Südtiroler stehen im Doppel-Halbfinale

ITF Kairo: Weis und Fellin verabschieden sich im Achtelfinale

Donnerstag, 26. April 2018 | 16:49 Uhr

Kairo – Der Bozner Alexander Weis und der Brixner Manfred Fellin sind am Donnerstagmittag beim 15.000-Dollar-ITF-Turnier von Kairo im Achtelfinale ausgeschieden.

Weis schoss gestern in der ersten Runde den 18-jährigen griechischen Qualifikanten Leandros Misdrahis mit 6:1, 6:1 vom Platz. Im Achtelfinale traf der 21-jährige Bozner heute auf seinen Teamkollegen vom TC Rungg, Marco Bortolotti. Das Match war zu Beginn sehr ausgeglichen, erst im zehnten Game holte die Nummer 4 des Turniers das entscheidende Break zum 6:4. Im zweiten Satz ging Bortolotti gleich mit 4:2 in Führung. Nach 1:42 Stunden Spielzeit verwandelte der 27-Jährige seinen zweiten Matchball zum 6:3.

Manfred Fellin, der dank einer Wild-Card direkt im Hauptfeld aufschlagen durfte, schaltete gestern den Kanadier Iancu-Iustinian Ghinda aus. Der 21-jährige Brixner spielte heute auf den als Nummer 5 gesetzten Russen Alexander Zhurbin, der prompt auf 5:2 davonzog und sich kurz darauf den ersten Satz mit 6:4 sicherte. Im zweiten Spielabschnitt war Fellin dann der aktivere Spieler. Im achten Game gelang dem Brixner das wichtige Break zur 5:3-Führung, gleich darauf verwandelte er seinen ersten Satzball zum 6:3. Im dritten, entscheidenden Satz ging Fellin aber unter: Zhurbin nutzte nach 2:23 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum 6:1-Endstand.

Weis/Fellin im Doppel-Halbfinale von Kairo

Der Bozner Alexander Weis und der Brixner Manfred Fellin stehen im Doppel-Halbfinale des 15.000-Dollar-ITF-Turniers von Kairo. Die Südtiroler setzten sich überraschend gegen den Ukrainer Oleg Khotkov und Lokalmatador Issam Heitham Taweel, die als Nummer 4 gesetzt waren, mit 6:3, 7:5 durch.

Weis steht somit zum dritten Mal im Doppel in einer Vorschlussrunde, Fellin zum zweiten Mal, nachdem er es bereits im Vorjahr ins Halbfinale von Neapel schaffte. Insgesamt vier Mal haben die beiden Südtirol bisher auf der ITF-Tour zusammen im Doppel gespielt, schafften es aber nie weiter als ins Viertelfinale (im Dezember 2017, immer in Kairo). Am morgigen Freitag bekommen es Weis/Fellin in der Runde der Letzten 4 mit dem als Nummer 2 gesetzten französisch-spanischen Duo Florent Diep/Pol Toledo Bague zu tun.

Im Einzel sind sowohl Weis als auch Fellin heute Mittag im Achtelfinale ausgeschieden.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz