Eishockey

ICE nimmt vor Weihnachten nochmal Fahrt auf

Dienstag, 19. Dezember 2023 | 16:33 Uhr

Bozen – Die win2day ICE Hockey League nimmt wieder Fahrt auf – drei Tage hochklassiges Eishockey stehen vor Weihnachten noch am Programm. Am Mittwoch steigt in Klagenfurt die Thomas Koch Night: Die Ikone der „Rotjacken“ wird im Vorfeld des Duells EC-KAC gegen EC Red Bull Salzburg in den Ruhestand vom aktiven Eishockey verabschiedet.

Parallel hoffen die spusu Vienna Capitals auf ihren ersten Heimsieg über den HCB Südtirol Alperia seit exakt zwei Jahren und zwei richtungsweisende Duelle stehen an: Zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem HC TIWAG Innsbruck – Die Haie geht es um wichtige Punkte für die Top-6, während Migross Supermercati Asiago Hockey und die Moser Medical Graz99ers um Zähler für die Teilnahme an den Pre-Playoffs fighten.

Am Donnerstag gastiert Tabellenführer Hydro Fehérvár AV19 bei den BEMER Pioneers Vorarlberg. Alle Begegnungen werden auf www.live.ice.hockey (PPV) übertragen.

Win2day ICE Hockey League | 20.12.2023 | Schedule:
Mi, 20.12.2023, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia
Mi, 20.12.2023, 19.15 Uhr: EC-KAC – EC Red Bull Salzburg
Mi, 20.12.2023, 19.45 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – Moser Medical Graz99ers
Mi, 20.12.2023, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie

Win2day ICE Hockey League | 21.12.2023 | Schedule:
Do, 21.12.2023, 19.30 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlberg – Hydro Fehérvár AV19

Win2day ICE Hockey League | 20.12.2023 | Schedule:
Mi, 20.12.2023, 19.15 Uhr: EC-KAC – EC Red Bull Salzburg
Referees: FICHTNER, TRILAR, Hribar, Riecken. | >> live.ice.hockey <<
Das Duell EC-KAC gegen EC Red Bull Salzburg steht ganz im Zeichen von Thomas Koch: Die Nummer 18 des EC-KAC – im April hat Koch nach 1.508 Spielen als Profi und zehn Meistertiteln das Ende seiner beeindruckenden Karriere erklärt – wird im Vorfeld der Begegnung mit einer Pre-Game-Zeremonie in den Ruhestand vom aktiven Eishockey verabschiedet.

In der Tabelle trennen die beiden Teams aktuell nur zwei Punkte: Salzburg liegt auf Rang drei (53), Klagenfurt auf vier (51). Vor der International Break zeigten die beiden Teams unterschiedliche Leistungen: Während der KAC zuletzt vier Siege in Folge einfuhr, kassierten die Red Bulls Niederlagen gegen Villach und Innsbruck. Das letzte Duell dieser beiden Teams dominierten die „Rotjacken“, fügten dem amtierenden Meister mit 8:1 die wohl bitterste Niederlage der jüngsten Vergangenheit zu. Die vier Begegnungen davor gewann Salzburg.

Klagenfurt fehlen gegen Salzburg Daniel Obersteiner, Jan Mursak und Thomas Hundertpfund. Bei den Red Bulls kommt erstmals Neuzgang Drake Rymsha zum Einsatz.

Mi, 20.12.2023, 19.45 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – Moser Medical Graz99ers
Referees: NIKOLIC K., PIRAGIC, Sparer, Zgonc. | >> live.ice.hockey <<
Für Migross Supermercati Asiago Hockey hat das International Break bereits am Samstag geendet: Da trafen die Italiener in einer Nachtragspartie daheim auf Innsbruck, siegten klar mit 7:4 – und feierten ihren zweiten Sieg in Folge. Dabei dominierte vor allem das Powerplay: Drei von vier Situationen wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Duell mit den Moser Medical Graz99ers, die vor der Pause zwei Niederlagen einstecken mussten und zuletzt fünf Tage frei hatten, geht es für beide Teams um wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs: Asiago hat als Elfter mit 28 Punkten die deutlich bessere Ausgangsposition als der Tabellenletzte aus der Steiermark (20 Punkte). In den bisherigen Begegnungen heuer hat sich immer das Heimteam durchgesetzt. Bei den Italienern fehlen nach wie vor Porco, Moncada und Saracino. Bei den 99ers kehrt Daniel Viksten ins Line-Up zurück, Kirchschläger und Antonitsch fehlen.

Mi, 20.12.2023, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: NIKOLIC M., OFNER, Seewald E., Seewald J. | >> live.ice.hockey <<
Ein spannendes Duell um die direkte Qualifikation für das Viertelfinale steigt in Bruneck: Der HC Pustertal Wölfe (44) empfängt den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie (40) – und die beiden Teams trennen in der Tabelle aktuell nur vier Punkte. Die „Wölfe“, sie gewannen beide bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison, könnten sich mit einem Sieg bereits einen Polster herausspielen, Innsbruck wäre mit einem Erfolg endgültig zurück im Rennen um die Top-6, zumal mit Bozen und Villach zwei weitere Teams mit je 44 Zähler in Reichweite sind. Innsbruck offenbarte am Samstag bei der 4:7-Niederlage in Asiago Schwächen in Unterzahl, muss nun gegen das zweitbeste ICE-Team im Powerplay bestehen. Pustertal trifft in jedem vierten Überzahlspiel (25,96 Prozent). Rick Schofield ist für dieses Spiel gesperrt.

Win2day ICE Hockey League | 21.12.2023 | Schedule:
Do, 21.12.2023, 19.30 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlberg – Hydro Fehérvár AV19
Referees: NIKOLIC M., OFNER, Fleischmann, Martin. | >> live.ice.hockey <<
Am Donnerstag wird die 30. Runde mit dem Spiel zwischen den BEMER Pioneers Vorarlberg und Hydro Fehérvár AV19 abgeschlossen. Die Ungarn starten ihren letzten Road-Trip vor Weihnachten im „Ländle“, sind dann tags darauf in Linz engagiert. Der Tabellenführer ist aktuell in bestechender Form, gewann seine letzten fünf Spiele in Folge und hat noch in jedem Spiel in Feldkirch gepunktet, zwei davon gewonnen. Auswärts sind die Ungarn sowieso das beste Team der Liga, haben in der Fremde erst vier Partien verloren. Aber auch die Pioneers, am Montag verstärkten sie sich mit Joonas Oden, sind in guter Form, gewannen ihre letzten beiden (Heim-)Spiele gegen Ljubljana und Villach. Vor allem im PP sind die Vorarlberger aktuell das beste Team der Liga (26,47 Prozent). Aber auch Fehérvár kann Überzahlspiel (24,44 Prozent | #3) – und ist auch in Unterzahl stark (83,91 Prozent | #3).

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal