„Buam“ landen in Kitzbühel satten Auswärtserfolg

Starkes Mitteldrittel beschert Ritten 6:2-Sieg

Samstag, 03. November 2018 | 22:26 Uhr

Kitzbühel – Fünfter Meisterschaftssieg in Folge für Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend auswärts in Kitzbühel, dank eines starken Mitteldrittels, souverän mit 6:2-Toren durch. Vor allem Kapitän Dan Tudin glänzte mit einem Hattrick. In der Tabelle liegen die Rittner mit 24 Zählern punktegleich mit Jesenice auf Rang 8.

Rittens Trainer Riku Lehtonen musste auch heute auf die beiden Verteidiger Radovan Gabri und Andreas Lutz verzichten. Für zwei „Buam“ war das heutige Match ein ganz besonderes: Henrik Eriksson und Olegs Sislannikovs, die im Vorjahr bei den Österreichern unter Vertrag standen, reisten erstmals als Gegner nach Kitzbühel.

Das Startdrittel begann jedoch nicht nach Wunsch für den Italienmeister. Bereits nach 4.32 Minuten gingen die „Adler“ mit dem norwegischen Verteidiger Andreas Marthinsen 1:0 in Führung. Danach war Ritten zwar klar spielbestimmend, doch Simon Kostner & Co. scheiterten stets an Kitzbühel-Goalie Tyler Rimmer. So blieb es nach 20 Minuten beim knappen Vorsprung der Österreicher.

Die Lehtonen-Truppe kam wie verwandelt aus der Kabine. Im Mitteldrittel lief bei den „Buam“ einfach alles zusammen, während Kitzbühel nur zuschauen konnte. In der 29.59 Minute glich Kevin Fink mit seinem zweiten Saisontor zum 1:1 aus, vier Minuten später brachte der Kalterer Torgarant Alex Frei die Rittner in Überzahl erstmals in Front. Damit aber nicht genug, denn in der 36.02 Minute gab Dan Tudin Adler-Schlussmann Rimmer zum dritten Mal das Nachsehen. Lediglich 14 Sekunden später war es wieder der Rittner Kapitän, der nach einem Zuspiel von Thomas Spinell auf 4:1 erhöhte. Das Sahnehäubchen setzte Tudin eine Minute vor der zweiten Drittelsirene, als er seinen persönlichen Hattrick zum 5:1 komplettierte. Somit war die Partie nach 40 Minuten zu Gunsten des Italienmeisters entschieden.

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels trug sich auch Markus Spinell in die Torschützenliste ein, während Peter Lenes fünf Minuten vor Schluss auf 2:6 verkürzte. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr, Ritten feiert den fünften Sieg in Folge in der AHL und darf jetzt in der Meisterschaft, wegen der Nationalmannschaftspause, bis zum 21. November pausieren. Vom 15. bis zum 17. November steht für die Lehtonen-Cracks hingegen das Continental-Cup-Halbfinale in Belfast an.

EC Kitzbühel – Rittner Buam 2:6 (1:0, 0:5, 1:1)

EC Kitzbühel: Tyler Rimmer (Theresa Hornich); Fabian Nußbaumer-Andreas Marthinsen, Mario Ebner-Manuel Rosenlechner, Gert Karitnig-Niclas Maurer; Tomas Mader-Toumas Kinnuen-Patrick Bolterle, Henrik Hochfilzer-Peter Lenes-Adam Havlik, Christopher Feix-Friedrich Schröder-Kevin Wirl, Florian Eder-Maximilian Wessner-Daniel Vojta

Coach: Tomas Martinec

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Kai Lehtinen-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Imants Lescovs, Alexander Brunner-Tobias Brighenti; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Alex Frei-Dan Tudin-Thomas Spinell, Kevin Fink-Julian Kostner-Markus Spinell, Philipp Pechlaner-Alexander Eisath-Stefan Quinz

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Oscar Wallner (Julia Kainberger, Florian Martin)

Tore: 1:0 Andreas Marthinsen (4.32), 1:1 Kevin Fink (29.59), 1:2 Alex Frei (34.12), 1:3 Dan Tudin (36.02), 1:4 Dan Tudin (36.16), 1:5 Dan Tudin (39.05), 1:6 Markus Spinell (41.53), 2:6 Peter Lenes (55.22)

Alps Hockey League, 13. Runde, Samstag, 3. November 2018

HK Olimpija – VEU Feldkirch 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)

0:1 Diethard Winzig (13.22), 1:1 Ales Kranjc (13.48), 1:2 Kevin Puschnik (22.25), 1:3 Christian Jennes (42.57), 1:4 Jordan Pfennich (56.03)

EC Klagenfurt II – Fassa Falcons 2:3 (1:1, 1:2, 0:0)

0:1 Martin Gran (7.06), 1:1 Marek Tvrdon (9.01), 2:1 Luca Rodiga (20.50), 2:2 Martin Gran (28.58), 2:3 Martin Gran (30.37)

EC Kitzbühel – Rittner Buam 2:6 (1:0, 0:5, 1:1)

1:0 Andreas Marthinsen (4.32), 1:1 Kevin Fink (29.59), 1:2 Alex Frei (34.12), 1:3 Dan Tudin (36.02), 1:4 Dan Tudin (36.16), 1:5 Dan Tudin (39.05), 1:6 Markus Spinell (41.53), 2:6 Peter Lenes (55.22)

EC Bregenzerwald – EHC Lustenau 3:6 (0:3, 1:3, 2:0)

0:1 Philipp Winzig (10.06), 0:2 Philip Putnik (15.58), 0:3 Maximilian Wilfan (18.33), 0:4 Dave Lebrecque (21.05), 1:4 Christian Haidinger (25.50), 1:5 Christopher D’Alvise (30.03), 1:6 Martin Grabher Meier (35.13), 2:6 Kai Fässler (50.59), 3:6 Christian Haidinger (55.14)

EK Zeller Eisbären – HDD Jesenice 2:12 (1:4, 1:4, 0:4)

0:1 Gasper Glavic (7.08), 1:1 Christoph Herzog (10.34), 1:2 Gasper Glavic (11.40), 1:3 Philippe Paradies (15.42), 1:4 Urban Sodja (16.55), 1:5 Patrik Rajsar (23.19), 1:6 Philippe Paradies (26.17), 1:7 Philippe Paradies (30.31), 2:7 Louke Oakley (34.19), 2:8 Nik Pem (38.16), 2:9 Philippe Paradies (40.32), 2:10 Gasper Sersen (42.46), 2:11 Gasper Glavic (47.03), 2:12 Philippe Paradies (54.34)

WSV Wipptal Broncos – SG Cortina 3:2 (2:1, 0:1, 1:0)

0:1 Mathieu Ayotte (11.46), 1:1 Tobias Kofler (12.37), 2:1 Matthias Mantinger (19.07), 2:2 Riccardo Lacedelli (26.35), 3:2 Hannes Oberdörfer (43.52)

HC Pustertal – MC Mailand 6:3 (1:1, 3:1, 2:1)

1:0 Raphael Andergassen (12.10), 1:1 Francis Verreault-Paul (18.29), 2:1 Raphael Andergassen (22.04), 3:1 Max Oberrauch (37.12), 4:1 Lukas De Lorenzo Meo (38.59), 4:2 Riley Brace (39.59), 4:3 Guillaume Doucet (47.10), 5:3 Markus Gander (52.21), 6:3 Tommaso Traversa (58.14)

HC Gherdeina – Red Bull Juniors 1:2 (0:1, 1:1, -:-) – nach 40 Minuten

0:1 Julian Klöckl (1.11), 1:1 Gabriel Vinatzer (27.32), 1:2 Jesper Kokkila (35.12)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 13. Spieltag

1. HC Pustertal 39 Punkte

2. EHC Lustenau 31

3. HK Olimpija 30 (+1 Spiel)

4. Red Bull Juniors 29 (+1 Spiel)

5. Asiago Hockey 27 (-1 Spiel)

6. VEU Feldkirch 25

7. HDD Jesenice 24 (+1 Spiel)

8. Rittner Buam 24

9. WSV Wipptal Broncos 23

10. HC Gherdeina 18 (+1 Spiel)

11. SC Cortina 15

12. EC Kitzbühel 15

13. EK Zeller Eisbären 14 (+1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 10 (+2 Spiele)

15. HC Mailand 8

16. Fassa Falcons 5 (-2 Spiele)

17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Starkes Mitteldrittel beschert Ritten 6:2-Sieg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

einseitig!

Dublin
Dublin
Kinig
12 Tage 19 h

…die Buam hom holt die bessere Presse…

wpDiscuz