42.2 km und 3266 Höhenmeter auch als Team

Sieben Länder beim Ötzi Alpin Marathon

Donnerstag, 21. März 2019 | 17:59 Uhr

Naturns – Die Teilnehmerzahl des Ötzi Alpin Marathons wächst von Tag zu Tag. Die Zahl der Ironmen und die Ironwomen, die am harten Wettkampf vom 27. April teilnehmen werden, hat bereits die Hunderter-Grenze überstiegen. Rund 20 Teams sind außerdem bereit, sich die Mühe auf der Strecke von 42,2 Kilometern und 3266 Höhenmetern zu teilen.

Sieben Länder sind bisher vertreten: Italien, Österreich, Schweiz, Deutschland, Ungarn, Tschechien und Belgien. Die Staffelteilnehmer sind hauptsächlich Männer – mit einigen gemischten Staffeln – und werden sich die Anstrengungen in den Abschnitten Mountainbike (24,2 km und 1.538 Höhenmeter), Laufen (11,3 km und 495 Höhenmeter) und Skitouren (6.7 km bis zu einer Höhe von 3.212 Metern) teilen. Das Startfeld befindet sich in Naturns und das Ziel liegt auf dem Grawand-Gletscher, wo 1991 die Mumie von Similaun gefunden wurde. Die Teilnahmegebühren betragen 80 Euro für Einzelteilnehmer und 185 Euro für jedes Team.

Das Organisationskomitee ist seit Kurzem mit dem Schweizer Komitee des „Inferno Triathlons” verbunden, der zehnmal vom deutschen Athleten Marc gewonnen wurde; Pschebizin wurde 1998 Weltmeister im Duathlon. Seitdem ist er auch in der deutschen Duathlon-Nationalmannschaft. Er gewann auch den berühmten International Duathlon im Central Park, New York. 1999 wurde er Vierter in der Gesamtwertung der Powerman-Serie des Duathlon-Weltcups. Pschebizin hat sicherlich viel Erfahrung gesammelt, aber die Titel scheinen ihm nicht zu reichen; er hat auch das MTB-24-Stunden-Rennen gewonnen und den zehnten Sieg im Inferno-Triathlon 2012 mit einer Zeit von 8:48:56 Stunden gefeiert. Heute ist er Trainer. 2017 kam er nach einer fünfjährigen Pause wieder aufs Bike und wurde Dritter beim Inferno Triathlon. Der Deutsche erklärt, auch den Ötzi Alpin Marathon gewinnen zu wollen.

Doch viele Athleten wollen den Sieg mit nach Hause nehmen. Sie fragen auch nach Informationen über den Workshop, den das Organisationskomitee organisiert hat, um die Teilnehmer aufs Rennen optimal vorzubereiten: Die Teilnahmegebühr fürs Camp beträgt insgesamt 100 Euro – also 30 Euro pro Tour mit den Experten Roland Osele und Daniel Jung – und 25 Euro für den Vortragsabend.

Für Info und Anmeldungen zum Camp und zum Rennen: www.oetzi-alpin-marathon.com und info@oetzi-alpin-marathon.com

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz