„Buam“ auf der Siegerstraße

Siebter Sieg in Folge: Ritten zwingt Cortina in die Knie

Samstag, 24. November 2018 | 22:56 Uhr

Klobenstein – Die Siegesserie von Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League hält weiter an. Am Samstagabend setzten sich die „Buam“ vor heimischem Publikum gegen Altmeister Cortina souverän mit 7:2-Toren durch. Für die Lehtonen-Truppe war es bereits der siebte Sieg in Folge.

Max Pattis

Neben den beiden Verteidigern Radovan Gabri und Kai Lehtinen mussten die Hausherren heute Abend auch ohne Stürmer Kevin Fink auskommen. Für die Rittner begann das Match nicht nach Wunsch: Schon nach 3.36 Minuten brachte Devin Di Diomete Cortina mit 1:0 in Führung. Der Italienmeister hatte aber prompt eine Antwort parat. In der 11.18 Minute war es Alex Frei, der nach Lescovs-Zuspiel zum 1:1 ausglich. Ritten war nun klar tonangebend und drehte 18 Sekunden vor der ersten Drittelpause das Match. Wieder stand Frei goldrichtig und bezwang Cortina-Schlussmann Marco De Filippo Roia zum 2:1. Für den Kalterer Torgarant waren es die Saisontreffer Nummer 11 und 12.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Kapitän Dan Tudin in doppelter Überzahl auf 3:1, wenig später verkürzte Cortina mit Marco Sanna auf 2:3. Das Spiel gestaltete sich wieder recht ausgeglichen, wobei Ritten erneut wenige Sekunden vor dem letzten Pausentee jubeln durfte. Der Schwede Henrik Eriksson stellte in der 39.39 Minute den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Im Schlussdrittel legten die Lehtonen-Cracks noch einmal ordentlich nach. In der 45.19 Minute trug sich Ivan Tauferer in die Torschützenliste ein, damit war der Arbeitstag für De Filippo Roia beendet. Gleich darauf bezwangen zuerst Simon Kostner und dann Thomas Spinell seinen Backup Luca Burzacca zum 7:2. Danach kontrollierten die Hausherren das Match und brachten den siebten Sieg en Suite unter trockene Tücher.

Rittner Buam – SG Cortina 7:2 (2:1, 2:1, 3:0)

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Ivan Tauferer-Tobias Brighenti, Christoph Vigl-Imants Lescovs, Alexander Brunner-Andreas Lutz, Adam Giacomuzzi-Michael Lang; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Alex Frei-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Stefan Quinz

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

SG Cortina: Marco De Filippo Roia (ab 45.19 Luca Burzacca); Francesco Taufer-Nicholas Trecapelli, Federico Lacedelli-Nick Bruneteau, Massimo Cordiano-Michael Zanatta, Emanuele Larcher-Rene Vallazza, Devin Di Diomete-Francesco Adami-Luca Barnabo, Toumas Vänttinen-Mathieu Ayotte-Riccardo Lacedelli, Marco Sanna-Andrea Moser-Ronny De Zanna, Alessandro Zanatta-Giovanni Toffoli-Tommaso Alvera

Coach: Giorgio De Bettin

Schiedsrichter: Andrea Benvegnu, Turo Virta (Davide Mantovani, Daniel Rigoni)

Tore: 0:1 Devin Di Diomete (3.36), 1:1 Alex Frei (11.18), 2:1 Alex Frei (19.42), 3:1 Dan Tudin (27.52), 3:2 Marco Sanna (30.02), 4:2 Henrik Eriksson (39.39), 5:2 Ivan Tauferer (45.19), 6:2 Simon Kostner (47.26), 7:2 Thomas Spinell (48.32)

Max Pattis

Alps Hockey League, 18. Runde, Samstag, 24. November 2018

EHC Lustenau – EC Klagenfurt II 4:3 (2:0, 0:3, 2:0)

1:0 Martin Grabher (4.47), 2:0 Martin Grabher (14.11), 2:1 Philipp Cirtek (21.07), 2:2 Markus Pirmann (23.11), 2:3 Philipp Cirtek (34.31), 3:3 Marc-Olivier Vallerand (47.47), 4:3 Marc-Olivier Vallerand (58.48)

EK Zeller Eisbären – Red Bull Juniors 2:3 n.P. (1:0, 0:1, 1:1, 0:0)

1:0 Fabian Scholz (10.53), 1:1 Casper Evertsson (38.04), 1:2 Tobias Schmitz (50.33), 2:2 Peter LeBlanc (59.21), 2:3 entscheidender Penalty: Casper Evertsson (65.00)

EC Kitzbühel – HDD Jesenice 4:3 n.V. (2:0, 1:1, 0:2, 1:0)

1:0 Adam Havlik (12.26), 2:0 Henrik Hochfilzer (18.49), 3:0 Mario Ebner (24.43), 3:1 Nik Pem (30.00), 3:2 Luka Basic (46.41), 3:3 Tadej Cimzar (47.50), 4:3 Peter Lenes (64.50)

EC Bregenzerwald – VEU Feldkirch 1:5 (1:0, 0:2, 0:3)

1:0 Christian Ban (4.38), 1:1 Diethard Winzig (34.53), 1:2 Niklas Gehringer (37.59), 1:3 Robin Soudek (49.15), 1:4 Smail Samardzic (51.27), 1:5 Patrick Ratz (57.15)

Fassa Falcons – WSV Wipptal Broncos 1:6 (0:1, 0:4, 1:1)

0:1 Matthias Mantinger (14.11), 0:2 Matthias Mantinger (21.44), 0:3 Paolo Bustreo (25.54), 0:4 Tobias Kofler (28.26), 0:5 Kyle Just (37.46), 1:5 Elias Thum (49.49), 1:6 Luca Felicetti (56.02)

HC Pustertal – HC Gherdeina 8:0 (3:0, 2:0, 3:0)

1:0 Teemu Virtala (11.27), 2:0 Armin Hofer (15.43), 3:0 Raphael Andergassen (17.58), 4:0 Marko Virtala (30.59), 5:0 Armin Hofer (38.37), 6:0 Gregor Grossgasteiger (41.54), 7:0 Gregor Grossgasteiger (49.29), 8:0 Gregor Grossgasteiger (51.56)

Rittner Buam – SG Cortina 7:2 (2:1, 2:1, 3:0)

0:1 Devin Di Diomete (3.36), 1:1 Alex Frei (11.18), 2:1 Alex Frei (19.42), 3:1 Dan Tudin (27.52), 3:2 Marco Sanna (30.02), 4:2 Henrik Eriksson (39.39), 5:2 Ivan Tauferer (45.19), 6:2 Simon Kostner (47.26), 7:2 Thomas Spinell (48.32)

Asiago Hockey – HC Mailand 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) – nach 45 Minuten

0:1 Guillaume Doucet (12.21), 1:1 Marco Rosa (36.08), 2:1 Alexander Gellert (41.51)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 18. Spieltag

1. HC Pustertal 50 Punkte (-1 Spiel)

2. EHC Lustenau 38

3. VEU Feldkirch 37 (+1 Spiel)

4. Red Bull Juniors 35

5. HK Olimpija 33 (-1 Spiel)

6. Asiago Hockey 33 (-3 Spiele)

7. HDD Jesenice 31 (-1 Spiel)

8. WSV Wipptal Broncos 31 (-2 Spiele)

9. Rittner Buam 30 (-3 Spiele)

10. HC Gherdeina 24

11. EK Zeller Eisbären 22

12. SG Cortina 21 (-1 Spiel)

13. EC Kitzbühel 20 (-1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 14 (+1 Spiel)

15. HC Mailand 11 (-1 Spiel)

16. Fassa Falcons 5 (-3 Spiele)

17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Siebter Sieg in Folge: Ritten zwingt Cortina in die Knie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Universalgelehrter
18 Tage 1 h

und der 17 in folge nicht erwähnenswert? einseitig!

wpDiscuz