWL: 0:1 SWL Noreika E. (22:32 / unassisted / EQ). 1:2 SWL Rappold K. (53:27 / Noreika E. ,Mosaad B. / EQ)

Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam SkyAlps 5:4 OT (2:2,0:1,2:1,1:0)
Referees: BRUNNER, KAINBERGER, Moidl, Seewald J.
Goals RBJ: 1:2 RBJ Maier O. (09:58 / Heigl N. / EQ), 2:2 RBJ Schreiner V. (11:19 / Krening P. ,Wurzer M. / EQ), 3:3 RBJ Heigl N. (45:35 / Maier O. ,Sinn P. / PP), 4:3 RBJ Heigl N. (47:22 / Maier O. ,Bader Q. / EQ), 5:4 RBJ Krening P. (61:23 / Steffler D. ,Schreiner V. / PP)
Goals RIT: 0:1 RIT Kostner J. (05:59 / Spinell M. ,Kostner S. / EQ), 0:2 RIT Tavi J. (07:04 / Hofer A. ,Öhler M. / EQ), 2:3 RIT Kostner S. (29:59 / Spinell M. ,Marzolini M. / EQ), 4:4 RIT Spinell M. (51:16 / Kostner S. ,Insam M. / PP)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau 1:2 (0:0,1:0,0:2)
Referees: BENVEGNU, STEFENELLI, Brondi, De Zordo.
Goals WSV: 1:0 WSV Mizzi J. (30:44 / McBride S. ,Eisendle P. / EQ)
Goals EHC: 1:1 EHC Puschnik K. (53:37 / unassisted / EQ), 1:2 EHC Koczera P. (58:14 / Larsen M. ,Hayes R. / EQ)

Hockey Unterland Cavaliers – HC Gherdeina valgardena.it 5:1 (1:0,3:0,1:1)
Referees: EGGER T., LAZZERI, Cristeli, Fleischmann.
Goals HCU: 1:0 HCU Sullmann A. (13:04 / Galassiti D. / SH), 2:0 HCU Kokoska F. (28:42 / Wieser F. ,DeNardin E. / EQ), 3:0 HCU Nyman L. (32:48 / Kokoska F. ,Haarala S. / PP), 4:0 HCU Haarala S. (38:10 / Goldner L. ,Santer M. / EQ), 5:1 HCU Graf M. (58:22 / Markkula M. ,Wieser F. / SH)
Goals GHE: 4:1 GHE MC GOWAN B. (45:25 / Luisetti M. ,Oberrauch M. / PP)

S.G. Cortina Hafro – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 6:5 (1:2,2:3,3:0)
Referees: BULOVEC, OREL, Bergant, Telesklav.
Goals SGC: 1:1 SGC De zanna R. (13:14 / Zanatta L. ,BARNABO’ L. / EQ), 2:2 SGC Cuglietta D. (24:19 / Saha M. ,Zardini Lacedelli N. / EQ), 3:5 SGC ALVERA’ T. (36:42 / De zanna R. ,Zanatta L. / EQ), 4:5 SGC Parini G. (51:33 / Seed J. ,Traversa T. / EQ), 5:5 SGC Saha M. (52:35 / Cuglietta D. ,Zanatta L. / EQ), 6:5 SGC BARNABO’ L. (54:12 / Adami F. ,De zanna R. / EQ)
Goals KEC: 0:1 KEC Niemelä J. (03:45 / Jevdokimovs R. ,Lahnaviik R. / EQ), 1:2 KEC Lahnaviik R. (13:35 / Niemelä J. ,Jevdokimovs R. / EQ), 2:3 KEC Urbanek M. (27:28 / Hintermann D. ,Hook L. / EQ), 2:4 KEC Hook L. (28:35 / Hochfilzer H. / EQ), 2:5 KEC Hook L. (30:03 / Hochfilzer H. ,Ludin L. / EQ)

HC Meran/o Pircher – EK Die Zeller Eisbären 2:1 (1:0,0:0,1:1)
Referees: DURCHNER, FAJDIGA, Arlic, Jeram.
Goals HCM: 1:0 HCM Fuchs J. (07:40 / Cassibba M. ,Klein A. / EQ), 2:1 HCM Trivellato D. (53:12 / Berger J. ,Mitterer T. / EQ)
Goals EKZ: 1:1 EKZ Ban D. (46:45 / Wilenius T. ,Frandl A. / EQ)

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz