Frimpong brachte Bayer auf die Siegesstraße

Leverkusen nach 2:0 in Köln schon zehn Punkte voran

Sonntag, 03. März 2024 | 19:33 Uhr

Bayer Leverkusen hat seine Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga mit einem Sieg beim 1. FC Köln ausgebaut. Das Team von Trainer Xabi Alonso gewann am Sonntag das rheinische Derby mit 2:0 und verlängerte damit seine Serie ohne Niederlage auf 34 Partien. Der Liga-Leader nutzte damit auch den Ausrutscher von Verfolger Bayern München in Freiburg (2:2) aus und erhöhte seinen Vorsprung zehn Runden vor Schluss auf komfortable zehn Punkte.

Die Kölner mussten lange in Unterzahl agieren, da Jan Thielmann schon nach 14 Minuten Rot nach einem schweren Foul an Granit Xhaka sah. In dieser Tonart ging es weiter, ÖFB-Teamspieler Dejan Ljubicic holte sich nach Schiedsrichterkritik seine fünfte Gelbe Karte ab und ist damit kommende Woche gegen Mönchengladbach gesperrt. Kurz vor der Pause nutzten die keineswegs dominierenden Leverkusener ihre Chance auf die Führung in Person von Jeremie Frimpong (38.).

Sargis Adamyan verpasste nach Wiederanpfiff den Ausgleich für die “Geißböcke”, der Stürmer scheiterte am Innenpfosten (51.). Auf der anderen Seite machte es Alejandro Grimaldo mit seinem Treffer zum 2:0 besser (73.). Die abstiegsbedrohten Kölner, bei denen Florian Kainz diesmal nur Ersatz war, bleiben damit auf dem 16. Platz – einen Zähler vor Rang 17 (Mainz) und acht hinter dem 15. (Bochum). Die Relegation als Maximum wird damit immer wahrscheinlicher.

Im letzten Spiel der 24. Runde besiegte die TSG Hoffenheim mit Florian Grillitsch daheim Werder Bremen mit Romano Schmid 2:1. Die Hoffenheimer sicherten mit nun 33 Zählern Rang sieben unmittelbar vor den Bremern (30) ab.

Von: apa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
2 Monate 16 Tage

des zieg in die bayern die lederhousn aus

pfaelzerwald
2 Monate 15 Tage

Bayer, nicht Bayern.

wpDiscuz