Altmeister setzte sich in Klobenstein mit 4:2-Toren durch

Ritten verliert Halbfinalauftakt gegen Cortina

Samstag, 18. März 2017 | 22:38 Uhr

Klobenstein – Italienmeister Ritten musste sich im ersten Halbfinalduell der Sky Alps Hockey League Cortina überraschend geschlagen geben. Der Altmeister setzte sich in Klobenstein vor 900 Zuschauern mit 4:2-Toren durch.

Ritten nahm das Halbfinale in Bestbesetzung in Angriff, während Cortina ohne den gesperrten Nicola Fontanive (noch zwei Runden) und den verletzten Ronny De Zanna auskommen musste. Die Hausherren erwischten einen guten Start und übten von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor aus. Nach einer hochkarätigen Chance von Cortinas Zak Torquato, der in der 7. Minuten in Unterzahl allein vor Killeen scheiterte, folgte kurz vor der ersten Drittelpause das erste Tor der „Buam“. In der 18. Minute zog Kapitän Christian Borgatello auf Zuspiel von Simon Kostner ab und Riccardo Lacedelli lenkte mit seinem Schlittschuh den Puck unglücklich ins eigene Tor. Für Borgatello war es bereits der achte Scorerpunkt im vierten Play-Off-Spiel.

Auch im Mitteldrittel blieb die Partie sehr ausgeglichen. Dan Tudin und Thomas Spinell konnten zwei gute Chancen der Hausherren nicht nutzen, dann glichen die Gäste zum 1:1 aus. Riley Brace tankte sich in der 27. Minute in Überzahl (Alexander Eisath saß auf der Strafbank) auf der linken Seite durch, spielte einen herrlichen Pass in die Mitte, den Edoardo Caletti flach ins lange Eck zum 1:1-Ausgleichstreffer einnetzte.

Max Pattis/Sky Alps Hockey League Playoff HF 1 Rittner Buam - SG Hafro Cortina 2-4
Max Pattis/Sky Alps Hockey League Playoff HF 1 Rittner Buam – SG Hafro Cortina 2-4

Im Schlussdrittel ging Cortina nach zwei Minuten mit Alex Talamini erstmals in Führung. Aber die Freude der Gäste wehrte nur 39 Sekunden. Markus Spinell reagierte beim Abpraller von Goalie Marco de Filippo Roia am schnellsten und stellte auf 2:2. Acht Minuten vor Spielende durfte aber Cortina erneut jubeln. Riley Brace ließ Ivan Tauferer stehen, stürmte alleine vor Killeen und bezwang den kanadischen Schlussmann zwischen den Beinschonern zum 3:2. Sieben Sekunden vor der Schlusssirene traf Zak Torquato ins leere Tor zum 4:2-Endergebnis.

Am Mittwoch, 22. März folgt im Olympiastadion von Cortina um 20.30 Uhr Spiel 2.

Rittner Buam – Hafro Cortina 2:4 (1:0, 0:1, 1:3)

Rittner Buam: Patrick Killeen (Roland Fink); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Roland Hofer-Andreas Alber, Maximilian Ploner-Fabian Ebner-Christoph Vigl-Hanno Tauferer; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Janis Sprukts-Markus Spinell, Alexander Eisath-Julian Kostner-Matthias Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

SG Cortina Hafro: Marco de Filippo Roia (Martino Valle Da Rin); Tanner Burton-Tobias Brighenti, Federico Lacedelli-Francesco De Biasio, Jordan Ciccarello-Luca Zandonella; Riley Brace-Zachary Torquato-Alex Talamani, Andrea Moser-Edoardo Caletti-Riccardo Lacedelli, Patrick Rizzo-Francesco Adami-Raphael Egarter, Tommaso Alvera
Coach: Drew Omiccioli

Schiedsrichter: Miha Bulovec, Daniel Gamper (Michael Krausz, Sebastian Tschrepitsch)

Tore: 1:0 Christian Borgatello (18.22), 1:1 Edoardo Caletti (27.20), 1:2 Alex Talamini (42.25), 2:2 Markus Spinell (43.04), 2:3 Riley Brace (51.25), 2:4 Zachary Torquato (59.54)

Torschüsse: Ritten 39 – Cortina 16

Spiel 2, Mittwoch, 22. März 2017

Hafro Cortina – Rittner Buam (20.30 Uhr)
HDD Jesenice – Migross Asiago (18.30 Uhr)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Ritten verliert Halbfinalauftakt gegen Cortina"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

… 900 Zuschauer … und das im Halbfinale für den letztjährigen Meister, einfach nur peinlich …. ich sag ja, Ritten ist der Retorten-Club Südtirols … 

ando
ando
Superredner
9 Tage 19 h

bravo cortina!

thomas
thomas
Superredner
9 Tage 22 h

Wie hat Asiago gespielt?

wpDiscuz