5:4-Erfolg nach Penaltyschießen gegen Fassa

Liga-Generalprobe endet für die Rittner Buam mit Sieg

Mittwoch, 30. September 2020 | 23:16 Uhr

Alba di Canazei – Im vierten und letzten Testspiel vor Meisterschaftsbeginn feierten die Rittner Buam am Mittwochabend im Gianmario-Scola-Stadion in Alba di Canazei mit einem 5:4 nach Penaltyschießen gegen Fassa den vierten Erfolg. Damit konnte Rittens Ligakonkurrent nicht Revanche nehmen für die 1:4-Pleite, die die Ladiner vor zehn Tagen in Klobenstein hatten hinnehmen müssen.

Nach einem unterhaltsamen aber torlosen ersten Drittel begann der Mittelabschnitt für die Gäste mit einer eiskalten Dusche. Gerade einmal 26 Sekunden waren gespielt, als Fassas Kapitän Martin Castlunger Rittens Goalie Hannes Treibenreif mit dem Treffer zum 1:0 überwand. In der Folge drückte das Team von Santeri Heiskanen auf den Ausgleich, Zählbares kam aber nicht heraus. Ganz anders die spielfreudigen Ladiner, die neuerlich mit Castlunger auf 2:0 stellten (27.18). Nach einer knappen halben Stunde durften dann auch die Buam erstmals jubeln, als Markus Spinell aus spitzem Winkel Ljung überraschte (30.52). Noch vor der zweiten Sirene stellte Fassa den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einem Rittner Fehler im Spielaufbau vollendete Tedesco einen sehenswerten Spielzug und erhöhte in Überzahl auf 3:1 (35.23).

Max Pattis

Auch den Start ins Schlussdrittel verschliefen die Rittner Buam, denn nach 33 Sekunden musste der starke Treibenreif zum vierten Mal hinter sich greifen. Tedesco hatte das 4:1 erzielt. Die Reaktion der Gäste blieb aber nicht aus. Dreieinhalb Minuten später verkürzte MacGregor Sharp mit seinem allerersten Treffer im blau-roten Dress auf 2:4. Ritten blieb in der Folge am Drücker und wurde fünf Minuten vor Schluss belohnt. Marzolini machte es gegen seinen Ex-Klub mit dem 3:4 noch einmal spannend, als er Fassas Backup Felicetti (er war zwischenzeitlich für Ljung gekommen, weil an dessen Schlittschuh eine Kufe gebrochen war) mit einem Backhand-Schuss das Nachsehen gab. Für die Gäste kam es noch besser, denn 2.12 Minuten vor der Schluss-Sirene stellte Markus Spinell mit seinem zweiten Treffer die Pattsituation wieder her. Der Sieger des Testspiels musste schließlich im Penaltyschießen ermittelt werden, in dem Simon Kostner den entscheidenden Treffer erzielte.

Die Rittner Buam starten am Samstag mit einem Auswärtsspiel in die Alps Hockey League 2020/21. Die Blau-Roten sind ab 19.30 Uhr bei den Wipptal Broncos Weihenstephan in Sterzing zu Gast.

Fassa Falcons – Rittner Buam 4:5 n.P. (0:0, 3:1, 1:3, 0:1)

1:0 Castlunger (20.26), 2:0 Castlunger (27.18), 2:1 Markus Spinell (30.52), 3:1 Tedesco (35.23/PP), 4:1 Tedesco (40.33), 4:2 MacGregor Sharp (44.00), 4:3 Marzolini (54.51), 4:4 Markus Spinell (57.48), 4:5 Simon Kostner (entscheidender Penalty)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz