Lindell auch im Doppel-Halbfinale

ITF Rungg: Drei „Azzurri“ und ein Schwede im Halbfinale

Samstag, 10. August 2019 | 00:01 Uhr

Eppan/Rungg – Am Freitag wurden in Rungg die Viertelfinalspiele des 25.000-Dollar-Turniers „Sparkassen Trophy“ ausgetragen. Drei Italiener schafften den Sprung in Halbfinale: Pietro Rondoni trifft dort auf Bozen-Sieger Riccardo Balzerani, während Andrea Guerrieri gegen den Schweden Christian Lindell spielen wird.

Der Überraschungsmann im Überetsch ist ganz klar Qualifikant Andrea Guerrieri. Der 20-jährige Italiener feierte heute bereits seinen fünften Sieg in Rungg. Nach überstandener Qualifikation (er schaltete in seinem Auftaktmatch den Leiferer Nicolò Toffanin aus), setzte sich Guerrieri gegen den als Nummer 3 gesetzten Russen Alen Avidzba und Landsmann Giuseppe La Vela durch. Heute behielt der Weltranglisten-1100. auch im italienischen Derby gegen Davide Galoppini (ATP 538) in drei Sätzen mit 6:3, 3:6, 7:6(5) die Oberhand.

Im Halbfinale spielt Guerrieri morgen gegen Christian Lindell. Auch der ehemalige schwedische Davis-Cup-Spieler ist in bestechender Form und zwang den als Nummer 7 gesetzten Franzosen Maxime Chazal mit 6:4, 6:3 in die Knie.

Das zweite Halbfinal-Duell bestreiten Titelverteidiger Pietro Rondoni und Bozen-Champion Riccardo Balzerani. Rondoni konnte sich im Viertelfinale gegen Landsmann Federico Arnaboldi mit 6:4, 6:4 behaupten, Balzerani schaltete hingegen den als Nummer 2 gesetzte Francesco Forti im Tiebreak des dritten, entscheidenden Satzes aus.

Taba FIT

Lindell auch im Doppel-Halbfinale

Lindell schaffte am Nachmittag mit Daniel Dutra da Silva auch den Doppel-Halbfinaleinzug. Das schwedisch-brasilianische Duo schoss die „Azzurri“ Maurizio Speziali/Giuseppe Tresca mit 6:2, 6:0 vom Platz. Im Halbfinale treffen sie auf die Italiener Andrea Guerrieri/Manuel Mazza.

Auch die Topfavoriten Andrey Golubev (KAZ)/Felipe Meligeni (BRA) sind in die Vorschlussrunde eingezogen. Sie konnten sich gegen die Franzosen Benjamin Bonzi/Maxime Mora mit 6:4, 6:2 behaupten. Ihre Finalgegner sind die Sieger des Matches zwischen Davide Galoppini (ITA)/Wilson Leite (BRA) und den Italienern Andrea Basso/Nicolò Inserra.

Sparkassen Trophy – ITF Futures TC Rungg – 25.000 Dollar + Hospitality:

Einzel, Viertelfinale

Christian Lindell (SWE/ATP 641) – Maxime Chazal (FRA/ATP 502/7) 6:4, 6:3

Andrea Guerrieri (ITA/ITF 667/Q) – Davide Galoppini (ITA/ATP 538) 6:2, 3:6, 7:6(5)

Pietro Rondoni (ITA/ATP 527) – Federico Arnaboldi (ITA/ATP 1577/WC) 6:4, 6:4

Riccardo Balzerani (ITA/ATP 503/8) – Francesco Forti (ITA/ATP 410/2) 6:1, 2:6, 7:6(3)

Einzel, Halbfinale, Samstag, 10. August

Christian Lindell (SWE/ATP 641) – Andrea Guerrieri (ITA/ITF 667/Q)

Pietro Rondoni (ITA/ATP 527) – Riccardo Balzerani (ITA/ATP 503/8)

Doppel, Viertelfinale

Andrey Golubev (KAZ)/Felipe Meligeni (BRA) – Benjamin Bonzi/Maxime Mora (FRA) 6:4, 6:2

Davide Galoppini (ITA)/Wilson Leite (BRA) – Andrea Basso/Nicolò Inserra (ITA) 6:1, Spiel noch im Gange

Christian Lindell (SWE)/Daniel Dutra da Silva (BRA) – Maurizio Speziali/Giuseppe Tresca (ITA) 6:2, 6:0

Andrea Guerrieri/Manuel Mazza (ITA) – Giovanni Fonio/Pietro Rondoni (ITA) 6:4, 4:6, 10:6

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz