Eishockey

Schlusslicht Linz empfängt Leader Pustertal

Freitag, 08. Januar 2021 | 17:06 Uhr

Bozen – Am Samstag kommt es in der Alps Hockey League zum Duell zwischen dem Tabellenführer HC Pustertal und Schlusslicht Steel Wings Linz. Die Red Bull Hockey Juniors geben nach über einem Monat Pause ihr Comeback bei den Rittner Buam. Während alle drei Teams aus Vorarlberg auswärts antreten, kämpft der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel daheim um das Ende seiner Niederlagen-Serie. Der HDD SIJ Acroni Jesenice empfängt im zweiten Spiel nach der Pause die Wipptal Broncos Weihenstephan.

Alps Hockey League | Samstag, 9. Jänner 2021:
Sa, 9.01.2020, 17.30 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – EC Bregenzerwald
Referees: PAHOR, REZEK, Arlic, Bergant. | >> FREE LIVESTREAM <<
Den Spieltag in der Alps Hockey League eröffnet ein Duell zweier Teams aus den Top-6. Der zweitplatzierte HK SZ Olimpija Ljubljana, bei dem der finnische Neuzugang Juuso Pulli sein Debüt geben wird, empfängt den EC Bregenzerwald. Beide Mannschaften haben 12 Spiele absolviert, die „Drachen“ sind mit 36 Punkten Zweiter, die „Wälder“ mit 28 Zähler Sechster. Aus den letzten fünf Spielen haben beide jeweils zwölf Punkte geholt – in dieser Saison treffen sie aber erstmals aufeinander. In den letzten vier Duellen gegeneinander hat Ljubljana immer gepunktet, dreimal gewonnen. Die Österreicher reisen nach dem Gastspiel am Freitag in Klagenfurt gleich weiter zur zweiten Auswärtsbegegnung binnen 24 Stunden. Während der Einsatz von Julian Metzler fraglich ist, kehren Jonas Kutzer und Bernhard Posch wieder ins Line-Up zurück.

·         H2H AHL: HKO – ECB 3:3

Sa, 9.01.2020, 18.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: BAJT, LESNIAK, Pagon, Snoj. | >> FREE LIVESTREAM <<
Mit dem HDD SIJ Acroni Jesenice hat auch der zweite slowenische AHL-Verein am Samstag ein Heimspiel, die Wipptal Broncos Weihenstephan zu Gast. Während die Slowenen bei ihrem Comeback-Spiel vergangenen Dienstag torlos blieben, verbuchten die „Broncos“ zuletzt zwei Siege (1x OT, 1x SO) gegen Fassa, sind aber weiterhin nur auf Rang 13 in der Tabelle. Jesenice rangiert auf dem neunten Platz mit 20 Punkten und hat mit sieben Spielen bislang die wenigsten aller AHL-Teams absolviert. Gegen die Südtiroler sind die Slowenen seit fünf Partien ohne Niederlage, haben in den letzten sieben Spielen immer gepunktet. Beide Mannschaften haben vor allem in Powerplay noch Schwächen, liegen dort im Liga-Vergleich nur an 13. (JES | 17,9 Prozent) bzw. 14. (WSV | 17,2 Prozent) Stelle. WSV-Headcoach Dustin Whitecotton muss weiterhin ohne Tobias Kofler und Daniel Soraruf auskommen, und auch Renè Deluca wird wohl noch nicht einsatzfähig sein.

·         H2H AHL: JES – WSV 8:2

Sa, 9.01.2020, 19.00 Uhr: Steel Wings Linz – HC Pustertal Wölfe
Referees: BRUNNER, WIDMANN, Moidl, Reisinger. | >> PPV LIVESTREAM <<
In Oberösterreich empfängt das Schlusslicht Steel Wings Linz den Tabellenführer HC Pustertal Wölfe. Der Leader hat seine letzten fünf Spiele in Serie gewonnen, die Linzer heuer erst eine Partie gewonnen. Die Südtiroler, die mit 90,7 Prozent das beste Penalty-Killing der Liga halten, sind in diesem Duell damit der klare Favorit. In der Vorsaison haben die „Wölfe“ beide Spiele mit jeweils 6:2 gewonnen. Die Österreicher bieten in diesem Duell wohl erstmals den 17-jährigen Kanadier Francesco Arcuri auf.

·         H2H AHL: SWL – PUS 0:2

Sa, 9.01.2020, 19.00 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – EHC Lustenau
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo. | >> PPV LIVESTREAM <<
Erstmals in dieser Saison treffen der HC Gherdeina valgardena.it (#11) und der EHC Lustenau (#7) aufeinander. Die Südtiroler zeigten sich heuer bislang zu inkonstant, bis auf den Saisonstart konnten sie nicht mehr zwei oder mehr Siege am Stück feiern. Die Österreicher, die ihr erstes Spiel im Jahr 2021 bestreiten werden, haben sechs ihrer letzten neun Spiele gewonnen – und vor allem auch in Gröden immer gute Leistungen gezeigt. Aus allen sechs Begegnungen im Pranives nahm der EHC Punkte mit, gewann fünf Mal. Lustenau muss auf Zintis Zusevics verzichten, der in die bet-at-home ICE Hockey League zu den Steinbach Black Wings 1992 gewechselt ist.

·         H2H AHL: GHE – EHC 4:8

Sa, 9.01.2020, 19.00 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – VEU Feldkirch
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Carrito, Mantovani. | >> PPV LIVESTREAM <<
Ein Duell zweier Tabellennachbarn steigt in Italien – der Fünfte Migross Supermercati Asiago Hockey fordert den Vierten VEU Feldkirch. Beide Teams haben jüngst gewonnen, Asiago, das beste Powerplay-Team der Liga (30,6 Prozent) kehrte mit einem 3:0 über Jesenice auf die Siegerstraße zurück. Die Vorarlberger haben ihre letzten drei Spiele in Serie gewonnen, jeweils knapp mit einem Treffer Differenz gewonnen. Das bislang letzte Duell dieser beiden Teams ist nahezu ein Jahr her: am 12. Jänner 2020 gewann die VEU, Dank vier Toren von Kevin Puschnik, mit 5:4 nach Penaltyschießen. Die VEU hat in den letzten vier Spielen gegen Asiago immer gepunktet.

·         H2H AHL: ASH – VEU 11:2

Sa, 9.01.2020, 20.00 Uhr: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – S.G. Cortina Hafro
Referees: KUMMER, WUNTSCHEK, Eisl, Wimmler. | >> PPV LIVESTREAM <<
Der am Dienstag gegen AHL-Leader Pustertal gut mithaltende EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel empfängt S.G. Cortina Hafro. Die Tiroler luchsten dem HCP bei der 2:3-OT-Niederlage einen Punkt ab, während Cortina mit einem 4:0-Shutout-Sieg über Ritten ins Jahr 2021 gestartet war. Nichtsdestotrotz wartet Kitzbühel seit sieben Spielen auf einen Erfolg, liegt aktuell nur auf Rang 14. Vor allem offensiv haben die „Adler“ Probleme, konnten während ihrer Niederlagenserie nur 1,48 Tore pro Spiel erzielen. Cottam Harrison steht Cortina nicht mehr zur Verfügung, er wechselte nach acht Scorerpunkten (4G | 4A) zu Pergine.

·         H2H AHL: KEC – SGC 1:7

Sa, 09.01.2020, 20.00 Uhr: Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors
Referees: BENVEGNU, LAZZERI, Bedana, Fleischmann. | >> PPV LIVESTREAM <<
Das AHL-Comeback der Red Bull Hockey Juniors nach über einem Monat startet bei den Rittner Buam – und an die auf dem zwölften Platz liegenden Südtiroler hat der Tabellendritte aus Österreich ausgezeichnete Erinnerungen: Während der Return-2-Play-Phase gab es zwei Konfrontationen, die RBJ mit einem Gesamtscore von 16:2 für sich entschieden hat. Auf diese Niederlagen haben die „Baum“ aber Reaktionen gezeigt und deutlich bessere Ergebnisse gebracht. Schwächen haben sie aber immer noch in Unterzahl (72 Prozent | #15).

·         H2H AHL: RIT – RBJ 10:5

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz