Finale am Kronplatz

Raiffeisen Slopestyle Tour 2018: Die Landesmeister stehen fest

Dienstag, 27. März 2018 | 18:05 Uhr

Reischach – Nach Stops auf der Seiser Alm, Gröden, Alta Badia und Meran war es für die Raiffeisen South Tyrol Slopestyle Tour 2018 Zeit für die finale Etappe am Kronplatz halt zu machen. Am vergangenen Sonntag ging die letzte Etappe in diesem Jahr im Kronplatz FUN Snowpark über die Bühne. Aus allen Landesteilen reisten die knapp 40 Rider ein fünftes Mal an um im entscheidenden Contest der Saison nochmals ihre besten Run’s zu zeigen. F-Tech Snowpark Constructions bot den Teilnehmern perfekt geshapte Contest-Lines. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein verfeinerte die gute Stimmung unter allen Beteiligten.

Die Teilnehmer in dieser letzten Etappe ließen nichts unversucht, letzte Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Der Druck für einige war groß, doch am Ende zeigte sich klar, dass vielen Ridern noch eine große Zukunft in diesem Sport bevorstehen wird.

Senoner Michelle (2003), zeigte sich erneut als treue Anhängerin der Tour und zeigte sich von ihrer besten Seite. Leider war sie die einzige Starterin bei den Girls. Nichts desto trotz zauberte sie zwei wunderschöne Run’s auf den Schnee. Sie holte sich nicht nur den Sieg der finalen Etappe am Kronplatz, sondern auch den Gesamtsieg der Tour 2018 in der Kategorie der Girls. Insam Sophia reiht sich in der Gesamtwertung auf Platz 2 hinter Michelle ein. Senoner apelliert an alle jungen Freeskierinnen im Land etwas Mut zu fassen und nächstes Jahr ebenso an den Start zu gehen.

Ausnahmetalent und Rider des Freestyle Team’s Alta Badia Mersa Mattia (2005) ist nicht aufzuhalten. Schon in den vergangenen Etappen ließ er seinen Konkurrenten keine Chance und auch an diesem Sonntag war er unschlagbar. Mit mehr als zwei Punkten Vorsprung gewann er vor den Athleten des Vitamin-F Freestyle Club in der Kategorie der Children 1 (Jg. 2005-2006). Zweiter wurde Rieder David (2005) knapp vor Pflug Felix Patrick (2005). Mersa feierte neben dem Etappen-Sieg auch den Gesamtsieg in dieser Kategorie.

Gesamtwertungsführender Corradini Lukas musste sich dieses Mal geschlagen geben. Hofer David vom Freeride Club Gröden lieferte zwei unschlagbare Run’s ab und holte sich den Etappen-Sieg am Kronplatz. Zweiter in der Kategorie der Children 2 (Jg. 2003-2004) wurde Corradini knapp vor Gantioler Rene aus Brixen. Corradini’s zweiter Platz änderte jedoch nichts mehr am Ranking der Gesamtwertung. Mit beachtlichem Vorsprung sicherte er sich den Gesamtsieg vor seinem Teamkollegen Ananias Bertoldi vom Vitamin-F Freestyle Club und Mersa Elia vom Freestyle Team Alta Badia.

Für Rene Monteleone hätte das Wochenende nicht schöner sein können. Zusätzlich zum Etappen-Sieg am Kronplatz holte er sich den Sieg in der Gesamtwertung der South Tyrol Slopestyle Tour 2018 in der Kategorie der Juniores (Jg. 1998-2002). Happacher Moritz, der ebenso als Favorit an den Start ging holte sich den zweiten Platz am Kronplatz und kämpfte sich somit noch auf den dritten Platz in der Gesamtwertung vor und reiht sich hinter Thaler Alex im Gesamtklassement ein. Verdient, nach einigen Pechsträhnen, holte sich Leitner Simon vom Vitamin-F Freestyle Club den dritten Platz.

Alle Athleten konnten sich über Sachpreise von Twenty Five Skateshop und Schönhuber Sport&Mode freuen. Auf die Sieger der Gesamtwerung warten nun Sponsoring-Verträge für die nächste Saison mit Uvex, Fatcan und Douchebags.

Eine weitere spektakuläre Saison neigt sich mit dem Finale der Raiffeisen South Tyrol Slopestyle Tour 2018 am Kronplatz dem Ende zu. Wir blicken zurück auf atemberaubend spannende Wettkämpfe und junge Athleten, die bei jedem einzelnen Contest gezeigt haben, dass sich der Freestyle Sport von Jahr zu Jahr weiterentwickelt und anderen Sportarten ins nichts nachsteht.

Die South Tyrol Slopestyle Tour wünscht einen schönen Sommer und freut sich schon auf eine weitere Saison mit Südtriols bestem Freestyle Nachwuchs.

Die finale Gesamtwertung steht nun fest:

Girls (offene Kategorie):
1. Senoner Michelle (Freeride Club Gröden)
2. Insam Sophia (Freeride Club Gröden)

Children 1 (Jahrgang 2005-2006):
1. Mersa Mattia (Alta Badia Freestyle Team)
2. Auer Thomas (Vitamin-F ASV)
3. Pfeffer Fabio (Freeride Club Gröden)

Children 2 (Jahrgang 2003-2004):
1. Corradini Lukas (Vitamin-F ASV)
2. Bertoldi Ananias (Vitamin-F ASV)
3. Mersa Elia (Alta Badia Freestyle Team)

Juniores (Jahrgang 1998-2002):
1. Monteleone Rene (Freeride Club Gröden)
2. Thaler Alex (Rodeo Riders Plose)
3. Happacher Moritz (Vitamin-F ASV)

Alle Infos auf Homepage: www.slopestyletour.it

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz