FIS gibt grünes Licht für die Saslong-Klassiker

Schneekontrolle bestanden

Samstag, 07. Dezember 2019 | 16:31 Uhr

St. Christina – Nach den ergiebigen Schneefällen Mitte November und den kalten Temperaturen in den vergangenen Tagen, die die Produktion von ausreichend technischem Schnee ermöglichten, war es glücklicherweise nicht anders zu erwarten: Die FIS hat am Samstag nach der routinemäßigen Schneekontrolle die beiden Weltcuprennen in Gröden am Freitag, 20. (Super-G) und Samstag, 21. Dezember (Abfahrt) offiziell bestätigt.

„Der viele Neuschnee im November war sehr gut für die Sturzräume und natürlich das Landschaftsbild. Um die Renntrasse renntauglich zu machen, benötigten wir aber noch hochwertigen, technischen Schnee. Diesen konnten wir in den vergangenen Tagen erzeugen – und waren dank der Investitionen von Seiten der Liftgesellschaft Saslong SpA in neue Schneekanonen von Demaclenko viel effizienter“, sagt Rainer Senoner, Präsident des Saslong Classic Club und Rennleiter der beiden Grödner Speedrennen in Personalunion.

Damit steht den Südtiroler Weltcupklassikern am letzten Wochenende vor Weihnachten nichts mehr im Wege. Nach den beiden Abfahrtstrainings am Mittwoch und Donnerstag eröffnet der Super-G am Freitag, 20. Dezember die große Grödner Weltcup-Party. Am Samstag, 21. Dezember folgt die legendäre Abfahrt. Alle Trainings und die beiden Rennen beginnen jeweils um 11.45 Uhr.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Schneekontrolle bestanden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

etwa 75 neue Kannonen:

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Wahnsinn,wie viel bezahlt das Land für den Unsinn, beziehungsweise der Steuerzahler??

Spiegel
Spiegel
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@anonymous Wieviel kommt zurück? Viel.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Das Land zahlt nichts. Für Liftanlagen im SellaRonda-Gebiet gibt es Null Beiträge.

wpDiscuz