Der Mann des Tages: Andrea Vendrame

Solosieg für Italiener Vendrame auf drittletzter Giro-Etappe

Freitag, 24. Mai 2024 | 18:19 Uhr

Von: APA/sda

Der Italiener Andrea Vendrame hat sich am Freitag mit einer Solofahrt in Sappada unweit der österreichischen Grenze die 19. Etappe des Giro d’Italia gesichert. Der 29-Jährige vom Team Decathlon-AG2R, für das auch ÖRV-Ass Felix Gall fährt, nahm dem zweitplatzierten Spanier Pelayo Sanchez am drittletzten Tag der Italien-Rundfahrt fast eine Minute ab. Die Spitzenfahrer um den überlegenen Leader Tadej Pogacar gönnten sich einen gemächlichen Nachmittag.

Die Etappe im Friaul wies fast 3.000 Höhenmeter auf. Vendrame gewann unweit seiner Heimat seine zweite Giro-Etappe nach 2021. Er war Teil jener Ausreißer, die die Favoriten schon früh im Rennen hatten entkommen lassen. Pogacars oberösterreichischer Helfer Felix Großschartner führte die große Gruppe um seinen Kapitän mit fast 16 Minuten Rückstand als 19. ins Ziel. In der Gesamtwertung ist der 30-Jährige als 34. weiter bester Österreicher.

Spannung kam im Finish des drittletzten Teilstückes nur kurz auf, als der Gesamtdritte Geraint Thomas sechs Kilometer vor dem Ziel im Schlussaufstieg wegen einer Unachtsamkeit stürzte. Jene Akteure, die vom Sturz des Walisers hätten profitieren können, verzichteten jedoch auf eine Attacke und ließen Thomas wieder aufschließen.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz