Nachwuchstalent lässt erneut aufhorchen

Sinner zieht ins Hauptfeld von Lyon ein

Sonntag, 19. Mai 2019 | 17:08 Uhr

Jannik Sinner ist am Sonntagmittag ins Hauptfeld des ATP-250-Turniers von Lyon eingezogen. Der 17-jährige Sextner setzte sich in der zweiten, entscheidenden Qualifikationsrunde gegen Gastgeber Tristan Lamasine nach 1:17 Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:3 durch.

Sinner schaltete gestern zum Auftakt Antoine Hoang (ATP 142) aus, während der 26-jährige Franzose, der im ATP-Ranking an Position 275 geführt wird, überraschend Alexander Bublik aus Kasachstan (ATP 94) in drei Sätzen bezwingen konnte. Heute war beim jungen Pusterer aber Endstation. Sinner zog im ersten Satz gleich auf 2:0 davon. Lamasine glich wenig später mit dem Rebreak zum 4:4 aus, der „Azzurro“ holte im neunten Game aber wiederum das Break zur 5:4-Führung. Auf eigenem Aufschlag machte Sinner den Deckel nach 42 Minuten zum 6:4 zu.

Im zweiten Spielabschnitt stellte der Pusterer wiederum gleich auf 3:1. Sinner ließ auf eigenem Service keine Breakchancen zu und holte im neunten Spiel, immer auf Aufschlag von Lamasine, das entscheidende Break zum 6:3-Endstand.

Auf wen Sinner in der ersten Runde im Hauptfeld trifft, muss erst ausgelost werden. Der Pusterer könnte gegen den Kasachen Mikhail Kukushkin, den Australier Bernard Tomic, den Franzosen Richard Gasquet oder den US-Amerikaner Taylor Fritz spielen.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Sinner zieht ins Hauptfeld von Lyon ein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Sinner soll den anderen gewinnen lassen!!

TanteEmma
TanteEmma
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Weiter so und so guat wia der Seppi wern💪🏻👍🏻

wpDiscuz