Tennis

ITF: Weis bleibt in Antalya an Cungu hängen

Donnerstag, 28. Oktober 2021 | 12:29 Uhr

Bozen – Alexander Weis ist am Donnerstagvormittag im Achtelfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Antalya ausgeschieden. Der Bozner zog gegen Rrezart Cungu (ATP 849) aus Montenegro mit 4:6, 5:7 den Kürzeren.

Weis, aktueller Weltranglisten-531., musste sich nach fünf zuletzt fünf Siegen erstmals wieder auf der ITF-Tour geschlagen geben. Dem 24-jährigen Südtiroler, der gestern zum Auftakt den US-Amerikaner Richard Zusman in drei Sätzen bezwingen konnte, merkte man heute die Müdigkeit der letzten Woche an. Gegen Rrezart Cungu (ATP 847) unterlag Weis, der in Antalya als Nummer 4 gesetzt war, nach knapp zwei Stunden Spielzeit mit 4:6, 5:7.

Der Bozner könnte schon bald in Südtirol zu sehen sein: Weis hat nämlich für eine Wild Card für das Challenger-Turnier in Gröden, das am 8. November in St. Ulrich beginnt, angesucht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz