St. Pölten will sich mit einem Sieg in die Pause verabschieden

St. Pölten hofft auf ersten Sieg in der Champions League

Mittwoch, 20. Dezember 2023 | 13:25 Uhr

Nur einen Punkt hat SKN St. Pölten in der Women’s Champions League in der Hinrunde der Gruppenphase gesammelt. Will Österreichs Frauenfußball-Meister noch in den Kampf um den Aufstieg aus der Gruppe B ins Viertelfinale einsteigen, zählt am Donnerstag (21.00 Uhr) in Prag gegen Slavia nur ein Sieg.

“Wir wollen und müssen morgen gewinnen – nur so gibt’s noch eine kleine Chance auf Platz zwei in der Gruppe”, erklärte auch Trainerin Liese Brancao. St. Pölten hat sich mit Heimniederlagen gegen Brann Bergen (1:2) und Slavia (0:1) in eine schwierige Position gebracht und ist nun in Prag und Ende Jänner in Norwegen auswärts gefordert.

St. Pölten liegt gleichauf mit Slavia bereits fünf Punkte hinter dem zweitplatzierten Team aus Bergen. Vor allem die Offensive mit erst einem Treffer hat bisher zu wenig produziert, Torhüterin Carina Schlüter war dafür schon zweimal im WCL-Team der Runde. “Lieber wäre mir, wenn diesmal eine Stürmerin aus unserem Team in die Top-Elf des Spieltages gewählt werden würde – das heißt nämlich, dass uns viele Tore gelungen sind”, sagte die Deutsche.

Die Reise nach Prag bildet den Jahresabschluss für die St. Pöltnerinnen, weiter geht es in der Champions League am 25. Jänner mit dem Heimspiel gegen Lyon, am 31. Jänner steht in Bergen das letzte Gruppenspiel auf dem Programm. Lyon ist der große Favorit auf den Gruppensieg, hat bisher alle drei Spiele problemlos gewonnen und kann am Donnerstag in Norwegen mit einem weiteren Erfolg den Gruppensieg fixieren.

Von: apa