Alps Hockey League

Red Bull Hockey Juniors zurück im Meisterschaftsbetrieb

Mittwoch, 05. Januar 2022 | 17:19 Uhr

Bozen – Nach knapp einem Monat kehren die Red Bull Hockey Juniors am Dreikönigstag in den Spielbetrieb der Alps Hockey League zurück – und empfangen die aktuell seit drei Spielen ungeschlagene BEMER VEU Feldkirch. Nach dem zuletzt torreichen Derby bestreiten der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel und der EK Die Zeller Eisbären am Donnerstag jeweils ein Heimspiel.

Im einzigen Freitagsspiel reist Migross Supermercati Asiago Hockey zu den Steel Wings Linz. Gegen die Oberösterreicher hat der Tabellenzweite noch nie ein Spiel verloren.

Do, 06.01.2022, 19.15 Uhr: Red Bull Hockey Juniors – BEMER VEU Feldkirch
Referees: FAJDIGA, WIDMANN, Kainberger, Kanyo. | >> FREE Livestream <<
Knapp ein Monat haben die Red Bull Hockey Juniors kein Spiel mehr bestritten, einige ihrer Akteure liefen während dieser Zeit für diverse Nachwuchsnationalteam auf. Nun kehren die Salzburger gegen die BEMER VEU Feldkirch in den Meisterschaftsbetrieb zurück – und wollen an ihre starke Leistung vor dem Break anknüpfen: In den letzten elf Spielen haben die „Juniors“ immer gepunktet, mussten sich nur zweimal geschlagen geben. Eng war auch die erste Begegnung mit den Vorarlbergern, die Salzburg erst nach Shootout 3:2 gewann. Die VEU hat zuletzt eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt, Kitzbühel, Ritten und Lustenau besiegt. Im Derby triumphierte der Tabellenfünfzehnte 3:0, Alex Caffi imponierte mit 50 Saves bei seinem ersten Shutout in dieser Saison. Die Duelle dieser beiden Teams verliefen zuletzt eng, nur eines der letzten fünf Spiele wurde in regulärer Spielzeit entschieden – drei davon gewann die VEU. Bei den Feldkircher wird Adrian Rosenberger weiter verletzungsbedingt fehlen. Marcell Revesz und Patrick Stückler sind aber wieder mit dabei.

• H2H AHL: RBJ – VEU 5:6

Do, 06.01.2022, 19.30 Uhr: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: LEHNER, WUNTSCHEK, Matthey, Puff. | >> PPV-Livestream <<
Dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel ist zuletzt mit dem 7:4-Derbysieg über Zell am See ein erster Befreiungsschlag gelungen. Den positiven Trend will der Tabellenvierzehnte auch gegen die um zwei Positionen besserplatzierten Wipptal Broncos Weihenstephan mitnehmen. Bei Derbysieg waren die Tiroler vor allem offensiv effizient, haben mit sieben Toren ihren Saisonschnitt von 2,86 deutlich überboten. Entscheidend für die „Adler“ wird aber das Defensivverhalten sein, mit 114 Gegentoren bzw. 4,08 im Schnitt kassieren sie nach Wien die meisten Treffer in dieser Saison. Die Südtiroler haben am Dienstag eine Niederlage gegen den Tabellenführer bezogen, konnten aber in drei der letzten fünf Auswärtsspiele punkten. Die beiden Teams treffen einander heuer zum ersten Mal. Kitzbühel konnte nur zwei der zwölf bisherigen Begegnungen gewinnen, das letzte am 22. November 2017 (6:2).

• H2H AHL: KEC – WSV 2:10

Do, 6.01.2022, 19.30 Uhr: EK Die Zeller Eisbären – HC Meran/o Pircher
Referees: DURCHNER, HEINRICHER, Legat, Voican | >> PPV-Livestream <<
Zum zweiten Mal in dieser Saison treffen einander der EK Die Zeller Eisbären und der HC Meran/o Pircher aufeinander. Im ersten Duell setzten sich die Österreicher mit 7:2 durch. Ein zuletzt kurzes Hoch der Salzburger – mit Heimsiegen über Sterzing und Gröden – wurde gestoppt, auch durch die Derbyniederlage. Da kassierten die „Eisbären” bereits zum vierten Mal in dieser Saison sieben oder mehr Gegentore. Meran hat wiederum zuletzt Kitzbühel geschlagen, siegte 5:2 und konnte vor allem im Powerplay überzeugen. Drei Überzahlsituationen schlossen die Südtiroler erfolgreich ab. In den drei Spielen davor erzielten sie keinen Überzahltreffer. Auswärts musste sich der Newcomer zuletzt viermal in Folge geschlagen geben, zuvor konnte er aber drei Viertel seiner Auswärtsspiele gewinnen (6/8).

• H2H AHL: EKZ – HCM 0:1

Alps Hockey League | 07.01.2022 | Schedule:
Fr, 07.01.2022, 19.00 Uhr: Steel Wings Linz – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: BAJT, BRUNNER, Reisinger, Snoj. | >> PPV-Livestream <<
Vor dem Auswärtsspiel bei den Steel Wings Linz hat Migross Supermercati Asiago Hockey den vorübergehenden Abgang von Verteidiger Gabriele Parini verlautbart. Der 19-jährige italienische U20-Nationalspieler wechselte auf Leihbasis zum HCB Südtirol Alperia in die bet-at-home ICE Hockey League. Für Asiago erzielte er heuer in fünf Spielen zwei Tore und drei Assists. Für den Tabellenzweiten aus Italien ist es die erste Partie im neuen Jahr, vor dem Jahreswechsel feierten sie zwei Siege – erzielten im Schnitt fünf Tore. In den bisherigen fünf Duellen mit den Linzern ist Asiago immer als Sieger vom Eis gegangen und ließ im Schnitt nur 1,2 Gegentore pro Spiel zu.

• H2H AHL: SWL – ASH 0:5

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz