Erstes Cross-Rennen des Jahres in Storo

Meranerinnen dominieren Cross-Regionalmeisterschaft

Dienstag, 09. Februar 2021 | 17:09 Uhr

Storo – Am Wochenende fand in Storo im Trentino das erste Cross-Rennen des Jahres statt. Einmal mehr konnten sich dabei die Athletinnen des Sportclub Meran in Szene setzen.

Trotz des schlechten Wetters und den Pandemie-Problemen brachten die Veranstalter von Atletica Valchiese den Saisonauftakt ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne. Auch zahlreiche Südtiroler Athleten waren in Storo am Start. Stark vertreten war einmal mehr die Truppe des SC Meran. Juniorin Lisa Kerschbaumer aus Tramin setzte sich auf der drei km langen Strecke in 12.10 Minuten durch, Veronika Hölzl wurde Sechste. Die beiden Meranerinnen gewannen somit zudem die Staffelwertung. Das Sarner Duo Lea Ploner (14.28) und Lisa Thaler (14.37) kam auf Rang sechs.

Auch im U18-Rennen stand ein Meraner Duo ganz oben. Anna Hofer aus Rabland und ihre Mannschaftskollegin Emily Vucemillo landeten aus Platz eins bzw. zwei. Lena Göller kam auf den siebten Rang. Der 17-jährige Grödner Samuel Demetz, der seit Jahresbeginn ebenfalls für den SC Meran startet, wurde im 4,5 km langen Junioren-Rennen Siebter in 16.17 Minuten. Gemeinsam mit Robert und Rudi Brunner wurde er Fünfter in der Dreier-Staffel. In der U16-Klasse gab es noch einen dritten und fünften Rang für Andreas Agethle und Emma Ghirardello Pichler.

Elisabeth Moser und Rosanna Barbi Lanziner, beide vom Südtirol Team Club, gewannen die Masters F60-Wertung.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz