Dritter Erfolg in Serie für die Wild

Minnesota und Rossi schlagen Capitals – Oilers-Serie hält an

Mittwoch, 24. Januar 2024 | 10:04 Uhr

Die Minnesota Wild und Marco Rossi haben am Dienstag (Ortszeit) in der National Hockey League (NHL) ihren dritten Sieg in Folge eingefahren. Das Team aus Saint Paul bezwang vor heimischem Publikum die Washington Capitals mit 5:3, Rossi hatte beim 1:0 durch Brock Faber seinen Schläger im Spiel und erhielt seinen bereits 15. Assist-Punkt in dieser Saison. Indessen haben die Edmonton Oilers ihren derzeitigen Erfolgsweg mit einem 4:1 gegen die Columbus Blue Jackets fortgesetzt.

Es war für die Oilers bereits der 14. Triumph nacheinander, sie bauten damit den Rekord für die längste Siegesserie einer kanadischen Mannschaft in der NHL aus. Zum Allzeitrekord der Pittsburgh Penguins aus der Saison 1992/93 fehlen nur mehr drei weitere Siege. Nach dem schwachen Saisonstart steht das Team um Star Connor McDavid mittlerweile auf einem Play-off-Platz. Das trifft auf die Wild nicht zu, Rossi und Co. fehlen derzeit vier Zähler auf einen Wild-Card-Platz.

Tampa Bay Lightning gewann dank Topscorer Nikita Kutscherow, der drei Tore und einen Assist verzeichnete, mit 6:3 bei den Philadelphia Flyers. Die San Jose Sharks, Letzte in der Pacific Division, überraschten die New York Rangers. Die Kalifornier rangen den Leader der Metropolitan Division trotz 0:2-Rückstands mit 3:2 nach Verlängerung nieder.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz