HSV-Watt-Turnier

So sehen Sieger aus

Montag, 28. Januar 2019 | 19:05 Uhr

Bozen – Kürzlich ging das alljährliche Preiswatten-Turnier des Haslacher Sportvereins (HSV) über die Bühne. 36 Paare spielten in der Berufsschule „Einaudi“ in Bozen um die Punkte. Wattkönige wurden schließlich Armin Unterhauser und Martin Fink aus Bozen.

Sichtlich zufrieden mit der regen Beteiligung und dem Ablauf des Watt-Turniers zeigte sich HSV-Präsident Arthur Bertagnolli: „Bereits seit über zehn Jahren organisiert der Verein erfolgreich das Watt-Turnier. Was mich besonders freut sind die konstant hohen Anmeldungen. Das zeigt, dass unser Angebot ansprechend ist und gerne angenommen wird.“

Nach zahlreichen hochklassigen Watt-Duellen ging schließlich das Watt-Duo Armin Unterhauser und Martin Fink als Sieger hervor. Sie waren gemeinsam mit einem weiteren Paar nach fünf Spielen unbesiegt, hatten am Ende aber mehr Punkte auf ihrem Wattblock stehen. So sicherten sie sich den Titel des Wattkönigs und damit zwei Hammen Speck als Siegerpreis.

Präsident Bertagnolli dankte den Watt-Begeisterten für ihre Teilnahme, den Sponsoren für die tollen Preise, der Berufsschule „Einaudi“ für die Räumlichkeiten und den zahlreichen freiwilligen Helfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Abschließend verwies er auf die nächste Veranstaltung des Haslacher Sportvereins, das Vereinsskirennen am 10. Februar in Reinswald.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz