Moritz Flarer belegte bei den MX2 Expert Platz zwölf

Lantschner auch in Fara Vicentino eine Klasse für sich

Dienstag, 20. April 2021 | 14:26 Uhr

Fara Vicentino – Am Wochenende fand in Fara Vicentino der dritte Lauf zur Motocross-Nord-Ostmeisterschaft statt. Auf der sehr anspruchsvollen Strecke im Veneto gingen 370 Piloten an den Start. Aus Südtiroler Sicht überzeugte einmal mehr Norbert Lantschner.

Das Aushängeschild vom Leiferer Verein MC Evergreen gewann beide Läufe in der Master Open-Klasse. Bereits Ende März setzte sich Lantschner beim ersten Lauf zur Motocross-Italienmeisterschaft in Ciglione della Malpensa durch. Sein Teamkollege Georg Falser kam in der Klasse MX2 Fast auf den 18. Rang.

Knapp am Podest vorbeigeschrammt sind hingegen Gerhard Mur (TT Südtirol) und Martin Niedermair (MC Neumarkt), die sich in der Kategorie MX1 Rider bzw. Superveteran Open auf Rang vier platzierten. Alex Gruber vom Motoclub Brixen beendete das 85 Senior-Rennen auf dem fünften Platz. Bei den 65 Cadetti wurde sein Mannschaftskollege Lukas Messner Sechster.

Bei den Damen kam Claudia Schwarz vom MC Meran auf den guten 7. Rang. In die Top Ten schafften es auch Gerhard Margesin (Neunter in der MX1 Challenge) sowie Tobias Tscholl (Zehnter in der MX2 Challenge). Lucas Spano vom MC Meran wurde als bester Südtiroler in der Klasse 125 Junior 17. Moritz Flarer, der ebenfalls für den Verein aus der Passerstadt startet, belegte bei den MX2 Expert Platz zwölf.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz